GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

JA zu Martin Ho: DOTS Group gewinnt Ausschreibung!

Gastronom und Unternehmer Martin Ho ©Leisure Communications / Christian Jobst

Die DOTS Group von Unternehmer Martin Ho haucht dem Art-Déco-Bau am Wiener Naschmarkt neues kulinarisches Leben ein und eröffnet das „404 – Don’t Ask Why“.

Der Szenegastronom Martin Ho hat es wieder einmal geschafft. Die Gerüchteküche brodelte zuletzt heftig, nachdem ein Mitarbeiter des Gastro-Unternehmers am Naschmarkt vor dem neuen Standort gesichtet wurde. Nun bestätigen sich die Gerüchte und Martin Ho startet, gemeinsam mit der LNR Development ein Mega Projekt am Wiener Naschmarkt. „Für uns hat sich nicht die Frage gestellt, ob wir diesem geschichtsträchtigen Art-Déco-Juwel neuen Glanz verleihen wollen. Die wunderbare Architektur, außergewöhnliche Lage und künftige Ausrichtung als Kultur-Location waren eine Einladung, hier gastronomisch einen neuen Pfad einzuschlagen und die italienische Liebe zum Genuss hochleben zu lassen“, sagt Ho. „Im kleinen Haus der Kunst wird ein Artspace entstehen, der das fast 100 Jahre alte Haus für die Wienerinnen und Wiener öffnen wird.“

404 – Don’t Ask Why

Mit der Wiedereröffnung der Lokale bekommt Wiens Gastronomie Zuwachs. Die DOTS Group von Unternehmer Martin Ho haucht dem Art-Déco-Bau am Wiener Naschmarkt neues kulinarisches Leben ein und eröffnet das „404 – Don’t Ask Why“ (1010 Wien, Friedrichsstraße 7). Das neue Lokal mit rund 450 Quadratmetern Fläche und rund 210 Sitzplätzen, davon 140 auf den großzügigen Terrassen, vereint mediterrane Kulinarik mit österreichischen Spezialitäten zum mondänen Spot für Einheimische und internationale Gäste. Im „Kleinen Haus der Kunst“ (KHK) – so der neue Name der Immobilie im Besitz von LNR Development – kommen Genussfans künftig von früh bis spät auf den Geschmack. Konzept, Design, Branding und Markenauftritt den neuen Artspace „KHK“ hat Ho gemeinsam Kreativdirektor Sammy Zayed mit seiner Agentur Tatendrang in Zusammenarbeit mit der Designschmiede Valence kreiert. Im „Kleinen Haus der Kunst“ wird nicht nur kunstvoll gekocht: Ab Sommer 2021 werden unter einem Dach auch Museums- und Galeriebetrieb beheimatet sein. Die Konzepte dafür werden Anfang Juni 2021 vorgestellt werden.

Neapolitanische Pizza am Naschmarkt

Im „404 – Don’t Ask Why“ trifft traditionelle neapolitanische Pizza auf heimische Spezialitäten aus der „Newman Manufaktur“. Die Gäste wählen ihren Belag aus der Delikatessen-Linie der DOTS Group, die ausgesuchte Köstlichkeiten in Bio-Qualität auftischt. Die perfekte Pizza holt Carmine Cilento aus dem authentisch neapolitanischen Ofen. Er ist der wohl gefragteste Pizzaiolo des Landes. Seit 2009 lässt er in Österreich die Träume echter Pizzafans wahr werden. 1979 in Battipaglia (Italien) geboren, macht er seinen Abschluss beim italienischen Verband der Pizzabäcker. Bereits vormittags erwartet ein umfangreiches Frühstücks- und Brunchangebot Feinschmecker zum geschmackvollen Start in den Tag. Ganztägig gibt es italienische Gourmetküche aus allen Regionen des Landes.

Pizza und Cocktail

Zum Tagesausklang wird die Aperitivo-Kultur mit erfrischenden Negroni-Variationen gefeiert. Der After-Work-Treff mit Freunden und Kollegen lässt sich am besten mit „Margherita und Margarita“ feiern, dem fast gleichnamigen Duo aus Pizza und Cocktail. Die Cocktailbar auf der weitläufigen Terrasse ist der ideale Ort, um den Sonnenuntergang über dem Naschmarkt zu genießen und den Blick über die umliegenden Jugendstilfassaden und das geschäftige Treiben schweifen zu lassen. Außergewöhnliche Kreationen unter anderem mit „Clase Azul“-Tequila, „Chin Chin“-Martini und „Bodu“-Wodka versprechen inspirierenden Genuss in jedem Glas.

Sonntags lädt das „404 – Don’t Ask Why“ zum ausgedehnten „Breakfast Club“, von 11 bis 16 Uhr. Bei Live-Musik kann zwischen Buffet und À-la-Carte-Service gewählt werden, um sich den ruhigsten Tag der Woche genussvoll auf der Zunge zergehen zu lassen und sich bei fein selektierten Sounds auf die nächste Woche einzustimmen.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo