Restaurant

Gastro News Wien Lokalführer

Gault Millau

falstaff

A la carte

Beschreibung
Wiener und österreichische Küche, traditionelle, beliebte Speisen in zeitgemäßer Zubereitung, nicht übertrieben aber mit dem gewissen Extra - das ist die Devise in der Gastwirtschaft im Durchhaus. Davor war an diesem Standort das Haubenlokal Kristian’s Monastiri untergebracht. Der Name hat sich geändert, Betreiber ist aber nach wie vor Christian Gansterer.


Bestehend aus einem gemütlichen Schankraum – „Die Schwemme“  – und einem Speisezimmer - „Der Saal“ – bietet es den idealen Ort, um sich unkompliziert auf ein Bier, einen Spritzer oder eine Jause zu treffen oder in gemütlichem Ambiente ein Essen zu genießen. Während der warmen Jahreszeit hat außerdem der begrünte Gastgarten geöffnet.

Auf die Teller kommt ein ausgesuchter Querschnitt durch die Neue Wiener Küche: Von Klassikern wie Schnitzel, Gulasch oder Zwiebelrostbraten über geröstete Knödel oder Malakoff-Nockerln bis hin zu vegetarischen oder veganen Gerichten; finden Sie alles, was das Herz begehrt. Je nach Saison werden beliebte Schmankerln wie Spargel, Schwammerl, Ganserl oder Wild serviert. Außerdem warten viele Weinschätze im begehbaren Weinkeller.
Gästekritiken
Diana
Wir haben einen sehr schönen Abend genossen, vor allem war die Vorspeise Beef Tartare und der Zwiebelrostbraten ein besonderer Genuss, das Bier Hopf'nRoll war eine perfekte Begleitung zur Süßspeise. Die Bedienung war sehr aufmerksam und man fühlt sich wohl. Auch das Ambiente war sehr nett da vor allem die Location durch die Lage schon sehr besonders ist durch den von Pflanzen bewachsenen Hof. Würde jederzeit wieder dort speisen.
Daniela
Insgesamt ein gelungener Abend, wir haben uns sehr wohl gefühlt. Tisch und Sessel waren sehr schief, nach zurechtrücken der Sessel konnten wir dann bequem speisen. Besonders Hervorzuheben ist die Vorspeise, Beef Tartare, der Nachtisch, Topfen-Nougat Knödel und das Hopf"n Roll! Der Zwiebelrostbraten war sehr gut, wir hätten uns etwas mehr Fettanteil gewünscht (da sind wir wohl in der Minderheit). Der Zander war sehr gut (evtl. etwas Butter oder Olivenöl über die Erdäpfel), obwohl so war es sehr gut verdaulich! Wir kommen gerne wieder und werden die Gastwirschaft gerne weiterempfehlen.
Lisbeth
Wir waren während der Bierwoche zu viert im Durchhaus essen. Das Essen war in Ordnung, aber teilweise zu stark gewürzt bzw. von den Komponenten nicht optimal zueinander passend. Bei uns war ein Gast dabei, der keine Bierbegleitung wollte, und wir mussten mit dem Kellner diskutieren dass er stattdessen für die eine Person die im Bierwochen-Menü angekündigte Flasche Mineralwasser ins Menü dazunimmt und nicht extra verrechnet. Deshalb Puntkeabzug beim Service.
Marlene
Wir waren im Zuge der Bierwochen im Durchhaus zu Gast. Der Gastgarten sieht auf den ersten Blick sehr schön aus. Leider waren die Tische so nahe beieinander, sodass man sich ziemlich beengt fühlte und nicht einmal zwischen 2 Tischen problemlos durchgehen konnte. Das Essen war in Ordnung. Nur beim Hauptgang (Zander) passten meiner Meinung nach die einzelnen Komponenten überhaupt nicht zueinander. Der Kellner sollte sich in seiner dominanten bestimmenden Art etwas zurück nehmen. Bei etwaigen Bestellungen oder beim Verlangen der Rechnung hat er uns öfters dagegen geredet.
Martin
Waren zu viert dort. Das Essen war top und die Kellner sehr nett mir der guten Portion Schmäh. Für uns war es sehr nett. Leider mußten wir um 10 recht flott den Innenhof verlassen, wofür aber niemand was kann, daher auch kein Abzug. Haben drinnen gemütlich fertig getrunken und alles war gut.
Begleitung finden

Heringsschmaus
Jetzt Reservieren
Blogheim.at Logo