Die 500 besten restaurants wiens
14. Dezember 2018
GastroNews Logo GastroNews Lokalfuehrer Logo

Die 500 besten restaurants wiens

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping Deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

menü

14.12.2018
GN Logo

Onlinemagazin

GN Logo

Kulinarische Vorteilswelt

GN Logo

Top 500 Restaurants Wiens

GN Logo

Gastro & Hotel Jobbörse

GN Logo

Genussportal

Wienerisch

Alle Wege führen nach Wien

Wien ist multikulturell, offen, lebendig und alles andere als fad. Die Kaiserstadt ist nicht nur das Paradies für Touristen, sondern auch die Stadt, die angesprochen wird, sobald es um kulinarische Vielfältigkeit geht. Vom afghanischen Restaurant bis hin zum Lokal mit Vorarlberger Küche, der Kulinarik in Wien sind keine Grenzen gesetzt. Neben der gastronomische Diversität, hat auch Tradition einen wichtigen Stellenwert erhalten. So ist kommt auch die Kaffeehaustradition nicht zu kurz. Diese wird bis heute gepflegt und geschätzt, genauso wie das Mittagessen am Sonntag beim Heurigen oder das Schnitzel im urigen Beisl. Ob Schnitzel, Tafelspitz, Apfelstrudel oder Powidltascherl, die Wiener Küche ist reich an kulinarischen Traditionen, die sich aus der Geschichte heraus entwickelt haben. Die Einflüsse der böhmischen und ungarischen Küche sind bis heute noch sichtbar und es sind vor allem diese Einflüsse, die die den traditionellen Gerichten ihren Kultcharakter gegeben haben.

Mei Bier is ned deppat.

Im Mittelpunkt der Wiener Lebensart, steckt vor allem gutes Essen und ein Achterl Bier. Wer so richtig wienerisch essen gehen will, der verzichtet lieber auf internationale Küche und begibt sich lieber auf eine kulinarische Reise durch die Wiener Küche bei einem Heurigen. Hier gibt es statt Coq au vin, Spezialitäten wie Backhendl oder Schweinsbrat’l mit Sauerkraut. Eine Eigenart der Wiener Küche ist es auch das traditionelle Heurigen Buffet, bei dem die Leckereien direkt bestellt und ausgegeben werden. Hier können auch Schmankerl wie Kärntner Salami oder Heringsschmaus bestellt und danach gegessen werden. Der Heurige Mayer am Pfarrplatz oder Klee am Hanslteich bieten zum Beispiel authentische Gerichte der Wiener Küche an. Wienerisch essen zu gehen, bedeutet auch deftig und recht kohlenhydratreich zu essen, daher ist die Wiener Küche nichts für jeden Tag. Doch ab und zu kann man sich die Schmankerl gönnen und dazu auch richtiges Heurigen Flair genießen.

http://gastronews.wien/restaurants/gastwirtschaft-blauensteiner/

http://gastronews.wien/restaurants/pfarrplatz/

http://gastronews.wien/restaurants/kleeamhanslteich/

Alle Küchen zeigen

X