10. Juli 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Brutto Netto Rechner

Home slider

AUSSCHREIBUNG FÜR DIE STELLE EINER

Brasilianische Botschaft in Wien

Veröffentlicht am 3. Juni 2020
Rechtsname der Firma
Brasilianische Botschaft in Wien
Dienstort
Prinz Eugen Strasse 26, 1040 Wien
Kategorie
Gehalt
€2.200,00 EUR pro Monat Brutto Brutto Netto Rechner
Ist das Trinkgeld in diesem Gehalt inkludiert?
Nein

Beschreibung

STELLENAUSSCHREIBUNG

AUSSCHREIBUNG FÜR DIE STELLE EINER HAUSHALTSHILFE – KOCH/KÖCHIN

1. Aufgaben und Arbeitsbereich

1.1. Mit der vorliegenden Ausschreibung wird die Stelle einer Haushaltshilfe ausgeschrieben, mit Aufgabenbereich Koch/Köchin in der offiziellen Residenz der brasilianischen Botschaft, in 1040 Wien, Prinz-Eugen Straße 26.

1.2. Der Aufgabenbereich umfasst unter anderem: Organisation, Lagerung, Auflistung und Einkauf von Lebensmitteln und Konsumgütern; tägliche Zubereitung von Speisen für die Bewohner und Gäste der offiziellen Residenz; Vorbereitung von Veranstaltungen, inklusive der Ausarbeitung von Menuvorschlägen und dem Einkauf; Ausführung von Veranstaltungen, inklusive Anleitung von beauftragten Hilfskräften, wenn notwendig, und weiterer Angestellter, Fertigstellung sowie Anrichten von Speisen, und der notwendigen Logistik (im Besonderen für Veranstaltungen außerhalb der offiziellen Residenz). Veranstaltungen, die von der Botschaft abgehalten werden betreffen Cocktails, Empfänge, Frühstück, Mittagessen sowie Abendessen, unter anderem. Einige der Events werden auch außerhalb der offiziellen Residenz stattfinden.

1.3. Der/die ausgewählte Bewerber/-in wird üblicherweise von Montag bis Samstag mit 43 Stunden pro Woche beschäftigt.

1.4. Der monatliche Bruttoverdienst der Haushaltshilfe der € 2.200 (zweitausend zweihundert Euro) beträgt, enthält die Zusätze, die vom österreichischen Arbeitsgesetz vorgesehen sind.

1.5. Zusätzlich stellt die Botschaft Arbeitskleidung und Essen zur Verfügung. Darüber hinaus wird dem/der Angestellten eine Unterkunft zur Verfügung gestellt, die ein Zimmer und ein Bad umfasst. Die individuelle Benutzung der Unterkunft durch den Angestellten ist optional und wird gegebenenfalls vertraglich festgehalten.

 

2. Kandidatur

2.1. Zur Stellenausschreibung als Haushaltshilfe können sich Bewerber/-innen eintragen, die dem Stellenprofil entsprechen, einen regulären Wohnsitz vorweisen können und im Besitz einer österreichischen Arbeitserlaubnis sind, sowie die deutsche Sprache sprechen.
*pessoas capacitadas para a funcao e que comprovem situacao regular de residencia

2.2. Es wird Arbeitserfahrung vorausgesetzt. Es ist wünschenswert, dass die Bewerber/-innen eine Lenkerberechtigung besitzen, sowie im Falle von nicht brasilianischen Staatsbürgern, Portugiesisch und/oder andere Sprachen sprechen, die zur Ausübung des Aufgabenbereichs hilfreich sind.

 

2.3. Bewerbungen sind an die Verwaltung der brasilianischen Botschaft in 1010 Wien, Pestalozzigasse 4/2 zu senden und bis zum 19. Juni 2020, 18:00 Uhr eingelangt sein. Die Bewerbungsunterlagen müssen wie folgt beinhalten:

a) Kopie der gültigen Aufenthaltsgenehmigung im Reisepasses oder des Personalausweises, aus der der reguläre Wohnsitz sowie die Arbeitserlaubnis für Österreich (für Bewerber/-innen mit nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft) ersichtlich ist;

b) Kopie des gültigen Reisepasses oder Personalausweises mit Foto;

c) Polizeiliches Führungszeugnis oder entsprechendes Dokument;

d) Bestätigung über den abgelegten Militärdienst (für brasilianische Staatsbürger);

e) Wahlbestätigung (für brasilianische Staatsbürger/-innen);

f) Lebenslauf, mit Empfehlungsschreiben und Bestätigungen;

2.4. Nach dem der Bewerber/die Bewerberin ausgewählt wurde, wird zusätzlich um Vorlage folgender Dokumente ersucht:

g) Gesundheitszeugnis, dass physisch und mental zur Ausübung der Tätigkeit befähigt;

h) Schriftliche Erklärung des Bewerbers/der Bewerberin, dass er/sie keine öffentliche Tätigkeit ausübt oder ein öffentliches Amt belegt;

i) Bestätigung über die Anmeldung bei der gesetzlichen Sozialversicherung (oder, dass diese nicht möglich ist);

3. Auswahlverfahren

3.1. Das Auswahlverfahren wird von einer Kommission getätigt und besteht aus 3 Etappen. Die erste Etappe der Auswahl wird anhand der Lebensläufe getroffen, die zweite Etappe besteht aus einem Vorstellungsgespräch und die dritte wird eine praktische Prüfung sein.

3.2. Die Kommission wird die Lebensläufe nach folgenden Kriterien analysieren: Ausbildung; Arbeitserfahrung und Übereinstimmung mit dem Stellenprofil.

3.2.1. Ausbildung. Pluspunkte bekommen Kandidaten/Kandidatinnen mit Ausbildung in der Gastronomie, akademisch oder technisch professionell. Kurse und Zeugnisse aus Gastronomie, Hotellerie, Ernährungsbereichen werden positiv bewertet und sollten mit Zeugnissen belegt werden.

 

 

3.2.2. Arbeitserfahrung. Pluspunkte bekommen Bewerber/-innen, die professionell in Hotelküchen, Restaurants, Cafés, Gemeinschaftsküchen, Botschaften, und andere, gearbeitet haben. Es werden gleichermaßen kurzfristige Aufträge (mit Angabe von Empfehlungen), wie auch kurze oder länger andauernde Arbeitsverträge berücksichtigt. Eventuelle Empfehlungsschreiben sollten Kontaktdaten enthalten.

3.2.3. Übereinstimmung. Pluspunkte bekommen Bewerber/-innen, die Portugiesisch oder andere Sprachen sprechen, die in der Nähe des Arbeitsplatzes wohnen oder diesen leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, sowie im Lebenslauf andere Punkte angegeben haben, die für die Ausübung der Aufgabenbereiche für nützlich erachtet werden.

3.3. Jene Bewerber/-innen, die anhand ihrer Unterlagen ausgewählt wurden, werden zum Vorstellungsgespräch geladen. Danach werden die ausgewählten Bewerber/-innen zur praktischen Prüfung geladen. Die zweite und dritte Etappe des Auswahlverfahrens wird, voraussichtlich, zwischen 23. und 27. Juni stattfinden.

3.4. Beim Vorstellungsgespräch und bei den praktischen Prüfungen, wird die Entsprechung für die Arbeitsstelle, Organisationsfähigkeit und Ausführung von Anweisungen, Höflichkeit, Umgang mit Obrigkeit und Kollegen, Wissen über Gesundheit und Hygiene, Einsatz von Küchenutensilien, Kenntnisse über brasilianische und internationale Küche, Anrichten von Speisen, sowie Effizienz beurteilt.

4. Allgemeines

4.1. Jene Bewerber/-innen, die nicht alle erforderlichen Dokumente wie unter Punkt 2.3. beschrieben, vorlegen scheiden aus.

4.2. Die Entscheidung der Auswahlkommission, die definitiv und unanfechtbar ist, wird auf der Internetseite der Botschaft (viena.itamaraty.gov.br) sofort nach getroffener Auswahl veröffentlicht.

4.3. Das Ergebnis des vorliegenden Auswahlverfahrens ist ein Jahr lang gültig, ab Veröffentlichungsdatum.

 

Blogheim.at Logo