Die 500 besten restaurants wiens
14. Dezember 2018
GastroNews Logo GastroNews Lokalfuehrer Logo

Die 500 besten restaurants wiens

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping Deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

menü

14.12.2018
GN Logo

Onlinemagazin

GN Logo

Kulinarische Vorteilswelt

GN Logo

Top 500 Restaurants Wiens

GN Logo

Gastro & Hotel Jobbörse

GN Logo

Genussportal

Neapolitanisch

Eine süße Versuchung

Italien ist reich an traumhaften und verträumten Landschaftsstreifen sowie historisch bedeutenden Städten und eines dieser Städte ist Neapel in der Region Kampanien. Neben den historischen Bauten und der UNESCO Weltstätte Pomeji, bietet Neapel auch einige kulinarische Hochgenüsse und verzaubert sowohl in Italien als auch in Wien die Gäste mit leckeren Köstlichkeiten, die mit Leidenschaft und Hingabe zubereitet werden. Die klassischen Gerichte, die in Europa als neapolitanisch gelten, sind die Spaghetti Napoli und die Pizza alla Napoletana. Doch die regionale Küche hat weitaus mehr zu bieten als nur diese zwei Gerichte. Sie ist eine süße Versuchung, der man nur schwer widerstehen kann. Aus Neapel stammen auch die Struffoli –  ein Gebäck, das während der Weihnachtszeit gern gegessen wird und antike Tradition hat. Nicht zu vergessen sind auch die herrlichen Zitronenköstlichkeiten wie die Delicia al limone. Nicht umsonst beschrieb Goethe damals Italien als das Land, in dem die Zitronen blühen.

Kampanische Küche

Die neapolitanische Küche gleicht sehr der regionalen Küche. Deshalb sind auch kampanische Einflüsse deutlich zu sehen. Auf der einen Seite, gab es einfache Speisen, die aus Getreide und Feldfrüchten bestanden. Auf der anderen Seite gab es das Essen für den Adel, das sehr üppig und fantasievoll war. Mit der Zeit verschwammen diese zwei Küchenstile und wurden zu einem Ganzen. Heute gilt Kampagnien als eine der fruchtbarsten Regionen. Deshalb sind frische Zutaten wie Tomaten, Basilikum, Olivenöl und Knoblauch omnipräsent. Doch auch Büffelmozzarella und diverse Traubensorten sowie Fisch-und Käsesorten gehören zum kampanischen Küchenstil. Holen Sie sich ein Stück Kampagnien oder besser gesagt ein Stück Napoli nach Wien. Gehen Sie mit Ihren Liebsten in eines der Restaurants, die neapolitanische Küche anbieten und genießen Sie das Ambiente und die schmackhaften Kreationen. Das Capa Tosta oder das Il Sestante sind nur eines der wenigen Lokale, die originale neapolitanische Speisen servieren.

http://gastronews.wien/restaurants/sestante/

http://gastronews.wien/restaurants/barbaro-2/

http://gastronews.wien/restaurants/lautentico/

Alle Küchen zeigen

X