5. - 12. Dezember 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Wiener Schanigärten im Winter geöffnet!

Wiens Schanigärten dürfen auch in der kalten Jahreszeit geöffnet bleiben ©Pixabay

Um die Gastronomie zu unterstützen, bleiben Wiens Schanigärten auch in der kalten Jahreszeit geöffnet. Ein Beschluss der Stadt Wien macht es möglich.

Die warmen Tage sind vorbei und das alltägliche Leben verlagert sich langsam wieder nach Innen. So verhält es sich üblicherweise auch in der heimischen Gastronomie. Heuer ist das anders. Das gemütliche Beisammensein, unter freiem Himmel kann bei einem Glas kühlem Bier, einem Cocktail oder fruchtigem Wein weiter genossen werden. Dafür sorgte die Stadt Wien mit dem Beschluss am 25. September 2020 zur Verlängerung der Schanigärten bis zum 28. Februar 2021.

Warme Speisen unter warmen Licht genießen

Die Infrarot Heizstrahler von Terrassa-Design e.U. eignen sich perfekt für Österreichs Schanigärten ©Phormalab

Damit die Gäste der Schanigarten nicht frieren ist es erlaubt, elektrisch betriebene Heizstrahler aufzustellen. Diese sorgen trotz karger Witterung für die passende Temperatur im Außenbereich. Die Heizstrahler müssen von den Gastronomen dabei gesondert beantragt werden. „Unsere elektrisch betriebenen Heizstrahler wärmen die Umgebung mit angenehmen Infrarot-Licht. Die rote Farbe hat eine angenehme und wärmende Wirkung auf die Gäste. Das ist farbpsychologisch nachgewiesen“, so DI Wolfgang Feichtinger, Inhaber und Geschäftsführer von Terrassa-Design e.U. Werden Heizstrahler für die gesamte Winterzeit beantragt (Dezember bis Februar) fallen für die Gastronomen Gebühren für die Jahre 2020 und 2021 an.

Gastro-Genuss unter freiem Himmel

Um den Gästen auch in der kalten Jahreszeit gemütliche Abende im Freien anbieten zu können muss zu ein Schanigarten beantragt werden. Das passiert beim zuständigen Betriebsanlagenzentrum. Die Gastronomen haben heuer zum ersten Mal die Möglichkeit zwischen „verlängertem Sommerschanigarten“ und „klassischem (verkleinerten) Winterschanigarten“ zu wählen. Bei den Wintergärten wird die Anzahl der angebotenen Sitzplätze in den Monaten Dezember bis Jänner stark reduziert.

Antrag zur Schanigartenbewilligung

Sämtliche Gastronomen sind angehalten, noch vor Ende ihrer Schanigartenbewilligung, eine Mail an das Magistratische Bezirksamt zu schicken.
Folgender Inhalt ist dabei zu beachten:
Name und Standort (Adresse) des Betriebes.
Geschäftszahl des Schanigartenbescheides.
„Ich beantrage, dass mein Schanigarten bis Feber 2021 auf der Straße stehen bleiben darf.“

Kontaktadresse nach Bezirk:
Bezirke 1, 3, 4, 5, 6 ,7 ,8:        post@mba01.wien.gv.at
Bezirke 2, 10, 11, 23:               post@mba10.wien.gv.at
Bezirke 12, 13, 14, 15, 16, 17: post@mba12.wien.gv.at
Bezirke 9, 18, 19, 20, 21, 22: post@mba21.wien.gv.at

Terrassa-Design e.U.
Böcklinstrasse 112/11, 1020 Wien
Tel: +43(0) 664 2630001
www.terrassa-design.com

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo