GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

Neu in Wien: Authentisch Neapolitanische Pizza bei Pummaró!

© Culinarius

Die Pizzeria Pummaró hat – zumindest in ihrem Bezirk – ein Alleinstellungsmerkmal: Man riecht sie bereits zwei Wohnblöcke entfernt. Das ist jedoch nicht der einzige Grund, weshalb die Pizzeria nach nicht einmal einem halben Jahr bereits mehrere Stammkunden hat.

Zugegeben: Spaziert man durch den zwölften Wiener Gemeindebezirk, erwartet man sich nicht zwingend eine hochqualitative Pizza, die an das Niveau eines Exemplars aus Neapel herankommt. Sollte man sich jedoch zufällig in der Nähe der Bendlgasse befinden, bemerkt man ihn schnell: den unverwechselbaren Geruch von frischem Pizzateig gemischt mit original sizilianischen Tomaten, Basilikum und Mozzarella. Immer der Nase nach, führt die Spur zur von Außen eher unscheinbaren Pizzeria Pummaró. Angekommen bemerkt man aber schnell, wieso die Tische hier selbst mittags unter der Woche regelmäßig besetzt sind: Neben der Pizza tragen nämlich auch die Besitzer Gennaro, Pietro und Gaetano sehr zur authentischen Atmosphäre bei. Ottimo!

Herzensprojekt

© Culinarius

Das eingefleischte Team rund um Besitzer Gaetano Brancato hat sich mit der eigenen Pizzeria im Dezember 2020 einen kleinen Traum erfüllt: „Wir leben seit 15 Jahren in Wien und haben an den diversesten Orten hier gearbeitet. Mit der eigenen Pizzeria können wir endlich unser eigenes Produkt kreieren und vertreiben.“ Das Besondere bei dieser Pizzeria: Alle Zutaten lassen Brancato & Co. aus Neapel, Parma, Gaeta und weiteren Orten Italiens importieren. „Man riecht beispielsweise die sizilianischen Tomaten förmlich. Eine völlig andere Wahrnehmung, als herkömmliche Tomaten aus dem Gewächshaus“, stellt Pizzaiolo Pietro fest. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Pizzeria sind die Namen der Pizzen. Brancato: „Wir wollten nicht mit der Masse gehen und haben uns für kreativere Benennungen entschieden. So heißt die Pizza ‚Diavola‘ zum Beispiel ‚Inferno‘ oder die ‚Cardinale‘ ‚Vaticano‘. Auch unsere Pizzen der Woche wechseln sich geschmacklich durchgehend ab. Da stehen dann zum Beispiel Pizzen mit Pistazien, Büffelmozzarella oder besonders zartem Parmaschinken auf der Karte.“

„Wir konzentrieren uns auf unsere Pizza“

Das umfangreiche italienische Biersortiment. © Culinarius

Und das merkt man: Besitzer Gaetano oder Pizzaiolo Pietro kennen viele Besucher und Nachbarn persönlich und begrüßen diese im Vorbeigehen oder beim Besuch auf Italienisch. Diese Authentizität sorgt auch unter der Woche für einen regen Kundenandrang. Angst vor zu viel Popularität haben die Süditaliener dabei nicht: „Viele Pizzerien und Restaurants werden größer und vergessen dann das eigentliche Produkt, weshalb sie das Lokal eigentlich gegründet haben. Nicht so bei uns: Wir konzentrieren und nur auf unsere Pizza – ohne unnötiges Beiwerk oder unpassende Menüerweiterungen. Wir wollen unseren Kunden genau das geben, was sie von uns erwarten: authentisch neapolitanische Pizza mit originalen Zutaten aus Italien.“, so Brancato abschließend.

Pizzeria Pummaró
Adresse: Bendlgasse 8, 1120 Wien
Telefon: 0676 5363978
Website: www.pizzeria-pummaro.at

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo