Die 500 besten restaurants wiens
20. November 2018
GastroNews Logo GastroNews Lokalfuehrer Logo

Die 500 besten restaurants wiens

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping Deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Gästekritiken Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

menü

20.11.2018
GN Logo

Onlinemagazin

GN Logo

Kulinarische Vorteilswelt

GN Logo

Top 500 Restaurants Wiens

GN Logo

Gastro & Hotel Jobbörse

GN Logo

Genussportal

Donaukanal

Beliebte Flanier- und Genussmeile

Wo lässt es sich bei sommerlichen Temperaturen herrlicher feiern und essen als am Donaukanal? Tagsüber ist der Donaukanal beliebte Flaniermeile. Hier versammelt sich Alt und Jung um bei warmen Temperaturen eine kühle Erfrischung zu genießen, entspannt mit Freunden zu plaudern oder einfach die Gedanken schweifen zu lassen. Abends lädt der Donaukanal mit seinen Clubs zum Feiern ein, büßt aber kein Stück von seiner einzigartigen Lässigkeit ein. Wer nicht so gern das Tanzbein schwingen möchte, findet in einer der vielen Bars sicher ein nettes Plätzchen. Neue Gastronomiekonzepte sowie moderne Beleuchtung haben den Donaukanal in den vergangenen Jahren außerdem belebt. Moderne, auf junges Publikum abgestimmte Lokale bieten beispielsweise köstliche Burgerspezialitäten, greifen hippe Streetfoodkreationen auf, oder begeistern mit neu inspirierten Klassikern. Aber auch renommierte Gerichte lassen sich auf den Speisekarten finden und auf Terassen mit wunderbarem Ausblick allein , mit Freunden oder der Familie genießen.

Für Partylöwen, Sportliche und Genießer

Neben feiern und essen eignet sich der Donaukanal vor allem auch dazu, sportlich aktiv zu werden. Machen Sie beispielsweise mit dem Fahrrad den über 17 km langen Donaukanal unsicher und kosten Sie sich durch seine kulinarischen Angebote. Wir garantieren Ihnen, der Donaukanal hat viele Gesichter. Der Beginn des Kanals zweigt bei Nussdorf ab und mündet nahe dem Alberner Hafen an der Grenze des 2. zum 11. Bezirkes. Während es an seinen Endpunkten eher ruhig zugeht, ist die Region um den Schwedenplatz besonders belebt. Erkunden lässt sich der Donaukanal aber natürlich auch zu Fuß oder eventuell mit Inlineskates. Um es auf den Punkt zu bringen lässt sich sagen, dass der Donaukanal für Jeden etwas zu bieten hat.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wiens trendigste Szenelokale 

Amerikanische Küche in Wien

hervorragende Französiche Küche in Wien

Alle Grätzel zeigen

X