GastroNews Logo
Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Einkaufsführer Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
EXPO

Online Messen & Events

Newsticker

Erste österreichische Hotelwoche: Top-Gelegenheit, um Spitzenhotels sehr günstig auszuprobieren

Bester Kaffee aus der eigenen Premium-Rösterei in der Steiermark. ©TransGourmet

Von 5. bis 12. Dezember laden Top-Hotels in ganz Österreich zu den ersten «Hotelwochen». Starke Partner wie der Gastro-Großhändler Transgourmet unterstützen die Initiative. Mit dabei: Bester Kaffee aus der eigenen Premium-Rösterei in der Steiermark.

Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet Österreich ©TransGourmet

Gäste haben im Rahmen der „Österreichischen Hotelwoche“ die einmalige Gelegenheit, Tophotels im ganzen Land zum Spitzenpreis auszuprobieren. Im Zeitraum von 5. bis 12. Dezember 2020 können Besucher*innen der „Hotelwoche“ 7 Nächte (05.12. – 12.12.2020) zum Preis von 4, beziehungsweise 3 Nächte (05.12. – 08.12.2020) zum Preis von 2 in gehobenen österreichischen Hotels verbringen. Mit dabei: Der beliebteste Partner der heimischen Gastronomie und Hotellerie – der Gastronomie-Großhändler Transgourmet. Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet, erklärt: »Wir unterstützen die heimischen Gastronomen und Hoteliers, wo immer es geht. Denn wir sind mehr als ein Händler – wir sind Partner auf Augenhöhe. Und wann, wenn nicht jetzt, kann man das unter Beweis stellen?»

Frühstück – die wichtigste Mahlzeit des Tages

Für die allermeisten Gäste gehört das Frühstück im Hotel zu den Highlights bei Übernachtungen außer Haus – kommt doch im Alltag die «wichtigste Mahlzeit des Tages» oftmals zu kurz. Daher haben sich die Ansprüche der Gäste an den perfekten Start in den Tag deutlich gewandelt: In keinem kulinarischen Bereich der Gastronomie ist mehr Abwechslung gefragt als am Frühstückstisch. Neben heimischen Klassikern erwarten Gäste heute sowohl gesunde und bekömmliche als auch deftig-herzhafte Alternativen. Selbstgemachten Porridge, Frühstücks-Bowls oder Smoothies stehen dabei ganz oben auf der Wunschliste. Gerade beim Frühstück achten Gäste auf Bio-Qualität und Produktherkunft. Transgourmet bietet dementsprechend eine besonders große Auswahl an entsprechenden Produkten sowie «einen herzhaften Blick über den Tellerrand», an.

Kaffee als «Fixstarter»: Transgourmet bietet exklusiven Gastro-Kaffee mit Betreuung an

©TransGourmet

Dass ohne dem «schwarzen Gold» morgens «nichts läuft» versteht sich für die allermeisten Konsumenten. Gut, dass Transgourmet eine eigene Kaffeerösterei in Bruck/Mur betreibt. Seit vielen Jahren ist die hauseigene Premium-Kaffeemarke JAVA eine fixe Größe in der heimischen Gastronomie und Hotellerie. In der JAVAREI in Bruck/Mur werden beste Arabica-Bohnen mittels traditioneller, schonender Trommelröstung zu Kaffee-Spezialitäten vermahlen. «Wir lassen die Rösttradition neu aufleben», freut sich Thomas Panholzer. «Unser Anspruch ist es, die heimische Kaffeekultur zu bereichern und mit voller Leidenschaft geschmackvolle Premiumcafes zu erzeugen.» Exklusiv für Gastropartner bietet Transgourmet im Premium-Segment vier ausgewogene Mischungen für Genießer an: Der vornehm-feine Classica, der elegant-rassige Tempramenta, der biologisch-faire Natura sowie der entkoffeinierte Decaffeinata stehen für Kaffeekultur auf dem höchsten Niveau. Aktuell integriert JAVA Kaffee auch die drei JABANA Kaffeesorten in sein Sortiment: So sind künftig auch JAVA Espresso, JAVA Crema und JAVA Prematuro erhältlich. Die drei Qualitätsstufen Premium, Classic und Basic bei JAVA Kaffee sind Garant dafür, dass jeder das richtige Produkt findet.

