Die 500 besten restaurants wiens
22. October 2018
GastroNews Logo GastroNews Lokalfuehrer Logo

Die 500 besten restaurants wiens

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Gutscheine Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

menü

22.10.2018
GN Logo

Onlinemagazin

GN Logo

Kulinarische Vorteilswelt

GN Logo

Top 500 Restaurants Wiens

GN Logo

Gastro & Hotel Jobbörse

GN Logo

Genussportal

Pichlmaiers zum Herkner

Dornbacher Straße 123, 1170 Wien

Kostprobe abgelaufen

Diese Kostprobe ist leider schon vorbei!

Möchten Sie die aktuellen Angebote sehen, folgen Sie diesem Link zu den aktuellen Kostproben.

3 Gänge Dinner Menü

Carpaccio vom Reh
Kräuter | Sauerkirschen | Endiviensalat

***
Wildschweingulasch
Laugenknödel | Kohl | Sauerrahm

***
Zitronen Topfenknödel
Butterbrösel | Quitte

€ 34,50 p.P.

Inklusive Kaffee sowie Aperitif oder Digestif.

Kostprobe abgelaufen

Diese Kostprobe ist leider schon vorbei!

Möchten Sie die aktuellen Angebote sehen, folgen Sie diesem Link zu den aktuellen Kostproben.

Restaurant

Restaurant Tester .wien
Gault Millau
falstaff
A la carte

Beschreibung

Ein Duett aus zeitgenössischer Küche und steirischem Charme

Pichlmaiers zum Herkner steht für moderne, österreichische Qualitätsküche und steirischen Wienerwald Charme. Nach zwei Jahren Umbauarbeiten wird nun das Restaurant unter dem Namen „Pichlmaiers zum Herkner“ wieder eröffnet und erstrahlt wieder in seinem Hochglanz. Noch immer in der Dornbacher Straße zu Hause, bekocht das Wirtshaus seine Gäste nach feinster Art.

Rustikal und heimelig

Das Interieur ist rustikal, gemütlich und modern. Die Kombination aus pastellblauen Stühlen mit Herzverzierungen und grauen Raulederbänke, lädt die Gäste zum gemütlichen miteinander sitzen ein. Die Kontraste zwischen dem warmbeigen Ahornboden und der schwarzen Holverkleidung, verleihen dem Raum eine gemütliche Atmosphäre und wirken sehr einladend. Alles ist mit bestem Gewissen platziert worden, von den Blumen bis hin zum Besteck.

Küche alla Pichlmaier

Dem Grundsatz „der Mensch lebt nicht um zu essen, sondern um gut zu essen“ bleibt Pichlmaiers zum Herkner treu. Hier werden die Gerichte nach österreichischem Vorbild gekocht und mit Raffinesse verfeinert. Klassiker wie Krautfleckerl &Co dürfen hier auf der Speisekarte nicht fehlen. Doch auch steirische Familienrezepte wie „Lachsforelle Radlberg mit jungem Knoblauch, Frühlingsgemüse & Erdäpfelnockerln“ kommen hier auf den Teller. Alle Zutaten stammen aus der Region, denn auf Qualität wird hier wert gelegt. Traditionelle Rezepte mit feinen Akzenten lassen Gaumen und Herz verschmelzen. Der Bauerntopfen mit Grießflammerie und Rhabarber und das Esterhazy-Parfait mit Zwetschken & Nougat sind nur eine zarte, doch betörende Auswahl an Desserts,  mit der Pichlmaiers zum Herknerseine Gäste bezirzt. Die Weinkarte setzt sich aus den Weinen der Wachau zusammen und bietet auch dadurch 100% österreichischen Genuss. Das Wissen über den Weinbau, das bereits seit Generationen weitergegeben wird, verleiht dem Wein seinen aromatischen, besonderen Geschmack an dem sich auch die Weinliebhaber gern erfreuen.

Gästekritiken

  1. Brigitta H.

    Wir waren im Rahmen der Restaurantwochen zum ersten Mal beim Herkner und waren leider enttäuscht. Das Lokal selbst und auch der Empfang war sehr nett, der spätere Service jedoch eher nachlässig.
    Die Speisen blieben leider auch weit unter unseren Erwartungen – der Kräutersalat war kaum mariniert, die Roulade trocken und der Fischeintopf geschmacklich zwar gut, aber vom Inhalt eher „mager“. Der Teig für die Zwetschkenknödel hätte für zwei gereicht.
    Vielleicht haben wir einen schlechten Tag erwischt, aber wir werden es uns sicher überlegen wieder zu kommen – schade!

  2. Georg S.

    Super Service, Gutes Essen, Cehf und Chefin bedienen selber

  3. i-ger

    Das Essen – und das Service – waren wundervoll. Die Speisen sind erfrischend kreativ und von außergewöhnlichem Geschmack und wunderbarer Qualität. Das Hauptgericht toppte sogar noch den ersten Gang durch einen einmaligen, geheimnisvoll verschlungenen Dialog mit dem perfekt ausgewählten Wein. Im guten, sehr professionell beratenden Dialog mit den Gästen standen auch die MitarbeiterInnen, die nicht nur rasch und freundlich bedienten, sondern auch wundervolle Empfehlungen zur Weinkarte gaben. Was ebenfalls ausnehmend gut gefallen hat, war das vom Geschmack her die Fantasie beflügelnde, angenehm würzig zusammengestellte Gedeck, das mich ein bisschen an die Würzigkeit von Kräutern direkt neben einem klaren, hochgelegenen Bergsee in den Alpen erinnerte und nahtlos, wie sanft in den ersten Gang überleitete. Auch die Lage in Richtung Stadtrand trägt sehr zum kulinarischen Genuss und zur Erholung vom Alltagsstress bei. Insgesamt so perfekt rund, wie die Kreise der die benachbarte Kirche umrundenden Tram. Sehr gerne wieder.

  4. Gerhard

    Sehr gemütliches Restaurant. Das Menü, anlässlich der Wiener Restaurantwoche, war köstlich und von hervorragender Qualität. Sehr nettes aufmerksames Service. Wir waren das erste Mal hier und kommen sicherlich wieder !!!

X