GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

Urlaubsfeeling in Wien: Pirat-Bucht im 22.Bezirk!

NEUE Pirat-Bucht ©Stadt Wien-Wiener Gewässer

Endlich ist es wieder warm und sonnig in Wien! Höchste Zeit sich für nach der Arbeit ein schönes Plätzchen zum Sonnen und Entspannen zu sichern. Die Pirat-Bucht sorgt für erholsame Stunden in der Millionenstadt! Wer hungrig ist, findet bestimmt im VCBC (Vienna City Beach Club) oder im Wake-up einige Leckerbissen.

Endlich warmes Wetter! Die Millionenstadt bietet Urlaubsfeeling zum Nulltarif, wie etwa an der neuen Pirat-Bucht im 22.Bezirk! Wer sich schon gefragt hat woher der Sand zwischen VCBC und Wake-up kommt, weiß jetzt Bescheid!

Wasserzugang für Wiener und Wienerinnen

Im Gegensatz zu anderen Bundesländern setzen wir in Wien konsequent auf die Öffnung von Flächen am Wasser, wie in den letzten Jahren mit dem ArbeiterInnenstrand oder der Strombucht. Die seit heuer neugestaltete Pirat-Bucht sind ein weiteres top-Angebot für erholsame Stunden in Wien“, so die für Gewässer zuständige Stadträtin Ulli Sima. Wiens Erholungsgebiete am Wasser sind öffentlich gut erreichbar und bieten für alle Zielgruppen das Passende.

Die neue Pirat-Bucht an der Neuen Donau

Seit wenigen Wochen gibt es ein weiteres, kostenlos zugängliches Angebot für Badegäste am Kaisermühlendamm an der Neuen Donau. Zwischen Vienna City Beach Club und Wakeboardlift wartet ein rund 3.500 m2 großer Strand auf seine Gäste, entlang von 200 m wurde Sand aufgeschüttet. Flache Badeeinstiege, für die Rollschotter und Sand ins Wasser eingebracht wurden, erleichtern den Einstieg ins kühle Nass. Zusätzliche Sitzgelegenheiten aus Holz, Baumstämme oder alte Steinquader schaffen ein gemütliches „Strandfeeling“. Mistkübel und Mobil-WCs sorgen für die notwendige Infrastruktur.

Naturbadeplätze sauber halten!

Die Stadt Wien appelliert an alle BesucherInnen, den neuen Sandstrand – wie alle Naturbadeplätze – sauber zu halten und mitzuhelfen, die stark genutzten Freizeitflächen in Wien so zu hinterlassen, dass sich alle Menschen daran erfreuen können!

Der neue Beach ist öffentlich oder per Rad bestens erreichbar.

  • Öffentliche Anfahrt:
  • Am Kaisermühlendamm, Neue Donau Mitte, 1220 Wien
  • U1 Station Kaisermühlen, Buslinie 92A oder 92B bis Haltestelle Neue Donau Mitte, von dort Fußweg ca. 350 Meter stromab
  • U2 Donaustadtbrücke, Fußweg auf der Donauinsel ca. 900 m

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo