05. Juni 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Juice Factory: Digital aus der Krise

Die heimische Gastro-Szene steht vor einem Umbruch, und wie sich mittlerweile immer mehr abzeichnet, kommt es zu einem „survival of the fittest and smartest“. Es braucht jetzt Ideen und Mut zur Innovation. 

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Da es während dem „Corona-Lockdown“ nicht möglich war einen gastronomischen Betrieb zu besuchen, haben viele Unternehmen auf Lieferservice bzw. Vorbestellung und Abholung umgestellt. Anfänglich von vielen Gastronomen unterschätzt, entwickelte sich „pre-order & pick-up“ zunehmend als profitabler Absatzkanal. Betrachtet man nämlich die Gesamtkosten die bei der Nutzung der bekannten großen Lieferdienste anfallen, präsentieren sich diese Liefersysteme für den Gastronomen immer mehr als betriebswirtschaftliches Nullsummenspiel.

„pre-order & pick-up“ als Trend

Viel Gäste haben sich daran gewöhnt ihr Mittagessen, Abendessen oder ihren Pausen-Snack vorzubestellen und abzuholen. Dabei setzen immer mehr Gastronomieunternehmen auf digitale Lösungen. So auch die Juice Factory. Seit kurzem steht die Juice Factory App in den App-Stores zum Download bereit. Der Bestellprozess bzw. das Bezahlwesen wurde benutzerfreundlich digitalisiert. Somit ist für die Unternehmer nicht nur ein neuer Absatzkanal, sonder auch ein interessantes Marketing- bzw. Kundenbindungstool für die Juice Factory entstanden. Kundenpräferenzen lassen sich auslesen und das Angebot kann dementsprechend adaptiert und attraktiv gestaltet werden. Ebenso kann rasch auf geänderte Nachfrage reagiert werden. Auch Kundenbindungsmaßnahmen wurden in der App eingebaut, so können sich Gäste digitale Stempelpässe für ihre Juices, Shots oder Bowls holen.

„Wir denken, dass es gerade in Zeiten wie diesen, mit völlig neuen Voraussetzungen und Regularien – extrem wichtig ist flexibel zu bleiben und sich an die Situation anzupassen. Wir leben davon, dass Menschen in Bewegung sind, lange Warteschlangen im Store werden allerdings vorerst Geschichte sein. Es wird einfach schneller gehen müssen und genau da setzen wir mit unserer neu entwickelten App an“ so Clemens Rieder, Gründer der Juice Factory und ergänzt „Unsere Kunden können vorab einfach und bequem übers Handy bestellen, eine Abholzeit festlegen und die Bestellung im ausgewählten Store abholen. Wann, wenn nicht jetzt das eigene Business digitalisieren!“

Clemens Rieder agiert am Puls der Zeit. Der Markt für digitale Lösungen für die Gastronomie und Hotellerie boomt mehr denn je. Jetzt sind die Unternehmer selbst am Zug um die unaufhaltsame Digitalisierungswelle optimal für ihre Betriebe zu nutzen, denn, wie schon eingängig erwähnt:  survival of the fittest and smartest…

Über die Juice Factory
Victoria und Clemens Rieder betreiben gemeinsam mit Roman Dudeschek die Juice Factory – Wiens erste REAL Juice Bar! Die Juice Factory ist ein familiengeführtes Unternehmen. Die Idee: täglich werden frische Zutaten in Frühstück, Lunch, Snacks & Saftkuren verwandelt. Die Rezepte haben die Juicer zum Großteil in Kooperation mit der Ernährungsexpertin Dr. Cathrin Drescher zusammengestellt.

Website: www.juicefactory.at

App Download:

 

 

 

 

 

 

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo