Restaurant

Gastro News Wien Lokalführer

Beschreibung
Unsere Craft-Bier-Brauerei ist ein kleines Juwel mitten im fünften Wiener Gemeindebezirk „Margareten“. Eine Mischung aus Tradition und Moderne, Transparenz und Handwerkskunst. Bei uns gibt es unverfälschtes Bier, unfiltriert, wild, lässig, jung und gleichzeitig stets mit dem Blick auf höchste Qualität und Kreativität. Vom untergärigen hellen Hausbier, Lager oder Pils bis zum obergärigen Roggenbier, verschiedenen IPAs und dunklen Spezialbieren, mit Karamell- und anderen Aromen: alles, was ein Bierfreund braucht.

Mitten im Gastraum können alle Vorgänge rund um das Bierbrauen durch eine Glaswand beobachtet werden. Im Souterrain versteckt sich ein Raum mit weiteren 60 Sitzplätzen, sonst nichts. Ausser vielleicht die Hausgeister, die uns freundlich gesonnen sind, solange wir sie nächstens in Ruhe ihr Bier trinken lassen!

Unser Schanigarten ist in Planung und lädt schon bald zum gemütlichen Verweilen ein.
Gästekritiken
Herbert K.
Sehr freundliche Bedienung. Wir waren vom Lokal angenehm überrascht. Das Essen war gut. Die Linsensuppe ist gewöhnungsbedürftig. Das Steak war sehr gut. Genau richtig! ist einen weiteren Besuch wert.
Matthias
Wir waren im Rahmen der Restaurantwoche im Restaurant und sehr zufrieden. Die beiden Kellner waren zuvorkommend und freundlich. Das Essen war ausgezeichnet und von der Menge her genau richtig. Einzig leichter Kritikpunkt war die Pfeffersauce über dem Steak, diese wäre gesondert besser platziert. Alles in allem aber ein sehr gelungener Abend.
Susanne
War vom Essen extrem enttäuscht. Das eine Steak kalt - das andere völlig durch statt blutig! Echt schade um das Fleisch. So schlecht kann es jeder Laie zubereiten. Der Cheesecake war lecker!
Manuela
Wir hatten einen echt schönen Abend mit excellenten selbstgrauten Bieren. Einzig mein Steak war nicht medium, sondern ganz durch. Aber da es mich nicht störte, habe ich es nicht reklamiert. Salat und Cheesecake waren einfach spitze! Wir können einen Besuch nur empfehlen.
Angelika
Wir feierten nach der Coronaschliessung zum ersten Mal wieder ein Familienfest zu acht. Prinzipiell Waren wir sehr zufrieden. Wir haben aber einige Bemerkungen. Die Speisekarte belangt nach mehr Details betreffend des Fleisches. Die Steaks waren gut Medium getroffen. Das Chateaubriand hat der Koch neu erfunden und sehr eigenartig serviert. So kann er das nicht gelernt haben. Für ein derartiges angebliches 500 g Fleisch für 2 Personen nur mit einer Portion Pommes und grosszügig eine 2. Beilage dazu anzubieten findet man als schlechten Witz. Bei zusätzlicher Bestellung einer weiteren Beilage von gestampften Süßkartoffeln muss man auf die Lieferung warten bis man fertig gegessen hat. Also beim Chateaubriand sollte man nochmals in das Schulbuch schauen, wie man das anrichtet und anbietet. Es nicht aufgeschnitten zu servieren und noch dazu bei weitem nicht 500g hat, ist einfach eine schlechte Küchenleistung. Das Personal ist bemüht aber heillos überfordert. Für 8 Gäste müssen 3 Speisekarten reichen. Ein bisschen bessere Schulung des Personals wäre angebracht. Nur mit Studenten oder Angelernten zu arbeiten wird nicht reichen. Getränke sind gut, dauern aber sehr lange bis sie gebracht werden. Die Nachspeisenkarte sollte dringend überdenkt werden. Vor allem wenn man typisch amerikanisches anbietet und nicht einmal entfernt damit zu tun hat. Ein Brownie ohne flüssiges Innenleben und nur staubigen Teig ist zu wenig. Außerdem gibt es ab einer bestimmten Uhrzeit keinen coffeinfreien Kaffee mehr. Geht gar nicht. Hoffentlich wird es besser. Da wir In der Nähe wohnen, würden wir gerne wiederkommen. Da muss sich an der Qualität der Küche aber wesentliches ändern.
Begleitung finden

3 Gänge Dinner Menü
Jetzt Reservieren
Blogheim.at Logo