GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

beef and glory: Die neue Herbstkarte ist da!

Beef Tartare im beef & glory © beef & glory

Das Küchenteam des renommierten Steakrestaurants beef & glory konnte es nicht mehr erwarten die neuen Gerichte, passend zum Jahreszeitenwechsel vorzustellen und präsentiert ab sofort die neue Herbstkarte. Zur Freude der Mannschaft und vor allem der Gäste.

Spitzen-Gastronomin Vlatka Bijelac ©beef & glory

Das beef & glory zählt zu den besten Steak Restaurants Österreichs und ist bekannt für die hervorragende Fleischqualität. Und das von Rindern, die bewusst nicht immer aus Österreich stammen. „Für ein gutes Steaklokal ist es unmöglich nur auf Rindfleisch aus Österreich zu setzen. Das mag zwar gegen die Regionalität sprechen, ist auf qualitativer Ebene aber gelebte Realität. Und daran wird sich auch nichts ändern. Denn die Qualität von Rindfleisch aus Japan und Amerika, insbesondere aus Japan, ist einfach immer ausgezeichnet. Dort sind Mastphase und Haltung standardisiert und versprechen immer gleichbleibende Qualität. In Österreich ist das anders. Hier werden die Rinder individuell aufgezogen. Mal mit mehr, mal mit weniger Bewegung. Mal im flachen Gelände, dann wieder im Gebirge. Das sind alles Faktoren die sich unmittelbar auf das Endprodukt auswirken“, erklärt die Betreiberin Vlatka Bijelac. Daher wird im renommierten Steak-Restaurant beef & glory ein gut sortierte Mix angeboten, wobei sich das x.o. Beef ganz besonderer Beliebtheit erfreut. Das gleichnamige Unternehmen x.o. Beef aus Österreich, hat sich auf die österreichische alte Kuh spezialisiert, liefert höchste Qualität und arbeitet eng mit dem beef & glory zusammen.

Veredelung durch dry aging

dry aging im beef & glory ©beef & glory

„Txogitxu, die alte Kuh, hat ihren Ursprung in Spanien und bietet ein ganz außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Die Rinder sind vor der Schlachtung zwischen 14 und 16 Jahren alt und das Fleisch dementsprechend bissfest und fettig. Wir haben versucht das aromatische Fleisch in Wien ´rare´ anzubieten, mit mäßigem Erfolg. Seitdem veredeln wir die alte Kuh durch einen zusätzlichen drei-monatigen dry-aging Reifeprozess. Dabei wird der Geschmack intensiviert. Und auch das Aroma, der Geruch und die Textur profitieren von diesem Prozess, das Steak wird  bevorzugt medium rare serviert“, führt die Gastronomin aus. Auf die Regionalität wird im beef & glory aber nicht vergessen. Denn gerade in Zeiten wie diesen setzen immer mehr Österreicherinnen und Österreicher auf Produkte von regionalen Bauern und Produzenten. „Uns ist die zunehmende Bedeutung der Regionalität natürlich aufgefallen. Immerhin verkaufen wir heute wesentlich mehr Fleisch aus Österreich, als es vor der Krise der Fall war“, so Bijelac weiter.

Die neue Herbst-Karte

©beef & glory

Mit dem Herbst verändert sich nicht nur das Aussehen der Stadt und die Temperatur, sondern auch das Speisenangebot in vielen Wiener Spitzenrestaurants. So auch im stadtbekannten beef & glory. „Wir haben bereits begonnen den Herbst kulinarisch zu bespielen und mit unserer neuen Karte bin ich mehr als zufrieden. Die Jungs konnten es nicht mehr erwarten und wollten endlich neue Gerichte und Kreationen anbieten. Darum haben wir uns entschieden unsere Gäste schon jetzt mit neuen fantastischen Speisen, passend zum Jahreszeitenwechsel zu verwöhnen“, erzählt Bijelac. Angeboten werden unter anderem Calamari Fritte auf Rotkraut, eine Hokkaido Suppe mit Garnelen-Praline, ein Beef-Carpaccio mit Zitronen-Mousse, Parmesan und Trüffel, das legendäre und beste Beef Tartare der Stadt, sowie in Zimt gebackene Topfennockerl mit Zwetschken und Caramel-Sauce zum Dessert. Guten Appetit!

beef & glory
Adresse: Florianigasse 35, 1080 Wien
Telefon: 01 9974155
Website: beef & glory

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo