04. Dezember 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Onlineshops Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten
Expo

Online Messen & Events

Newsticker

Tag des österreichischen Sekts: Höhepunkt der Sparkling Woche

Ein Grund die Korken knallen zu lassen, findet sich immer. Zum Beispiel der „Tag des österreichischen Sekts“, der jährlich am 22. Oktober stattfindet. Da lässt sich guten Gewissens eine Flasche köpfen, man muss die Feste schließlich feiern, wie sie fallen.

In Wien und Umgebung wird in der Sparkling Woche dem Schaumwein gefrönt. Ihr Höhepunkt ist der „Tag des österreichischen Sekts“, der die Hochsaison des sogenannten Diplomatenwassers einläutet. Von diesem Zeitpunkt bis zum Ende des Jahres trinken wir Österreicher nämlich fast die Hälfte der jährlichen Gesamtmenge an Sekt. Das Grande Finale in puncto Sektkonsum ist natürlich der Silvesterabend. Da knallen in Österreich gerne einmal rund zwei Millionen Korken.

Ich hör‘ die Engel…äh…singen!

Wussten Sie, dass es eigentlich gar nicht zum guten Ton gehört, die Korken knallen zu lassen? Die elegantere Methode wäre, den Überdruck in der Flasche beim Öffnen kontrolliert entweichen zu lassen. Das dabei entstehende Geräusch, ein sanftes Pfffft, wird von Kennern auch liebevoll „Engelsfurz“ genannt. Natürlich können Sie Sektflaschen auch einfach sabrieren. Für Connaisseurs und Hobby-Linguisten ist ganz klar, was damit gemeint ist: das Köpfen der Flasche. Das geschieht meistens zu Show-Zwecken, was wahrscheinlich an dem dafür benötigten Werkzeug liegt: einem Säbel. Damit köpft man die Flasche im wahrsten Sinne des Wortes und lässt sich anschließend den (übrigen) Sekt schmecken.

Die Sparkling Woche und der prickelnde Marktführer

Apropos schmecken lassen: am liebsten trinken wir Österreicher die Premium Schaumweine von Henkell Freixenet. Und zwar so gern, dass fast jede dritte, in Österreich verkaufte Sektflasche aus dem Hause Henkell stammt. Es macht daher Sinn, dass auch die Sektbegleitung der Sparkling Woche eine Neuheit des Unternehmens ist: der Wiener Hofburg Sekt. Die neue Sektmarkte, die in den Varianten Trocken und Rosé zu haben ist, kommt sogar zu 100 Prozent aus Österreich. Gehobene Restaurants bieten die neue Kreation im Zuge der Wiener Sparkling Woche als Sparklingbegleitung zu 3 bis 4 gängigen Gourmet-Dinnern an. Ihr persönliches Genusserlebnis reservieren Sie hier.

Hier gibt es außerdem ein Probier-Package von Wiener Hofburg zu gewinnen!

Über den Veranstalter Culinarius

Die Culinarius Gruppe bringt Gastronomen, Gäste und Lieferanten an einen Tisch. Unter diesem Motto bietet das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen ein umfassendes Know-how für die Gastronomie und Tourismusbranche. Neben der Wiener Sparkling Woche und der Restaurantwoche richtet Culinarius jährlich zahlreiche weitere kulinarische Events aus.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo