20. September 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Neueröffnung: Gastronom Dogudan eröffnet asiatisches Lokal Onyx im Haas-Haus

Neueröffnung Mitte September- Top-Asiate im Haas-Haus ©iStock

Gastronom Attila Dogudan startet neues asiatisches Restaurant der Spitzenklasse! Mitte September ist die Eröffnung geplant.

Die legendäre Onyx-Bar im Haas-Haus am Wiener Stephansplatz leidet ebenfalls unter den Coronafolgen. Gastronom und Besitzer, Attila Dogudan, will daher im September frischen asiatischen Wind in das Haas-Haus bringen. Er eröffnet einen Top-Asiaten unter dem Namen „Onyx“. Ein Soft Opening ist Anfang September geplant.

Aus Onyx Bar wird Top-Asiate

Spitzen-Gastronom Attila Dogudan möchte die Krise nutzen und ein neues Konzept ausprobieren. Mitte September will er im Haas-Haus beim Stephansdom ein asiatisches Spitzenrestaurant unter dem Namen „Onyx“ eröffnen. Das Lokal wird die gleichnamige Onyx-Bar ersetzen. Dogudan orientiert sich an gastronomischen Konzepten von „Nobu“ oder „Zuma“, die von New York beziehungsweise London aus ihren Anfang hatten. In lockerer Atmosphäre soll Spitzenküche den Gästen geboten werden. Dogudan hat sein Team bereits beisammen, darunter Köche, die in London engagiert wurden.

Das Haas-Haus im Herzen von Wien

Mit Ausblick auf den berühmten Stephansdom, im Herzen von Wien, befindet sich das Haas-Haus. Das heutige Gebäude wurde am 19. September 1990 eröffnet. Das vom Architekten Hans Hollein geplante Bauwerk fällt insbesondere durch den verspiegelten Erker auf. Da das Gebäude einen extremen Kontrast zum gegenüberliegenden Stephansdom bildet, sorgte es zur Zeit der Errichtung für Debatten, heute ist es ein „Hingucker“ für viele Touristen und Wiener/Innen. Im Dezember 2014 wurde das Gebäude um 106,6 Millionen Euro von der Uniqa-Versicherung an das österreichische Cateringunternehmen Do & Co verkauft.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo