GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
Expo

Online Messen & Events

Newsticker

Tipps zur sicheren Oberflächendesinfektion & Küchenhygiene von hollu

Das materialschonende holludes Culina ist frei von QAV-Rückständen, Alkohol und Chlor und eignet sich somit perfekt zur Reinigung und Desinfektion aller wasserbeständigen Oberflächen und Bodenbeläge in lebensmittelverarbeitenden Betrieben. © hollu

Tipps von hollu: Sichere Reinigung und Desinfektion in der Küche!

Nicht erst seit Covid-19 gelten strenge Auflagen für eine sichere Küchenhygiene, um Gesundheitsrisiken und Schmierinfektionen möglichst zu vermeiden. Schlupflöcher für Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze, Keime oder Viren gibt es viele. Was tun? Mit den Tipps des Hygienespezialisten hollu lassen sich sichere Hygienestandards auch im hektischen Küchenalltag zuverlässig einhalten.

1. Sichere Reinigung und Desinfektion von Flächen mit Lebensmittelkontakt

Mit der Flächendesinfektion holludes Culina werden Oberflächen in einem Arbeitsschritt gereinigt und desinfiziert. Zudem ist es bestens geeignet zur wöchentlichen Desinfektion von Küchengeräten wie Eiswürfel- oder Eismaschinen, in denen oftmals sensible Materialien verbaut sind. holludes Culina ist materialschonend und wurde für alle wasserbeständigen Oberflächen und Bodenbeläge in Küchen und lebensmittelverarbeitenden Betrieben entwickelt, frei von QAV-Rückständen, Alkohol und Chlor. Ideal für Arbeitsflächen, Regale und Fronten.

2. Raumdesinfektion mit Kaltvernebelung für schwer erreichbare Stellen

Die Kaltvernebelung von Wasserstoffperoxid ist sehr effektiv und beseitigt auch Viren in der Luft und auf Textilien. Sprich, sie erreicht Stellen, die mit der Wischdesinfektion nicht abgedeckt werden. Mit dem Protec Tube+ System von hollu ist eine gegen Adeno-, Noro- und Corona-Viren, Salmonellen und viele andere Erreger wirksame Raumdesinfektion nach DIN EN 17272 gewährleistet. Diese Norm prüft und belegt die Wirksamkeit automatisierter Desinfektionsverfahren und ist für einen sicheren Umgang mit Viren unerlässlich. 

3. Arbeitsabläufe optimieren und reine und unreine Bereiche trennen

Das Risiko einer Schmierinfektion besteht immer dann, wenn gekochte und gewaschene Waren mit Rohwaren und verschmutzten Waren in Berührung kommen – sei es durch Küchengeräte, Geschirr, Kleidung oder Hände. Dem können Sie vorbeugen, indem Sie die Arbeitsabläufe in der Küche optimieren und reine sowie unreine Bereiche strikt trennen.

4. Personalhygiene sicherstellen

Wussten Sie, dass mangelnde Personalhygiene eine der häufigsten Infektionsquellen darstellt, durch die gefährliche Keime auf Lebensmittel übertragen werden? Dies betrifft vor allem die Handhygiene. Deshalb macht es Sinn, den Tag mit Händewaschen zu beginnen und allgemein das Bewusstsein Ihrer Mitarbeiter für regelmäßige Handhygiene zu schärfen. Stellen Sie hierfür ausreichend Möglichkeiten zur Händedesinfektion zur Verfügung.

5. Reinigungs- & Notfallpläne bereitstellen

hollu empfiehlt die Erstellung von detaillierten Reinigungs- und Hygieneplänen, in denen die konkreten Abläufe sowie der korrekte Einsatz der Reinigungs- und Desinfektionsprodukte exakt definiert sind: was, wie, wo, wann, von wem und mit welchen Produkten gereinigt beziehungsweise desinfiziert wird – individuell abgestimmt auf den jeweiligen Betrieb. Empfehlung: Auch einen anlassfallbezogenen Reinigungs- & Desinfektionsplan für den Krisenfall vorbereiten.

6. Hygieneprozesse sicher gestalten

Der digitale Hygienemanager NOA unterstützt Sie dabei, die Hygienesicherheit in Ihrem Betrieb deutlich zu erhöhen. Tägliche Reinigungs- und Desinfektionsabläufe sind klar definiert, mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen hinterlegt und nachvollziehbar dokumentiert. Vernetzt und vereinfacht. Jetzt entdecken auf www.noa.online 

7. Onlinekurs HACCP & GHP nutzen

Mit dem Onlinekurs HACCP & GHP der hollu Akademie sind Ihre Mitarbeiter bestens gerüstet, um die behördlichen Auflagen und strengen Hygieneanforderungen zu erfüllen. Auf dem Kursplan stehen unter anderem der professionelle Umgang mit Nahrungsmitteln, Mikroorganismen sowie Personalhygiene. Jetzt anmelden auf www.hollu.com/akademie oder akademie@hollu.com 

 

Jetzt Ihr Personal für den Onlinekurs HACCP & GHP der hollu Akademie anmelden auf www.hollu.com/akademie

©hollu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der digitale Hygienemanager NOA unterstützt Sie dabei, die Hygienesicherheit in Ihrem Betrieb deutlich zu erhöhen

© hollu

 

Mehr Informationen:

hollu Systemhygiene GmbH
Salzstraße 6, 6170 Zirl
Telefon: 00800 52800 900
Kostenlos aus A, I und D
www.hollu.com 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo