27. Oktober 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

menü

27.10.2020
GN Logo

Onlinemagazin

GN Logo

Kulinarische Vorteilswelt

GN Logo

Gastro News Guides

GN Logo

Gastro & Hotel Jobbörse

GN Logo

Genussportal

Vestibül

Gastro News Wien
Gault Millau
falstaff
A la carte

Das Restaurant

Das Wiener Burgtheater, von den Bewohnern der Stadt liebevoll „die Burg“ genannt, bildet die Kulisse für das Restaurant Vestibül.

In den namensgebenden Vorräumen des Theaters – der kaiserlichen Kutscheneinfahrt und dem angrenzenden Marmorsaal – vereinen sich Historie des Hauses und kulinarische Höchstleistung zu einem einzigartigen Ambiente. Erfahren Sie Essen und Trinken als Bestandteil unserer Kultur – in den Räumlichkeiten des Vestibüls oder in unserem Gastgarten an der Wiener Ringstraße.

Bewertungen

  1. Angela Guschlbauer findet das Restaurant Vestibül verdient
    14. Dezember 2019

    Waren gestern mit ausländischen Freunden im Vestibül und wurden nur enttäuscht. Die Hummersuppe – dunkelbraun, ich nehme an der Hummer war verkohlt, denn typischer Hummergeschmack gleich null. Die gebratene Leber war ganz ok, dagegen das Ceviche geschmacklos und der innen rote, daher zähe Girardi Rostbraten hatte mit dem gut gedünsteten Rostbraten mit Pilzen und Gurkerl in einer feinen Rahmsauce, der es sein sollte, gar nichts zu tun.
    Einzig das Kalbsbeuscherl mit gebratenen Knödelscheiben war sehr gut.
    Das offene Zwettler Bier ist immer und überall gut, aber die Weine sind stark überteuert und nicht gut. Wir hatten zunächst den Chardonnay von Bernhard(zurückgeschickt, weil trüb, leer und kein Chardonnaygeschmack) und dann den von M. Altenburger, der nur teuer, aber das Geld auch nicht wert war. In dem Etablissement scheint niemand etwas von Wein zu verstehen, denn wenn man sich im Weinviertel oder dem Burgenland umsieht und verkostet, findet man köstliche Chardonnays zu wohlfeilen Preisen (die allerdings bei uns in Österreich meist einen 300 bis 400% Aufschlag in den Restaurants erfahren; immer wieder ein Ärgernis). Die Servicecrew gut, aber uneffizient, das Ambiente interessant, weil Teil des Burgtheatergebäudes.
    Wir waren davor ein paar Mal anlässlich von Sponsionsfeiern dort, und die Brötchen, Häppchen, Fingerfood war jeweils ok. Aber für einen schönen Abend nie wieder!

  2. Ernst W, findet das Restaurant Vestibül verdient
    8. Februar 2019

    Das beste Minuten Steak, das ich je gegessen habe! Das Steak war unglaublich zart, verfeinert mit Kohlrabi Gratin und Haselnüssen war es eine riesen Freude für meinen Gaumen.

    1. Veronika Doppler sagt dazu 8. Februar 2019

      vielen herzlichen Dank, das freut uns sehr!
      liebe Grüße aus dem Vestibül

Bewertung abgeben

Essen
Service
Ambiente
Bierqualität

Blogheim.at Logo
X