GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

Gastro-Öffnung am 19. Mai: Diese Regeln sind zu befolgen!

Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Elisabeth Köstinger ©Screenshot

Im Zuge einer Pressekonferenz am 23. April 2021 wurde von der Bundesregierung verkündet, worauf alle gewartet haben. Die Gastronomie öffnet wieder. Skepsis äußerte indes der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig.

Kaum zu glauben, aber es ist wahr. Die Öffnungskommission hat entschieden und gibt ein Datum zur Wiederöffnung der Gastronomie bekannt. Und das in gar nicht allzu ferner Zukunft. Am 19. Mai 2021 geht es los und die Türen und Tore der heimischen Restaurants, Bars, Lokale, Beisln und Heurigen werden wieder geöffnet. Es gleicht einem kleinen Wunder, nach all den Monaten im Gastro-Lockdown. Von der Relevanz der Öffnungsschritte ist auch Bundeskanzler Sebastian Kurz überzeugt, der sich im Zuge der Pressekonferenz wie folgt äußerte: „Wir haben mittlerweile über ein Jahr Pandemie hinter uns. Die dritte Welle hat viele europäische Länder hart getroffen, aber wir konnten in sechs Bundesländern einen harten Lockdown verhindern und sind auf den letzten Metern der Pandemiebekämpfung. Daher werden wir ab dem 19. Mai Öffnungsschritte ermöglichen und auch den Tourismus wieder zulassen.“

Ein guter Tag für die Gastronomie

Die Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Elisabeth Köstinger drückt im Zuge der Pressekonferenz ihre Freude über die bevorstehenden Öffnungsschritte aus: „Für niemanden ist der Tag heute schöner als für mich. Wir wissen was die Pandemie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebe und für die Betreiber selbst bedeutet. Die Pandemie hat uns alles abverlangt. Aber es geht wieder aufwärts. Daher können wir heute eine Perspektive und mit dem 19. Mai ein Datum geben. Heute ist ein guter Tag für die Gastronomie und ich darf mich bei allen für das Durchhalten bedanken.“

Folgende Regeln sind zu beachten

Um nicht direkt von einem Lockdown in den nächsten zu schlittern, gilt es die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen in den Betrieben rigoros umzusetzen, weiter diese zu befolgen. Zumal sich die Öffnung der Gastronomie nicht bloß auf die Schanigärten beschränkt, sondern auch den Innenraum umfasst. Folgende Punkte sind zu beachten:

  • Aufgesperrt wird am 19. Mai 2021.
  • Sowohl Innen- als auch Außenbereiche dürfen von den Gästen besucht werden.
  • Voraussetzung für den Besuch ist es genesen, geimpft oder getestet (PCR, Antigen, überwachter Selbsttest) zu sein.
  • Beim Betreten des Lokals gilt eine FFP2-Masken-Tragepflicht.
  • In Bewegung im Lokal gilt eine FFP2-Masken-Tragepflicht.
  • Pro Tisch sind im Innenbereich maximal 4 Erwachsene erlaubt (plus Kinder).
  • Outdoor sind es 10 Erwachsene pro Tisch (plus Kinder).
  • Es gelten Abstandsregeln. 2 Meter zwischen Personengruppen. In der Gastronomie kann der Abstand zwischen den Tischen geringer ausfallen. Vor allem nach dafür durchgeführten Umbauarbeiten.
  • Die Registrierungspflicht tritt wieder in Kraft.
  • Sperrstunde ist um 22:00 Uhr.
  • Die Maßnahmen können bei Bedarf pro Bundesland und Region adaptiert werden.

Skepsis über Öffnungsschritte

Mit der Wiedereröffnung der Gastronomie kehrt ein Stück Normalität zurück in das gesellschaftliche Leben der Österreicherinnen und Österreicher. Genau wie durch die schrittweise Öffnung der Hotellerie und der Kulturbetriebe im Land. Noch ist aber nicht aller Tage Abend und die Krise nicht überwunden. „Wie es in Wien weitergeht, werde ich Anfang kommender Woche mit Expertinnen und Experten eruieren. Die Öffnungsschritte müssen in jedem Fall vorsichtig, überlegt und nachhaltig sein. Manchen von den heute verkündeten Schritten stehe ich skeptisch gegenüber. Es ist wichtig, dass der Sommertourismus funktioniert. Der nächste Schritt für mich ist daher die Entscheidung, wie es in Wien nach dem 02. Mai weitergehen wird“, so der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo