Restaurant

Gastro News Wien Lokalführer

Gault Millau

falstaff

A la carte

Beschreibung
Wahrer Genuss braucht nicht viele Zutaten. Saisonale Produkte von allerbester Qualität werden harmonisch kombiniert – die Kreationen im „Edvard“ bestehen aus nur wenigen Komponenten und arbeiten aus jedem Produkt den bestmöglichen Geschmack heraus. Das Küchenteam überzeugt mit raffinierten, kulinarischen Köstlichkeiten im Stile der „Fresh Cuisine“. Die dezente und elegante Atmosphäre ist eine Verbeugung vor dem Bauvater des Palais – Theophil Edvard Hansen.
Gästekritiken
Elisa
Ausgezeichnetes Essen Gedeck: viel Paradeiserbutter, jeder 1 Mini-kartoffelstangerl Gruß aus der Küche fein, ebenso Rinder-Hauptspeise 1 gemeinsames Dessert reicht uns Was mir nicht so gefiel: Gedeck pro Person 4,50 - das ist zuviel für beinahe nichts Ich bestellte ein Glas Sekt - den Geiz der österreichischen Restaurants verstehe ich absolut nicht - da sind die Italiener viel großzügiger beim Einschenken! Und werden trotzdem nicht arm deswegen - Großzügigkeit für vile österreichischen Restaurants ein Fremdwort. Im Touristenmekka Venedig zb gibts Brot nach, ohne dass man danach fragen muss und beim Einschenken wird nicht so gegeizt.
dinging out
The staffs are rather friendly and environment is pleasant but the portion of each Restaurant wochen Fixed menu are rather small, we also order additionally 2 glasses of wine, we paid for 120 euro and still feel hungry after dinner, then we went to another restaurant. For the point of view, even it is famous for fine dining I would not recommend to others to experience it.
Mutter & Tochter
Bei einem Angebot passt Preis-Leistungsverhältnis Küche sehr gut, Portionen sind klein, aber dies ist in Haubenlokal üblich. Das Essen kommt eher lauwarm als heiß auf den Tisch. Getränkekarte haben wir nicht bestellt, da berufstätig und nur 1 Glas Wein zu mittag. Auch wenn wenig Tische besetzt sind, ist das Personal oft nicht zu sehen, sehr freundlich, könnten aber ein wenig aufmerksamer sein. trotzdem: Gesamteindruck 4 von 5 Sternen
Olaf & Pia
Wir waren am 01.09.2018 im Rahmen der Restaurantwochen im Edvard im Kempinski. Es war fantastisch und hervorragend, wir waren rundum zufrieden. Essen: wir haben als Vegetarier ein ganz ausgezeichnet vegetarisches Michelin/Gault Millaut Menü bekommen, köstlich und unpackbar zum niederknien lecker, kunstvoll und mit viel LIEBE angerichtet, eine stilvolle Garnitur, wo man garnicht das Essen anrühren wollte um es zu zerstören, so toll war das, vorzüglich, ausgezeichnet und köstlich hat es geschmeckt. uns ein Lächeln auf´s Gesicht gezaubert. die gefüllte Zucchiniblüte zum Beispiel das ist echt das Maximum - MEGAGEIL da wird man schwach, bist du deppert, wie lecker :-D :-) . einziges Manko, die kleinen Mengen an Speisen auf dem Teller, aber ausgezeichnet lecker - fantastico, ein Balsam für den Gaumen :-) :-D. Service/Kellner/Kellnerinnen/Personal: sehr liebevoll und bemüht, es kam immer regelmäßig Jemand an den Tisch, immer verschiedene, dass fand ich schon cool, alle professionell. alle Kellnerinnen sehr freundlich, lieb und lustig, die auch Spaß verstehen, Wein-Sommellier 1&2 beide sehr lieb und lustig und haben auch gute Fachkenntnisse und Ahnung :-D :-), uns wurden gute Stoffe empfohlen :-D :-) . Ambiente: alles sehr superschön, sauber, hell und überschaubar, sehr einladend und zum wohlfühlen, es ganz wunderschön, dass man einen eigenen Bereich für sich bekommt und nicht Dicht an Dicht mit anderen Gästen sitzt und sich unterhalten kann, ohne das der Nebentisch das alles mitbekommt. ein Abschiedsgeschenk haben wir sogar auch noch bekommen, der herzlich eingepackt war in einer runden Schachtel. Bier haben wir nicht getrunken. Wir kommen ganz sicher wieder und freuen uns schon auf den nächsten Besuch.
Hans-Jürgen Kroll
Im Rahmen der Gourmet-Wochen in der Vorwoche reserviert und bestätigt bekommen Am 31.08.2018 um 13:14 Restaurant EVARD betreten Empfang nicht besetzt Tablett mit vorliegenden Reservierungen liegt für jedermann sichtbar auf dem Pult. Unsere Reservierung liegt nicht vor, zeige die Bestätigung auf meinem Smartphone. 13:16 TISCH erhalten Umgehend Getränke Richtung Champagner oder Wein abgefragt, wollten die Speisekarte abwarten und haben erstmal Leitungswasser bestellt 13:26 Speisekarte erhalten Die Regeln zum Gourmand -Menü bleiben unerklärt. Später stellt sich raus, dass eine Petersilie die Vorspeise Forelle und das Wangerl kennzeichnen. Auswahl gibt es keine. Brot wird serviert 13:32 Wasser kommt erst auf Nachfrage Weine statt Karte mündlich angeboten, fühlen uns gedrängt die festgelegte Weinbegleitung zu nehmen. Kein GM ST im Angebot. Bitten um die Weinkarte 13:46 eine Weinkarte erhalten, stammt jedoch vom Lokalbereich nebenan: DIE KÜCHE Diese Karte enthält GM von Polz, ist jedoch nicht verfügbar Kein GM aus Südsteiermark Weinabfrage: bestellen einen Sauvignon Blanc und einen Cuvee. 13:58 WEIN eingeschenkt 14:03 Vorspeise 14:19 Hauptgang Größe eines Grußes aus der Küche Wangerl, 1 Stück ca. 6 x 1 x 1 cm ist der "Hauptgang" Beide Gänge schmecken gut wie in einem Zwei-Hauben-Lokal, jedoch nicht auf dem Niveau eines Restaurants mit einem GM-Stern. Die Portionen sind derart mickrig dass wir uns Nachtisch und Kaffee schenken und hungrig das Lokal verlassen. Service 2 Herren 2 Damen 7 Tische besetzt 4 Tische frei 2 Damen am runden Tisch für 4-6 Personen, 2 Stühle vorhanden, deren Handtaschen stehen am Boden, 2 Hocker stehen ca. 5 m gegenüber solo an der Wand, werden nicht angeboten zur Ablage der Handtaschen. 2 Herren am Nachbartisch bitten um die Weinkarte - diese nie erhalten, werden zur Weinbegleitung überredet. Deren Hauptgang ist mindestens 4x so groß wie mein Essen aus der Restaurantwoche! Läuft alles sehr schleppend Vermisse aufmerksamen Service Resümee: NEVER AGAIN
Begleitung finden

2 Gänge Lunch Menü / 3 Gänge Dinner Menü
Jetzt Reservieren
Blogheim.at Logo