Kleine Kapsel – großer Genuss

©TransGourmet

Praktischer «Kapsel-Kaffee» vervollständigt das Produktangebot. Der „Familienzuwachs“ passt in alle gängigen Kapselmaschinen. Dass auch die kleinen Kapseln den so JAVA-typischen „großen Genuss“ bieten, das garantieren die hauseigenen Kaffee-Experten. Mit viel Liebe wurden die Sorten ausgewählt, nur die feinsten Rohkaffeebohnen werden verwendet. „Forte Italia“ wird aus kräftig aromatischen, dunkel gerösteten Bohnen gefertigt. Auch die Liebhaber feiner, klassischer Finesse kommen bei JAVA auf ihre Rechnung. Der Classic Vienna ist eine Komposition aus hochwertigen Kaffeesorten – die besten Bohnen machen ihn zu einer aromatischen Mischung.

Perfekt für Zimmermaschinen, kleine Büros und Seminarräume

Das Kapselsystem ist selbstredend mit allen Nespresso®- Systemen kompatibel – die Produkte überzeugen geschmacklich wie preislich. Gerade für Zimmermaschinen, kleinere Büros oder Seminarräume sind Kapseln die perfekte Lösung: Kein Herumpatzen, einfache Abrechnung und Nachbestückung.

Wenn der Barista mitkommt: Mobiler Kaffeegenuss outdoor

©TransGourmet

Abstand, Freiraum, viel frische Luft – sowohl bei Seminar- als auch Individualgästen gefragt wie nie zuvor. Befeuert von der Streetfood-Szene boomt mobiler Kaffeegenuss, den Transgourmet mit stylischen Apen und Anhängern unterstützt. Die Eyecatcher bringen Kaffeegenuss „auf die Straße“ und machen Gusto auf frischen JAVA Kaffee. Zur Auswahl stehen fünf Apen – die „Bienen“, wie sie in Italien heißen – in weiß, schwarz und mintfarben; auch Lastenfahrräder werden angeboten. Allen gemein sind die einfache Bedienung, die optimale Ausstattung und die grenzenlose Einsatzfähigkeit. Eine kurze Instruktion bei Abholung genügt und schon wird der Kaffeegenuss mobil. Ein erfahrener Barista brüht dann beste Kaffeespezialitäten vor Ort auf. «Mit unseren mobilen Kaffeebars können Gastronomen Gäste überraschen und in diesem speziellen Jahr alle Richtlinien einhalten», so Panholzer. Die Café-Mobile sind in ganz Österreich verfügbar und können online unter https://www.java-kaffee.at/cafemobile/ bzw. per Mail an office@java-kaffee.at angefragt werden.

360 Grad Betreuung: «Nur Kaffee allein ist zu wenig»

©TransGourmet

Transgourmet versteht sich als Service-Partner – daher liegt es auf der Hand, dass nebst dem «Rohstoff Kaffee» auch Kaffee-Maschinen und Finanzierungen sowie Schulungen für Gastro-Mitarbeiter angeboten werden. «Durch den Boom hochwertiger Kaffeemaschinen im Privatbereich erwarten Gäste, dass der Kaffee außer Haus zumindest so gut wie zuhause schmeckt.» Gerade durch Schulungsmaßnahmen, die JAVA anbietet, kann der Kaffeeumsatz direkt beim Gastronomen gesteigert werden, denn gut ausgebildete Mitarbeiter bringen durch Beratung und die perfekte Kaffee-Zubereitung Mehrumsatz. Denn die wichtigste Zutat bei Kaffee ist noch immer der Faktor Mensch, sprich die optimale Maschineneinstellung. Hier punktet JAVA durch das neue Online-Trainings-Tool, über das Schulungen zeiteffizient und ortsunabhängig erfolgen. »Je mehr die Mitarbeitenden über Kaffee wissen, desto besser bereiten sie diesen zu und können aktiv verkaufen. Denn – auch das ist kein Geheimnis – Kaffee ist ein wesentlicher Umsatzbringer», fasst Thomas Panholzer zusammen.

Darüber hinaus bietet JAVA für jede Betriebsform, jede Betriebsgröße und jede Anforderung das perfekte Rundum-sorglos-Paket in Sachen Kaffee: Von der passenden Maschine über formschönes Kaffeeporzellan bis hin zu Merchandising-Artikeln und Kaffeebeigaben und natürlich einem 360°-Kundenservice – bei den JAVA Kaffee-Experten sind Gastronomen immer in kompetenten Händen. Auch Kaffeemaschinenfinanzierungen sind „inklusive“: Kunden von Transgourmet profitieren dabei von Lieferung und Rechnung aus einer Hand.

www.java-kaffee.at

www.transgourmet.at

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo