Die 500 besten restaurants wiens
22. April 2019
GastroNews Logo GastroNews Lokalfuehrer Logo

Die 500 besten restaurants wiens

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping Deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

menü

22.04.2019
GN Logo

Onlinemagazin

GN Logo

Kulinarische Vorteilswelt

GN Logo

Top 500 Restaurants Wiens

GN Logo

Gastro & Hotel Jobbörse

GN Logo

Genussportal

Gasthaus Pöschl

Gastro News Wien
falstaff

Das Restaurant

Schon seit dem Jahr 2000 betreibt der erfolgreiche Schauspieler und Gastronom Hanno Pöschl sein eigenes Restaurant. Mit dem fälligen Umbau des „Immervoll“ im Jahr 2010, verabschiedete sich auch der Koch Sigi Immervoll von der Gaststätte. Seitdem steht nicht nur der Name Pöschl auf der Hausfassade, sondern auch der neue Besitzer selbst am Herd. Zusammen mit seiner Frau, Köchin und Kochbuchautorin Andrea Karrer, führt er nun den Innenstadt-Klassiker weiter.

An der Speisekarte musste Hanno Pöschl nicht viel verändern, denn schon zuvor galt das Lokal als Magnet für Touristen, Studenten, Künstler und Liebhaber der guten alten Hausmannskost und war „immer voll“. Die Speisekarte zeigt einen Mix aus der charakteristischen österreichischen Küche und italienischen Kreationen. Andrea Karrer ist für die österreichischen Spezialitäten wie das Bruckfleisch (besteht vorwiegend aus geschmorten Innereien) oder Buchteln mit Kanarimilch verantwortlich. Auf besondere Resonanz stoßen die Gerichte unter dem Titel „gebackene G´schichten“ wie das Wiener Schnitzel, der Backhendlsalat, gebackene Käseblunzenradl auf Roterüben-Salat oder die gebackene Medaillons vom Weinviertler Strohschwein. Weitere Speisen wie ein klassischer Tafelspitz, Rindsragout mit Semmelknödel, Kümmelbraten mit Kraut und Knödel, Geschnetzeltes vom Kalbsfilet mit Pilzen und Nudeln oder die Haus Sulz mit rotem Zwiebel, Essig und Kernöl dürfen in so einem Ur-Wiener-Beisl natürlich nicht fehlen. Für die vegetarischen Besucher gibt es Ziegenfrischkäse auf Blattspinat und Linsengemüse mit Serviettenknödel. Ein gutes Mohr im Hemd, einen Weintraubenstrudel mit Zimtrahm, Schokoladenmousse mit Beerenragout oder ein berühmt berüchtigter Scheiterhaufen mit Vanillesauce, zählen zu den klassischen Wiener Nachspeisen auf der Speisekarte.

Als besonders Highlight können die Gäste an warmen Tagen im Schanigarten, direkt am Franziskanerplatz ihren Besuch im Gasthaus Pöschl genießen. Das Lokal ist klein, aber angesichts der zahlreichen Gäste ein kulinarischer Geheimtipp in der Gastronomieszene.

Bewertungen

  1. Sabine Leitl findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    17. Februar 2019

    Besser, köstlicher, einfallsreicher und gediegener kann man kaum wo österreichische Küche genießen – schlicht und einfach seeehr gut! Danke

  2. Vroni Aichinger findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    23. Januar 2019

    Wenn ich nicht selbst koche, dann geh ich ins Gasthaus Pöschl.
    Ich liebe das Freitagsmenu mit Suppe und warmer Mehlspeise, das Backhenderl, die Schnitzel, das Krenfleisch, das Reisfleisch und und..
    Eigentlich schmeckt alles…

  3. Markus Kahane findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    28. Dezember 2018

    „Wienerisch“ im besten Sinne: Gelungene Symbiose von geschmackvollem Ambiente ohne Anflug von Kitsch und pseudo-heimeligem Ambiente – der großartigen Innenarchitektur von Hermann Czech sei’s gedankt – hervorragender zeitiger Wiener Küche und schlanker, gediegener Weinkarte mit ausgesuchten, ausgezeichneten regionalen Tropfen, professionellem, charmantem und entgegenkommendem Service – kein Wunder, dass die Tische umfehdet sind und Reservierung Tage zuvor anzuraten ist!

  4. Hannover findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    26. Mai 2018

    Service schlecht, uns wurde sehr widerwillig ein Tisch gegeben. Salat war mit Erde verschmutzt, der Kellner reagierte unfreundlich, keine Entschuldigung, nichts. Kein Danke beim Zahlen, keine Verabschiedung. Interieur schlicht, wenig gemütlich, keine Tischdeko, keine Blume.
    Insgesamt enttäuschend!

    1. Markus Kahane sagt dazu 28. Dezember 2018

      Ja die elende Unsitte von Tischdeko – all der elende unnötige Kitsch – bleibt den Gästen im Pöschl tatsächlich erspart. Dafür verdient das Pöschl bereits einen vollen Punkt. Das großartige Interieur stammt von Hermann Czech, einem der fundiertesten österreichischen Architekten, und verbindet schlichte Wirtshaustradition mit geglückter Zeitigkeit auf’s Eleganteste. Auch das ist Grund für einen ganzen Punkt. Das Wichtigste: die Küche – geradezu eine Symbiose gelingt mit der Fusion von Traditon und Moderne! Die schlanke aber gediegene Weinkarte mit wirklich guten unperetenziösen Tropfen macht Frede. Das Service war bislang immer ausgesucht höflich, charmant und sehr entgegenkommend. Dass die Tische umfehdet sind, erklärt sich von selbst. Wer geschmacklose Scheingemütlichkeit und heimeliges Psudo-Ambiente sucht, sollte besser fernbleiben.

  5. Norbert M findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    18. Februar 2018

    ausgezeichnetes Essen super Service!!!

    Sehr gutes Speiselokal bei dem man allerdings früh genug reservieren sollte und auch pünktlich erscheinen da die Tische öfter am Tag vergeben werden. das Lokal bietet gut bürgerlich Wiener Küche (Beste Wiener Küche in Wien), die Bedienung ist äußerst professionell und freundlich und das Essen ist ausgezeichnet!!!!

  6. Agnes Mad. findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    8. Oktober 2017

    Gasthaus Pöschl ist ein sehr nettes kleines
    Lokal mit einer sehr guten Küche und guten Weinen im einfachen gemütlichen Ambiente.
    Beste Alt Wiener Küche !!!
    Nach Neu Übername noch Besser als es war !!
    Ein Geheimtipp:
    Wir werden sicher bald wieder dorthin essen gehen

  7. Inge Frühwirth findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    5. September 2017

    Tut mir leid, aber ich war heute enttäuscht. Habe Eierschwammerlrisotto gegessen. War ohne Würze, Salz gefehlt und Parmesan – war da einer drinnen? Salat hatte sehr gutes Dressing. 5.9.2017

  8. Petra Bücker findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    11. Mai 2017

    Ich liebe das Lokal. Das Essen ein Traum – neu und gleichzeitig wie aus Omas Zeiten. Sehr guter Wein und überall nur freundliche Gesichter.

  9. Peter Klöckl findet das Restaurant Gasthaus Pöschl verdient
    9. März 2017

    Das Essen und das Service sind hervorragend. Das WC ist jedoch eine Zumutung. Die 5 Sterne beim Ambiente beziehen sich nur auf das Lokal – für das WC gebe ich minus 5 Punkte.

Bewertung abgeben

Essen
Service
Ambiente
Bierqualität

Blogheim.at Logo
X