GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

Gastronomie & Hotellerie der Zukunft: 5 Mio. Euro Förderung der WKO!

Sven Rohskogler und Roland Puerzl © Stefan Joham

Das Jahr 2021 steht im Zeichen der Digitalisierung. Das betrifft die Gastronomie & Hotellerie, genau wie alle anderen Branchen. Zur Wegbereitung stellt die Wirtschaftskammer aktuell 5 Mio. Euro Fördermittel für heimische KMU´s zur Verfügung.

Die Corona Krise hat maßgeblich dazu beigetragen, Betriebe durch die Digitalisierung fit für die Zukunft zu machen. Oder zumindest dazu, sie auf die Bedeutung dessen aufmerksam zu machen. Davon ist auch die heimische Gastronomie & Hotellerie nicht ausgenommen. Insbesondere die Klein,- und Mittelbetriebe (kurz KMU) der Branche mussten den Schritt wagen, um auch in der Zeit des Lockdowns konkurrenzfähig zu bleiben. Unterstützt von den Förderprogrammen der Wirtschaftskammer. Die soeben wieder 5 Millionen Euro an Digitalförderung, für Beratungsleistung und Umsetzung bereitgestellt hat. Gastro News hat mit den Unternehmern Roland Pürzl und Sven Rohskogler von der Digital und Kreativ-Agentur büroJETZT gesprochen, die als aktiver Teil des Förderprogramms bereits mehrere Projekt erfolgreich umsetzen konnten.

Gastro News: Wie geht es der Agentur büroJETZT im Krisen-Jahr 2021?
Pürzl: Wir betreuen mittlerweile mehr als 150 Werbekunden. Dabei sind alle Größen vertreten. Das macht uns natürlich ungemein stolz und spricht zudem für unsere Expertise und unser Geschick. Jeder Betrieb ist anders. Dabei werden individuelle Ziele und Wege verfolgt die wir gemeinsam ausarbeiten. Das ist für alle Beteiligten ein spannender Prozess.

Gastro News: Welche Projekte stecken im Moment in der Pipeline?
Rohskogler: Wir konzentrieren uns seit rund einem Jahr auf die digitale Kommunikation, die gerade stark an Bedeutung gewinnt. Unterstützt durch diverse Förderoptionen profitieren alle Branchen davon sich weiterzuentwickeln und neue Wege zu beschreiten. Die Branchen Gastronomie  und Hotellerie natürlich inbegriffen.

Gastro News: Als Gastronom oder Hotelier, darf die Digitalisierung nicht verschlafen werden. Wie kommen die Vertreterinnen und Vertreter der Branchen zu der Förderung und wie kompliziert ist der Weg dahin?
Pürzl: Alles beginnt damit einen Antrag zu stellen. Das passiert aufgrund der aktuellen Lage digital. Zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber auch zum Wohl der Gesundheit der  Antragstellenden. Diese müssen sich dann für eine von den zertifizierte Agenturen entscheiden, mit der im nächste Schritt zusammengearbeitet wird. Fällt die Wahl auf uns, freut uns das natürlich sehr. Das ganze Prozedere geht sehr flott, denn die Einreichung dauert nur wenige Minuten. Und nur ein paar Tage später ist auch die Zusage da. Damit auf professioneller Ebene mit der gemeinsamen Arbeit an der Zukunft begonnen werden kann.

Die Antragsstellung geht leicht von der Hand und kann hier direkt für die Agentur büroJETZT eingereicht werden. Unterschieden wird grundsätzlich zwischen dem Angebot einer Beratungsförderung und dem einer Umsetzungsförderung. Fast jedes österreichische KMU kann innerhalb von 15 Minuten den Antrag stellen und absenden. In aller Regel erfolgt innerhalb weniger Tage eine Förderzusage.

Alle Informationen finden Sie unter: https://bit.ly/3ckdpiF

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo