20. Jänner 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping Deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

menü

20.01.2020
GN Logo

Onlinemagazin

GN Logo

Kulinarische Vorteilswelt

GN Logo

Top 500 Restaurants Wiens

GN Logo

Gastro & Hotel Jobbörse

GN Logo

Genussportal

Gmoakeller

Gastro News Wien
falstaff

Das Restaurant

In der Speisekarte findet jeder Gast sein Lieblingsessen wieder. Das Angebot reicht von Salaten und Suppen bis hin zu Würstel und Schnitzel. Als Dessert werden diverse Palatschinken oder ein herrlich duftender Apfelstrudel serviert.

Bewertungen

  1. Dr.Michel Antauer findet das Restaurant Gmoakeller verdient
    9. Dezember 2019

    Wunderbares alt Wiener Gasthaus,schön das es sowas immer wieder noch gibt.
    Essen hevorragend,Sevice sehr freundlich!
    Nur 1 Minus
    Stoffsevietten würden den perfekten Eindruck abrunden!
    Insbesondere weil ein grosser Tisch mit Stoffservietten gedeckt war!
    Bei uns leider nur billigste Papiersevietten!

  2. Regina Tschannerl findet das Restaurant Gmoakeller verdient
    27. Februar 2019

    Der Gmoakeller wird von uns geschätzt weil
    1) das Personal freundlich und zuvorkommend ist
    2) die Küche auch nach 10 Uhr noch arbeitet
    3) das Ambiente unvergleichlich ist
    4) die Küche auch immer wieder innovative Ideen hat.
    Beim letzten Besuch wurde ich allerdings arg enttäuscht: Bauernkrapfen mit gebeizten Lachsstücken sind zwar schön angerichtet, rechtfertigen den Preis aber nicht. Dazu kam dass der „Krapfen“ ein zähes, altes Stück Germ-Irgendwas war, das mit Krapfen nichts zu tun hat.
    Schade!

  3. E. Schramböck findet das Restaurant Gmoakeller verdient
    20. November 2018

    Erdäpfelstrudel unter jeder Kritik, in Scheiben geschnitten und angebraten, wie ein Knödel, Inhalt festgepresst und außen herum eine Teighaut, schrecklich. „Gebratenes Gänseleberstück“ war kalt und nicht gewürzt, die Fülle der „Gänseleberravioli“ ebenfalls. Grauslich. Das ein Wiener Wirtshaus zu nennen, schreckt jeden ab.

  4. mag. brigitte urbarz findet das Restaurant Gmoakeller verdient
    27. Dezember 2017

    Gepflegt-uriges Lokal mit aufmerksam-freundlichem Servicepersonal mit dem gewissen Wiener Charme.Die Speisekarte bietet auch eine große Anzahl an kleinen Gerichten fürs Souper nach dem Theater oder Konzert; alles immer auf Haubenniveau zubereitet.Die Getränke passen zum Niveau der Speisen.Und bei alledem sind die Preise moderat.Guten Appetit.

Bewertung abgeben

Essen
Service
Ambiente
Bierqualität

Blogheim.at Logo
X