28. September 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

menü

28.09.2020
GN Logo

Onlinemagazin

GN Logo

Kulinarische Vorteilswelt

GN Logo

Gastro News Guides

GN Logo

Gastro & Hotel Jobbörse

GN Logo

Genussportal

Amon

Gastro News Wien
falstaff

Das Restaurant

In Amons Gastwirtschaft fühlt sich jeder, der gute Qualität zu schätzen weis, wie zu Hause. Genießen Sie die herzhaft gekochten Köstlichkeiten entweder im gemütlichen Wintergarten, im Hofplatzl der Austeria, wo lockere und entspannte Atmosphäre herrscht oder auf Erkundungsreise im Weinkeller.

 

Bewertungen

  1. Christa Girth findet das Restaurant Amon verdient
    31. Oktober 2019

    Das Gansl ( Portion ) war sehr klein, Bruststück fehlte, war also keine viertel Gans wie üblich, die Haut nicht knusprig, wir man bei einer Gans erwartet, es war lauwarm serviert, sehr wenig Saft, dieser jedoch sehr gut, Knödel geht, Krautsalat ok. wir waren enttäuscht vom Ganslessen beim Amon, wir wollten einmal wo anders als beim Bedernik in Achau bei Laxenburg das Gansl probieren, da das Gansl jedes Jahr beim Bedernik sehr gut ist ..ausgezeichnet, da stimmt alles, mit Nachspeise war man halt satt, sonst ist das Essen immer sehr gut beim Amon ???

  2. Christoph findet das Restaurant Amon verdient
    16. März 2019

    Sehr gute – wie nennt man das – gutbürgerliche respektive österreichische Küch zu wirklich fairen Preisen.
    Ich hatte heute den Tafelspitz – ein wahres Gedicht!!!
    Service absolut ok und wirklich faire Preise. Wir kommen sicher wieder.

  3. Günther Ernst findet das Restaurant Amon verdient
    13. Juni 2018

    Eigentlich suchten wir nur irgendein Beisl vor dem Fußballmatch und sind hier gelandet. Ein Volltreffer! Großartige Küche. Auch was ich rundherum gesehen/gerochen habe….da gibt’s noch mehr zu entdecken. Trotz Gewittereinbruch (Gartenplätze!) war das Service ruhig und außergewöhnlich bemüht. Bier hätt ich keines getrunken, aber dann gab’s ein Vatertags-Seidl. Hat sehr gut geschmeckt. Wir waren sehr angetan. Ich freu mich auf’s nächste Mal.

  4. Manfred findet das Restaurant Amon verdient
    24. Februar 2018

    Am Abend war sehr viel los – Essen war recht gut – nur die Portion und der Preis passen nichtmehr zusammen. Service sehr bemüht – Hausbier sehr lecker.

  5. Peter findet das Restaurant Amon verdient
    19. November 2017

    1 stunde aufs essen gewartet…steakpfanne…grauslich letscherte kartoffel…a bisserle erbsen…trockenes fleisch…geschmacklos….danke nein soooo nicht

  6. Margarete Kögler, Wien findet das Restaurant Amon verdient
    17. November 2017

    Am 5.11.17 habe ich eine Portion Martini-Gansl verzehrt. Knödel, Saft, Rotkraut ausgezeichnet. Gansl leider nicht knusprig, viel zu hart – ich musste ein Steakmesser verwenden.
    Heute, 17.11.17, Tagesmenü „Gebackener Seelachs und Mayonnaise-Erdäpfelsalat“, der Fisch war bereits vorpaniert, nicht gewürzt und einfach grauslich!!! Die Mayonnaise zerronnen und fast nicht gewürzt. Schade um die € 5,80.

  7. Hieu Dao findet das Restaurant Amon verdient
    25. Juli 2017

    Alles schlecht

  8. Karl Wanka findet das Restaurant Amon verdient
    7. Mai 2017

    Ich kenne das Amon seit Anfang der 1960er Jahre, es war damals eine besonders feine Gaststätte für bürgerliches Publikum. Seit Jahren gehts leider bergab – gestern wieder da gewesen, Leberknödelsuppe, Backhendl, Zwiebelrostbraten bestellt. Das Leberknödel war OK, die Suppe erinnerte schon eher an braunen Jus, das Hendlfleisch schmeckte gut war aber schon einmal vorgegart, der Vogerlsalat auf dem Erdäpfelsalat hatte schon bessere Seiten gesehen und total vertrocknet, dem Herrn Ober war meine Kritik unverständlich – nahm den Salat und brachte ihn OHNE Vogerlsalat und auch OHNE Feedback wieder, der Zwiebelrostbraten war 2-3, gute Braterdäpfel und ungenießbarer Röstzwiebel

  9. Sinisa T. findet das Restaurant Amon verdient
    8. Dezember 2016

    Ich war heute bei Amon’s Abendessen. Bleibt diesen Restaurant fern, tipp von mir. Ich habe mir heute ein Angus Rindersteak gönnen wollen. Ich mag mein Steak Medium rare, heute hab ich es leider vergessen es dazu zu sagen, dem Kellner ist auch nicht eingefallen mich zu fragen. Also ging nach 4 Minuten zum Kellner und wollte ihm sagen wie ich mein Steak haben will, als Antwort habe ich gekriegt das das Steak schon in Arbeit ist, und man nichts mehr machen könnte.
    Das servierte Steak hat optisch sehr lecker ausgeschaut, aber war total versalzen, als ich es reklamierte, nahm der Kellner das Steak in die Küche. Nach 1 Minute kam er zurück, mit dem selben stück Fleisch !?!?!? Als ich ihn fragte ob es sich um das selbe stück Fleisch handle, antwortete er „ja warum, wollten sie ein frisches stück. Anscheinend haben sie das Steak unter Wasser abgewaschen.
    Als ich danach mit dem Chef redete und ihm die Situation geschildert hatte, das die Servicekraft unverschämt sei, sagte der Chef zu mir, “ Sorry dumm gelaufen“ und beendete das Gespräch. Ich glaube das Ausländer im Amons Wirtshaus nicht erwünscht sind, ich wurde sehr schlecht behandelt. Und das nur weil ich mit einen Slawischen Akzent gesprochen habe. Mein Tip meidet dieses Wirtshaus.

    1. Caterina sagt dazu 15. April 2017

      Ja genau immer nur die bösen Ausländer….kommt man auch mal auf die Idee, dass es gsd auch innerhalb österreichs Unterschiede gibt und dass Sympathie und Antipathie nicht zwangsläufig etwas mit der Herkunft, sondern mit der Art und Weise der Kommunikation zu tun hat? Soll ja auch schließlich lästige Kunden geben…
      Der Chef kennt seine Kellner sicherlich gut genu, schön wenn Chefs hinter ihren Mitarbeitern stehen…
      Wenn es sich tatsächlich so zugetragen hat, wprde ivh auch an ihrer stelle das lokal meiden. Mit dem Essen hatte ich bisher nur gute Erfahrungen. ..allerdings wenn ich ein gutes Steak will, geh ich nicht in ein Lokal, das österreichische Küche anbietet, sondern in ein Sreaklokal!

    2. wien57 sagt dazu 19. April 2017

      Ich gehe dort schon so viele Jahre hin,ich kann mir das vom Chef nicht vorstellen.Die sind normal immer alle sehr freundlich.

Antworten Antworten abbrechen

Essen
Service
Ambiente
Bierqualität

Blogheim.at Logo
X