11. August 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Wie Gastro-Lieferanten die Umstellung auf einen Webshop gelingt

Orderlion Mit Orderlion stellen Gastro-Lieferanten einfach auf einen Webshop um ©Orderlion

Gastronomen koordinieren im Schnitt 20 Lieferanten für Lebensmittel, Getränke und Ausstattung. Restaurantmanager können da schon Mal den Überblick verlieren, durch die Automatisierung der Bestellprozesse wäre dies leichter. Online-Shopsysteme wie Orderlion schlagen die Brücke in eine moderne Zukunft. Mit topaktuellen Zahlen liefern sie eine nie dagewesene Transparenz und stärken Lieferanten und Gastronomen für die Zeit nach der Krise.

Essensbestellungen über digitale Plattformen wie Lieferando gehören heute zur Normalität. Was für die Konsumenten alltäglich wurde, ist für die Restaurants und deren Lieferanten häufig noch ein Fremdwort. Dabei wäre der Schritt Richtung Digitalisierung so einfach und gleichzeitig so hilfreich – zum Beispiel über bewährte Online-Shopsysteme wie Orderlion, einem Gastro-Startup, das bereits über 2.500 Gastronomen und Hotelbetriebe vermittelt.

Stütze für Lebensmittellieferanten

„Wir verstehen uns als Stütze für die Lebensmittellieferanten“, erklärt Stefan Strohmer, CEO und Co-Founder von Orderlion die Motivation hinter seinem Engagement. Im Gegensatz zu Marktplätzen wie Amazon, die Händler und Abnehmer einfach nur vernetzen, kennt er und sein Team die Bedürfnisse der Gastro-Zulieferer und liefert die Antworten: „Wir unterstützen Lieferanten darin, die Beziehung zu ihren Kunden, Restaurants und Hotels, so einfach und effizient wie möglich zu gestalten.“ Unternehmen wie Stiegl, Sonnentor, Resch & Frisch und Ammersin sind nur einige Beispiele, die bereits davon Gebrauch machen.

So gelingt die Umstellung zum Onlineshop

Corona hat viele Routineabläufe regelrecht auf den Kopf gestellt. Auf der Seite der Gastronomie haben viele Betriebe ihre Speisekarte digitalisiert und ihr Angebot um ein Lieferservice erweitert. Lieferanten haben sich mit diesem Schritt häufig schwerer getan. Dabei gelingt die Umstellung auf einen Webshop mit Orderlion ganz einfach. Das Onlinesystem wird rasch erstellt und somit sind Lieferanten jederzeit erreichbar und können Bestellungen aufnehmen. Alle Produkte werden darin übersichtlich zusammengefasst, um kundenspezifische Preise ergänzt und mit tagesaktuellen Aktionen versehen.

Die Geschichte von Orderlion

Über 2.500 Gastronomen und Hotelbetriebe bestellen bei mehr als 150 Lieferanten aus den Bereichen Lebensmittel, Getränke und Ausstattung über Orderlion. Mit dem einfachen, neuen System leistet das 20-köpfige Team, des 2017 gegründeten Unternehmens rund um Stefan Strohmer (CEO), Patrick Schubert (CTO) und Anna Marton (Head of Sales), einen wertvollen Beitrag für einen reibungslosen Alltag im Gastronomie-Gewerbe.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo