05. Juni 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Frischer Roséwein für einen frischen Start

Hervorragender Wein von Les Jamelles wird Sie durch die Reopening Woche begleiten ©Culinarius

Nach wochenlangem Stillstand freut sich die Gastronomie bereits auf einen frischen Start. Die Reopening Woche von Culinarius (25.05.-31.05.) soll diesen ermöglichen. Natürlich darf bei so einem freudigen Event der richtige Wein nicht fehlen. Der Clair de Rosé vom Weingut Les Jamelles wird Sie durch die Reopening Woche begleiten. Gastro News hat den renommierten Weinkenner Eric Bompard getroffen, der uns Genaueres über den edlen Tropfen erzählt hat.

Weinkenner Eric Bompard ©Culinarius

Der gebürtige Franzose Eric Bompard arbeitet als Importeur für be wine und übersiedelte vor über 25 Jahren von Südfrankreich nach Wien. Seither beschäftigt er sich mit den genussvollen Dingen des Lebens. Wie Eric Bompard kommt auch der Roséwein Clair de Rosé aus dem Süden Frankreichs – aus Pays d’Oc um genau zu sein. Von der Reopening Woche erwartet er sich viel Freude. „Die Leute sollen wieder mit einem Lächeln auf den Terrassen sitzen“, so Bompard.

Der perfekte Terrassenwein

Die Weine des Weinguts Les Jamelles, eines der erfolgreichsten Weingüter Südfrankreichs, sind traditionelle Weine mit modernem Twist. Im positiven Sinne. Die Weine sind sehr frisch, lebendig, fruchtbetont und sehr trinkfreudig, der perfekte Terrassenwein. Diese Stilistik hat das Weingut zum Erfolg geführt. Genau diese Vielseitigkeit macht den Clair de Rosé so perfekt für die Reopening Woche, erklärt uns der Weinkenner. Rosé ist generell ein guter Speisenbegleiter. Er passt hervorragend zu mediterraner oder asiatischer Küche und zu allem was gegrillt wird. „Ein kühler Rosé erfrischt den Mund und neutralisiert. Deshalb ist er auch der perfekte Speisenbegleiter für würzige und intensivere Gerichte. Generell ist der Roséwein vielseitig und ganzjährig einsetzbar “, so Bompard.

Nicht nur als Speisewein, sondern auch als Aperitif ist der Clair de Rosé hervorragend geeignet. In Südfrankreich wird er als Rosé Pump getrunken. Den Rosé Pump können Sie in den teilnehmenden Restaurants der Reopening Woche probieren oder zu Hause nach machen. Das Rezept finden Sie am Ende des Artikels.

Ende des Herzstillstands

„Mir ist es ein großes Anliegen, die Reopening Woche zu unterstützen, damit die Gastronomie wieder zum Leben erweckt wird. Im Moment ist ja ein Herzstillstand, und wir sitzen alle im selben Boot. Durch diese Krise ist uns erstmals allen bewusst geworden wie fragil die Branche ist und wie abhängig wir von einander sind.  Die Reopening Woche ist ein Schritt in die richtige Richtung, der helfen kann.“, so der umtriebige Weinprofi. Bompard begrüßt den Schritt der Gastronomieöffnung sehr und appelliert an die Besucher der Reopening Woche: „Sie sollten sich nicht allzu sehr von ihren Ängsten steuern lassen und positiv denken. Die Menschen müssen sich jetzt etwas entspannen. Ich denke, das haben wir alle verdient. Die Ängste in den Hintergrund und die Freude und den Genuss wieder in den Vordergrund.“

Frisch, fruchtig und leicht ist der Clair de Rosé ©Les Jamelles

Recette du Rosé Pump:

-1/8 Clair de Rosé von Les Jamelles
-4 cl Grapefruit Sirup
-Ein Schuss Soda Wasser
-Eiswürfel
-Eine Scheibe Orange oder Grapefruit

Et Voilà c´est prêt!!

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo