10. Juli 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Start-up Sweetspots: Erste Micro-Podcast-Plattform für Restaurantempfehlungen

Die Gründer, Christian Schröder und Romain Martignier, wollen Restaurantempfehlungen revolutionieren ©sweetspots

Das Internet ist mittlerweile voller unpersönlicher und unnützer Gastro- Bewertungen, die die Wahl des passenden Restaurants oder der angesagtesten Bar immer schwieriger gestalten. Weg von anonymen Massenbewertungen und hin zu persönlichen Empfehlungen mit echtem Mehrwert, das ist die Idee hinter sweetspots.

Die neue, community-basierte Audio-App aus Wien ermöglicht, Gastro-Empfehlungen mit Freunden und Gleichgesinnten durch 40-sekündige Micro-Podcasts zu teilen. Diese sogenannten „Spotcasts“ sind kinderleicht erstellt und für alle User frei zugänglich. Die kostenlose App für wahre Foodies und Gastro-Newcomer ist zum Start bereits in 13 Städten in Österreich, Deutschland und der Schweiz verfügbar.

Restaurantempfehlungen, die ins Ohr gehen 

Die App ist einfach und verständlich aufgebaut ©sweetspots

Der gemeinsame Restaurantbesuch mit Partner, Familie oder Freunden soll etwas Besonderes sein. Oftmals hakt es jedoch bereits bei der Wahl der passenden Location. Zu viel Angebot und zu wenig Vertrauen in unpersönliche Bewertungsplattformen erschweren die Auswahl und hemmen das Entdecken von neuen coolen Spots. Abhilfe schafft nun die neuartige Audio-Plattform des Wiener Start-ups sweetspots, eine App, die wortwörtlich ins Ohr geht.

„Viele Menschen haben kein Vertrauen in die zahllosen Bewertungen auf den gängigen Plattformen. Sie wollen sich nicht durch massenhaft unpersönliche und wenig aufschlussreiche Beiträge und Sterne klicken, um sich inspirieren zu lassen. Daher gehen wir bei sweetspots einen anderen Weg. Wir sind der Meinung, dass eine Empfehlung erst dann hilfreich und relevant ist, wenn sie persönlich und glaubwürdig ist. Und was gibt es dazu passenderes, als authentische Tipps, die du dir von Freunden und Gleichgesinnten erzählen lässt“, erklärt Romain Martignier, CEO und Mitgründer von sweetspots, die Idee hinter der neuen Micro-Podcast-App.

Spotcasts: Die Stimme verleiht Authentizität und mehr Emotion

Das Team von sweetspots ist davon überzeugt, dass „die Stimme“ der beste Weg ist, Erfahrungen und Emotionen zu teilen. Gesprochenes ist persönlicher, aufschlussreicher und unterhaltsamer als Text, geschweige denn Sterne-Ratings. Daher setzt die App auf authentische Empfehlungen in Form von 40- sekündige Micro-Podcasts, den sogenannten „Spotcasts“. Wer nach Inspiration für ein neues Restaurant oder eine Bar sucht, hört sich einfach die Beiträge von Freunden oder der Community an. Auch selbst „Spotcasts” zu erstellen ist ein Kinderspiel. Egal wann und wo kann man in der App mitteilen, warum ein Lokal ein echter “Sweetspot” ist.

Neue Möglichkeiten für Gastronomen: Mehr Austausch und Interaktion mit Gästen

Auch Gastronomen profitieren von der App. Bei sweetspots geht es nämlich nicht um negative Bewertungen, sondern rein um Empfehlungen. So haben Betriebe dank sweetspots in der Zukunft die Möglichkeit auf noch persönlichere Art und Weise mit der Community zu interagieren. Mehr als zwei Dutzend Betriebe sind dazu bereits im eigenen sweetspots B2B-Programm als Tester mit an Bord.

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo