GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

NOMOO: Eis geht auch ohne Kuh!

© Nomoo

Wir alle lieben Eis. Umweltschonend sind jedoch die Wenigsten. Was wäre also, wenn genau das spielend leicht oder fast unbemerkt gehen würde? Das Unternehmen NOMOO bietet die (vegane) Lösung dafür an!

Gegen den Strom schwimmen – eine Linie, das nicht jedes Lebensmittelunternehmen verfolgt. Sieht man sich auf dem heimischen Markt um, erkennt man aber einen klaren Trend in Richtung gesunder, nachhaltiger und umweltschonender Alternativen zu Fleisch, Milchprodukten & Co. Auch im Bereich Speiseeis haben sich in den vergangenen Jahren neue Türen für Milchalternativen aufgetan. Einerseits ein Fortschritt, andererseits wird der Geschmack der Alternativen oft als nicht originalgetreu oder künstlich abgetan. Das Unternehmen Nomoo schlägt genau in diese Kerbe: Mit veganem Eis, das genau wie das Original schmeckt und trotzdem ohne Milch auskommt! Auch Wiener Gastronomen zeigen sich begeistert: „Wir haben uns für Nomoo entschieden, da wir aufstrebende Unternehmen mit nachhaltigen und innovativen Ideen unterstützen. Letztendlich hat uns das vegane Eis von Nomoo überzeugt, da es eine cremige, vegane Ergänzung zu Sorbet ist. Vor allem das Ingwer-Zitronen Eis ergänzt sich gut zu unseren Desserts“, schwärmt Manas Niamnakorn, Inhaber von Patara, eines hochklassischen Thailändischen Restaurants im ersten Wiener Bezirk. Die verschiedenen Eissorten können ab sofort auch online unter gastro.nomoo.at für den Privat- oder Gastronomiegebrauch bestellt werden!

Gesund & lecker

© NOMOO

Jan und Rebecca sind die Gründer des Start-Ups, das sich mittlerweile zu einem internationalen Speiseeis Unternehmen für den deutschsprachigen Raum entwickelt hat. Aber auch sie haben wie alle anderen Visionäre und  Vordenker  klein  angefangen.  Mit einer klaren Vorstellung, Herzblut und einem eisernen Willen gründeten sie 2016 das Unternehmen NOMOO. Ausgehend von einer kleinen Kölner Gastroküche wurden nach vielerlei Experimenten die ersten Kostproben an verschiedene  Cafés zum Testen ausgeliefert. Ein wichtiger Meilenstein wird für die zwei jungen Gründer zwei Jahre später erreicht. 2018 schaffte es das junge Start-Up in die ersten Lebensmittelgeschäfte in Deutschland. Mittlerweile, im Jahr 2021, sind die veganen Eissorten in über 1.500 Supermärkten verfügbar – und sind nun auch in Österreich angekommen!

Eissorten und Verfügbarkeit

© NOMOO

Anstatt von Milch verwendet NOMOO als Basis cremige Kokosmilch, Cashewmilch oder Wasser. Bei der Herstellung werden keine künstlichen Aroma- und Konservierungsstoffe verwendet. Die Bio-zertifizierten Eissorten, die allesamt in praktischen 0,5 L- Bechern daherkommen, bieten geschmacklich eine große Abwechslung und kommen nur mit natürlichen Inhaltsstoffen und weitausweniger Zucker als herkömmliche Eisvarianten aus. Die Sorten umfassen die Geschmäcker Zitrone-Ingwer, Kakao, Schwarze Johannisbeeren, Mango, Banane-Schoko, Erdnuss, Kokosnuss, Vanille oder Himbeere. Hierzulande sind die bunten Varianten in den Supermärkten Billa Plus, Denn’s oder den Basic Bio-Supermärkten erhältlich.

Weitere Infos: nomoo.at
Bestellungen unter: gastro.nomoo.at
Kontakt: gastro@nomoo.at mit dem Ansprechpartner Paul Hollmann-Perin.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo