11. Juli 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Hygienewand: Stylischer Schutz vor Tröpfcheninfektion für die Gastronomie

Die Hygienewand ist eine einfache Lösung und spart Platz ©ottomichael

Um aus der hygienischen Not eine gestalterische Tugend zu machen setzen erste Gastronomen auf individualisierte Hygienewände von Signature Group und Plakativ.

Individuelle Gestaltung und Branding – Verkaufsförderndes Schaufenster

Dank zahlreicher Individualisierungsmöglichkeiten können Hygienewände optisch an die Innenarchitektur des Gastraumes angepasst werden und gleichzeitig als stylische Werbefläche für den Gastronomen selbst oder die Gastronomiepartner genutzt werden.

Diese Wände könnten Teil der „neuen Normalität“ werden. ©ottomichael

Ästhetische Integration in bestehende (Innen-) Architektur

Hygienewände sind ein individuell gestaltbares Baukastensystem, das grundsätzlich in allen Bereichen des Geschäfts- und Zusammenlebens dem Schutz vor Tröpfcheninfektionen dient, für die Gastronomie jedoch besondere Vorteile bietet.

Flexibel & sofort verfügbar

Die selbststehenden Hygienewände sehen nicht wie eine Wand aus und brauchen auch nicht so lange, um errichtet zu werden. Ein Standardrahmen ist 1 m breit und 2,5 m hoch. Dank vielfältiger Sonderteile ist fast jedes Maß umsetzbar und über die Standorte Wien, Innsbruck und Klagenfurt auch österreichweit rasch lieferbar.

Maximaler erhalt der Sitzplätze im Gastbereich und effektiver Schutz vor Tröpfcheninfektion

Um das Maximum der vorhandenen Grundfläche im Gastraum auszunutzen werden die leichten Alu-Rahmen genauso schnell installiert wie Verkleinerungen von großen Flächen, Schutz von Kassabereichen, Unterteilungen im Gastraum oder abgeschlossene Raum-in-Raum-Lösungen. Eine optimale Anzahl an Gästeplätzen wird so trotz zuverlässigem Schutz vor Tröpfcheninfektion erlaubt.

Im Café Leopold im MQ Wien startet Adam Gortvai, als Teil der „Gyoza Brothers“ auf gemietete Hygienewände.

Die mobile Hygienewand ist ab sofort verfügbar und einsatzbereit. Hier finden Sie mehr Infos.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo