07. April 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Corona-Update: Täglicher Liveticker

09:05- Eine Initiative von W24, der Stadt Wien und der Wirtschaftskammer Wien: Firmen bekommen die Möglichkeit, ihre Waren oder Dienstleistungen unentgeltlich auf W24 und www.w24.at zu bewerben.

08:00- Die Kurzarbeitsmittel werden von einer auf drei Milliarden aufgestockt

Dienstag 07.04. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

17:20-  Heute wurde beim Landesgericht Eisenstadt das Konkursverfahren über die Alexander Schärf & Söhne sowie die SCHÄRF THE ART OF COFFEE GmbH in Neusiedl, auf Grund eines Eigenantrages eröffnet. 86 Mitarbeiter und 250 Gläubiger sind betroffen. Hier erfahren Sie mehr.

16:00- „Das ist für den Handel, der aufgrund des Coronavirus‘ heruntergefahren wurde, ein Licht am Ende des Tunnels“, zeigt sich Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), über die neue Regelung, bestimmte Geschäfte nach Ostern bzw. ab Anfang Mai wieder aufzusperren zu können, erfreut.

15:00– Durch die Ausgangsbeschränkungen bleibt auf vielen Märkten ein Großteil der Besucherinnen und Besucher aus. Jetzt unterstützt Wien die Marktstandlerinnen und Marktstandler durch den Erlass der Marktgebühren, beziehungsweise der Pacht, für den Monat April.

13:30- Im Kampf gegen die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Wiener Wirtschaft geht die Stadt Wien nun neue Wege. So wird in der Wien Holding unter dem Titel „StolzaufWien BeteiligungsGmbH“ eine eigene Gesellschaft gegründet, deren Ziel es ist, sich temporär an Unternehmen am Standort Wien zu beteiligen, deren Existenz aufgrund der Corona-Krise gefährdet ist.

11:36- „Der erste Kraftakt ist gelungen. Wir verzeichnen den stärksten Rückgang der Zahlen in der Europäischen Union“, verkündete Gesundheitsminister Anschober.

11:13- Bei der heutigen Pressekonferenz wird die weitere Vorgehensweise vorgestellt. Bundeskanzler Kurz verkündet folgenden Plan:

-Ab 14.04. werden kleinere Geschäfte bis 400 Quadratmeter sowie Bau- und Gartenmärkte wieder eröffnet.
– Ab 01.05. dürfen alle Geschäfte wieder öffnen.
-Frühestens Mitte Mai wird die Hotellerie und Gastronomie stufenweise wieder eröffnet.
-Alle Veranstaltungen werden bis Ende Juni abgesagt.
-Die Ausgangsbeschränkungen werden bis Ende April verlängert.
-Die Maskenpflicht wird weiter ausgeweitet (z.B. in den öffentlichen Verkehrsmitteln)

10:30- Neue Website der Stadt bündelt Infos zu Einkaufsmöglichkeiten, Online-Veranstaltungen, #bleibdaheim-Tipps und Hilfsangebote – Zusammenarbeit mit WKW und ORF.

09:30 -Handelsverband empfiehlt Lockerungen bei Geschäften jeder Größe. Differenzierung zwischen großen und kleinen Händlern nicht sinnvoll. Maskenpflicht wird zur Herausforderung für alle.

09:08- In einem Brief an Bundeskanzler Sebastian Kurz bedankt sich der Senat der Wirtschaft bei allen Mitgliedern der Bundesregierung für das „hervorragende Krisenmanagement und den umfassenden Einsatz für Wirtschaft, Unternehmer wie Mitarbeiter.“

08:10- Gute Nachrichten: Gestern wurden erstmals mehr Genesene als Neuinfektionen pro Tag registriert

Montag 06.04. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

16:53 – Wirtschaftsbund erfreut über 100 Prozent Staatshaftung für KMUs. Mehr Infos finden Sie hier!

Wichtige Meldung am Wochenende (04.04)

16:50- Hier erfahren Sie, wie Peter Dobcak die Lage bewertet.

16:00- Hier finden Sie noch mehr Infos zum Corona-Hilfsfond, der heute vorgestellt wurde.

15:00- Die Österreichische Hotelvereinigung (ÖHV) begrüßt den Nothilfefond. Entscheidende Details müssten aber noch in den Richtlinien geändert werden.

14:10- „Wiens Gastronomiebetriebe waren in großer Sorge, als es hieß, dass das Abholen von Speisen aufgrund der Corona-Krise nicht mehr möglich ist“, erklärt Peter Dobcak. Dass eine Änderung dieses Verbots nun doch durch Gesundheitsminister Rudolf Anschober verkündet wurde, bezeichnet Dobcak als „wichtige Unterstützung in dieser Zeit für die extrem belastete Branche“.

13:00- Hier finden Sie alle Eckdaten zum Corona-Hilfsfond.

11:40– Justitzministerin Zadic verkündete bei der heutigen Pressekonferenz, dass der Mietrückstand bis Ende des Jahres verlängert werden kann.

11:00- Das Parlament stimmt heute über das dritte Corona-Paket ab.

10:40- 90.000 Steuerstundungsanträge wurden bereits gestellt.

10:15- Der Corona-Kurzarbeitsfond wurde auf eine Milliarde Euro aufgestockt. „Wenn es mehr braucht werden wir wieder aufstocken“, so Finanzminister Blümel bei der heutigen Pressekonferenz.

09:00- Das Abholen von vorbestellten Speisen ist ab sofort erlaubt! Hier geht’s zum Artikel.

08:20- Insgesamt 92 Artikel, darunter 7 neu geschaffene Gesetze, umfassen die umfangreichen Sammelnovellen, die der Budgetausschuss gestern Abend zur Bewältigung der Corona-Krise auf den Weg gebracht hat. Genauere Infos finden Sie hier. 

Freitag  03.04. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

17:00-Das auf Digital Marketing spezialisierte Technologieunternehmen Content Garden aus Wien hat sich dazu entschlossen, österreichische Regionen, Destinationen und Betriebe mit einem einmaligen Angebot zu unterstützen: Es verzichtet komplett auf die Produktionskosten und bietet attraktive Media-Pakete an.

16:10-  Klarheit für Arbeitnehmer: Neue Webseite bündelt Informationen zu Corona-Kurzarbeit. Alle Informationen zur Corona-Kurzarbeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gibt es ab sofort sowohl unter www.corona-kurzarbeit.gv.at als auch unter www.coronakurzarbeit.at.

15:00- Das Härtefallfondsgesetz sieht auch für Nonprofit-Organisationen (NPOs) die Schaffung eines Sicherheitsnetzes für Härtefälle vor, die durch die Folgen von COVID-19 verursacht wurden.

13:00- Politik, Banken und Förderstellen arbeiten mit Hochdruck an der Sicherstellung der Liquidität von Hotel- und Tourismusbetrieben. In der Praxis zeigt sich aber, dass die Umsetzung der von der Politik gewünschten Maßnahmen nicht ganz so einfach gestaltet wird, da den Banken in den vergangenen Jahren ein starkes Regulativ auferlegt wurde, das jetzt nicht von heute auf morgen rückgängig gemacht werden kann.

11:27- Nehmens Sie sich kurz Zeit und machen Sie bei unserer Umfrage mit! Hier geht’s zur Umfrage.

10:05- Anschober: Gute Nachrichten – Grippewelle ebbt endlich ab, das schafft Erleichterung für Spitäler und das gesamte Gesundheitssystem.

09:00- EU setzt weitere Schritte in der Herkunftskennzeichnung bei Lebensmitteln: Wer mit der Herkunft eines Lebensmittels werben möchte, muss künftig die Herkunft der Primärzutat des Produktes deklarieren, wenn diese eine andere Herkunft hat.

08:20- Die Insolvenz- und Restrukturierungsbranche ersucht die Politik eindringlich umzudenken: Durch den aktuell behaupteten Wegfall der Möglichkeit von Kurzarbeitsentgelt im Rahmen von Insolvenzverfahren wird sanierungswürdigen Unternehmen die Sanierungschance massiv erschwert.

Donnerstag  02.04. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

16:07- Der neue Chatbot „Mona“ am Unternehmensserviceportal (USP) deckt alle relevanten Fragen für Unternehmen zum Thema Corona-Krise und Wirtschaft ab.

15:35- Sozialpartner beschleunigen Genehmigungen für Corona-Kurzarbeit: Die Bearbeitung soll in Zukunft innerhalb von maximal 48 Stunden stattfinden.

13:30- Arbeitsministerin Christine Aschbacher verkündet, dass bereits 250.000 Arbeitsplätze durch das Kurzarbeitsmodell gerettet wurden. 40 Prozent der gekündigten Personen haben laut Arbeitsministerin eine Wiedereinstellungsgarantie.

13:25– Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck:“ Wir setzen alles daran den Unternehmen so gut wie möglich zur Seite zu stehen.“

13:20- Finanzminister Gernot Blümel verkündet: 74.000 Anträge wurden für Steuerstundungen gestellt, davon wurden schon 96 Prozent positiv bearbeitet. Der Kurzarbeitsfond wurde von 400.000 Euro auf eine Milliarde Euro aufgestockt.

13:15- Der Härtefallfond wird auf zwei Milliarden Euro erhöht. Das verkündet Vizekanzler Werner Kogler bei der heutigen Pressekonferenz. Der 15 Milliarden Corona-Hilfefond wird in der Pressekonferenz am Freitag genauer vorgestellt.

11:09- Die aktuellen Monatsstatistiken des Arbeitsmarktservice sprechen eine deutliche Sprache: 504.345 erwerbsarbeitslos gemeldete Menschen (ohne Schulungsteilnehmer*innen) . Erstmals seit 1945 sind mehr als eine halbe Million Menschen ohne Arbeit. Im Vergleich zum März des Vorjahres stieg die Anzahl der Arbeitslosen damit um 65,7 Prozent, jene der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer*innen insgesamt um 52,5 Prozent.

10:10-  Die Mehrheit der unfreiwilligen Heimarbeiter hat die Umstellung auf Homeoffice gut gemeistert. Das ergab eine e-dialog-Umfrage unter 506 Heimarbeitern in Österreich.

09:00- Das Wirtschaftsforum der Führungskräfte erhob in den Reihen seiner 3.000 Mitglieder online, welche Veränderungsprozesse für die Unternehmen in Zukunft zwangsläufig entstehen und wie die Maßnahmen der Regierungen auf der Führungsebene gesehen werden.Es zeigt sich deutlich, dass klar formulierte Botschaften in Krisenzeiten die wichtigste Eigenschaft einer Führungskraft ist, so die überwiegende Meinung von 71,71% der befragten Entscheidungsträger. Lesen Sie hier mehr!

08:00- Masken: Ab heute werden in den Supermärkten Masken ausgeteilt. Ab Montag müssen dann endgültig alle großen Supermärkte Masken zur Verfügung stellen. Kleinere Märkte sind von der Regelung ausgenommen. Die Polizei muss ab heute ausnahmslos Masken tragen.

Mittwoch  01.04. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

17:00- Radkurier24, die größten Kurierplattform im deutschsprachigen Raum liefert verstärkt an Risikogruppen und ist immer auf der Suche nach Kurieren. Mehr Infos zu Radkurier24 finde Sie hier.

15:20- WKÖ-Kühnel: Ausbildungs-Fahrplan in der Lehre kann trotz Corona aufrecht erhalten bleiben. Distance-Learning an den Berufsschulen ermöglicht Lehrlingen den Abschluss der Berufsschule im Sommer

14:00-  Ofenfrisches Gebäck für den Samariterbund von der Bäckerei Der Mann. Der Bäckerei-Geschäftsführer Michael Mann brachte heute Morgen persönlich köstliche Kipferl für die MitarbeiterInnen des Samariterbundes in der Samariterbund-Zentrale vorbei.

13:00 – Die Präsentation der Liste der 100 besten Restaurants wird aufgrund der Corona-Gastronomiekrise auf das nächste Jahr verschoben. Derzeitige Nummer eins ist das Mirazur von Mauro Colagreco.

12:00- McDonalds: Tausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten in die Corona-Kurzarbeit gebracht werden und behalten ihre Jobs.

11:40– Fundraising Verband appelliert nicht aufs Spenden zu vergessen und gibt Tipps für die sichere Spende. Hier finden Sie die Tipps.

11:20- AK Leistungsbilanz 2019: Mehr als 2 Millionen Beratungen hat die AK im Jahr 2019 durchgeführt.

10:40- GLBrain bietet wegen der Corona-Krise seinen lokalen Online-Marktplatz GLMall in Österreich kostenlos an. Hier gehts zur online Mall.

08:50 -Wirecard startet zusammen mit Futur/io die Plattform „Innovation for Now“, auf der sich Händler über Hilfsangebote von großen Unternehmen wie SAP und Wirecard informieren können.Die simple Online-Zahlungslösung Pay-by-Link ermöglicht jetzt jedem Händler, u.a. Zahlungen in Echtzeit via Smartphone zu empfangen – auch ohne eigenen Onlineshop. Mehr Infos finden Sie hier.

08:40– Produktiv auch während der Covid-19-Krise: Foxit Software stellt Online-Software zur PDF-Bearbeitung kostenlos für Unternehmen und Einzelpersonen zur Verfügung.

08:00-  Ab heute beginnt eine Dunkelziffer-Studie. Diese soll Aufschluss darüber geben, wie viele Infizierte ohne Symptome es gibt. Sie soll bis Freitag durchgeführt werden, dann sollen schnellstmöglich Ergebnisse präsentiert werden.

Dienstag 31.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

16:00- Die AK-ÖGB-Hotline jobundcorona verzeichnete rund 70.000 telefonische Beratungen und mehr als 1 Millionen Seitenaufrufe. Die Nachfrage ist weiterhin groß.

14:20- Die Österreichische Tourismustage wurden auf Mai 2021 verschoben

13:40- Heute um 20:15 gibt Bundeskanzler Sebastian Kurz ein Interview in der ZIB Spezial!

11:40– Alle Hotelbetriebe müssen schließen! Dies wurde bei der heutigen Pressekonferenz verkündet.

11:32- „Die Maßnahmen wirken, aber wir haben noch einen langen Weg vor uns“, sagt Gesundheitsminister Anschober.

11:15- Bundeskanzler Sebastian Kurz verkündet bei der heutigen Pressekonferenz drei weitere Maßnahmen:

-Verstärkung des Schutzes von gefährdeten Gruppen
-Konsequenteres einhalten der bisherigen Maßnahmen
-„Wir setzen auf das tragen von Masken“ – Supermärkte werden in Zukunft Masken aushändigen, die getragen werden müssen.

10:55- Härtefall-Fonds: Wie die Bedingungen für diesen Zuschuss konkret aussehen und wie Selbstständige darauf zugreifen können, hat der Steuerberater und TPA Partner Helmut Beer zusammengefasst. Hier gehts zum Artikel!

09:50- Lebens- und Sozialberater stehen der Bevölkerung derzeit kostenlos zur Verfügung. Die Plattform entstand auf Initiative der Wirtschaftskammer Wien.

09:25- Seit Freitag, 17 Uhr, sind in den Wirtschaftskammern rund 46.000 Anträge für eine Unterstützung aus dem Härtefall-Fonds der Bundesregierung eingelangt. Rund 80 Prozent davon wurden bereits bearbeitet.

08:45- Die Stadt Wien beantwortet mit dem WienBot die häufigsten Fragen im Netz.Welche Geschäfte haben offen? Ist Joggen oder Radfahren erlaubt? Diese und viele weiter Fragen beantwortet jetzt der WienBot. Hier geht’s zum Download.

Montag 30.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

16:33 – Heimische Klein- und Mittelbetriebe (KMU) stehen vor gravierenden finanziellen Engpässen. Viele beklagen durch die Corona-Krise einen vollständigen Einnahmenausfall. Bei jedem zweiten Unternehmen reicht das Geld nur noch für höchstens einen Monat.

15:37 – Zu Erinnerung: Heute ab 17:00 kann für den Härtefallfonds beantragt werden. Hier ein Video der WKO mit den Einzelheiten.

14:06 – Der oberösterreichische Lebensmittel-Großhändler Kröswang wird vorübergehend Einzelhändler. Ab 1. April will er im Großraum Grieskirchen Privathaushalte in 43 Gemeinden beliefern. 1.200 Artikel können über den Online-Shop bestellt werden. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit.

13:27 – Der „Shutdown“ aufgrund des Coronavirus kostetet den heimischen stationären Einzelhandel bei 26 Öffnungstagen bis zu drei MilliardenEuro Bruttoumsatz pro Monat, errechnet der Handelsberater „Standort + Markt“.

12:14 – Die APA startet rund um die Coronavirus-Berichterstattung ein spezielles Angebot. In den nächsten Wochen wird es wöchentliche Corona-Nachrichten und Faktencheck-Warnungen vor Fake News auch in den Sprachen Türkisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Ungarisch, Farsi, Polnisch, Russisch, Arabisch und Englisch geben. Finanziert wird dieses Projekt durch die Wirtschaftskammer Wien.

11:07 – Das Tourismusministerium hat mit den Bundesländern ein weiteres Maßnahmenpaket zur Unterstützung des Tourismus gegen die Corona-Krise geschnürt. Erstes Ziel ist es, die Liquidität in der Branche trotz Umsatzausfällen aufrecht zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit. Der Haftungsrahmen für Überbrückungskredite wird dazu von bisher 100 Mio. Euro auf bis zu 1 Milliarden Euro erhöht.

10:52 – Der Härtefallfonds, das Sicherheitsnetz für Selbstständige, kann ab heute 17:00 Uhr beantragt werden. Alle weiteren Infos hier.

Freitag 27.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

17:16 – Vom 15. bis zum 25. März ist die Arbeitslosigkeit in Österreich um rund 163.200 Personen angestiegen, wie das Arbeitsmarktservice auf APA-Anfrage mitteilte.

15:29 – Blümel rechnet mit mindestens 70.000 Anträgen beim Härtefallfonds ab Freitagnachmittag.

15:17 – Was möglichen Missbrauch der Kurzarbeitsmöglichkeit betrifft: „Wer sich nicht an Regeln hält oder sogar versucht, die Krise auszunutzen, wird konsequent bestraft werden“, kündigt Kurz an.

15:09 – Finanzminister Blümel geht davon aus, dass wer morgen Geld aus dem Härtefallfonds beantragt, bereits Mitte nächster Woche die Zahlungen erhält.

15:06 – Die Wirtschaftskammer wurde beauftragt, die Abwicklung zu machen und Auszahlungen vorzunehmen. Anträge seien „ab morgen“ möglich, sagt Wirtschaftsministerin Schramböck.

14:59 – Details zum Nothilfefonds: Dieser sei als Mischung von Kredit und Zuschuss gedacht. Zunächst könne man die max. Quartalsumsatzsumme als Kredit mit günstigen Zinsen beantragen. Nach einem Jahr: Sollten untergegangene Kosten belegt werden, würden diese miteinberechnet und ersetzt und in einen Zuschuss umgewandelt. Das Ziel: Liquidität sichern, Schäden ersetzen und gewährleisten, dass alle, die bis zum 16.3. gut am Wirtschaftslebens teilgenommen haben.

14:57 – „Ab morgen kann ausbezahlt werden“, sagt Vizekanzler Kogler in der heutigen Pressekonferenz. Damit meint er bis zu drei Mal 2.000 Euro pro von der Corona-Krise betroffenen und vom 15 Milliarden Fonds gedeckten Unternehmen.

13:35 – Die Wiener Hoteliers fordern laut APA infolge der Corona-Krise Entschädigungen für alle Herbergsbetriebe in der Stadt. Derzeit würden nur Hotels Mittel erhalten, die behördlich geschlossen wurden. Auf Hilfe seien aber alle angewiesen, da wegen des „komplett eingebrochenen Tourismus“ alle von „massiven Einbußen“ betroffen seien, betonte Wiens Wirtschaftskammer-Fachgruppenobmann Dominic Schmid.

13:20 – Heute ab 14:25 wird’s interessant: Eine Pressekonferenz der Regierung mit dem Titel „Aktuelles zum Corona-Hilfspaket für Arbeitsplätze und Unternehmen“ ist anberaumt.

12:39 – Österreichweit keine Strom- und Gasabschaltungen bei Zahlungsrückstand wegen Corona-Maßnahmen: Das Klimaschutzministerium hat mit den Branchenvertretern der Energiewirtschaft, Österreichs Energie, dem Fachverband Gas Wärme und der Vereinigung österreichischer Elektrizitätswerke, sowie der E-Control eine gemeinsame Lösung zur Sicherung der Energieversorgung in Zeiten der Coronakrise erarbeitet. Es soll zu keinen Strom- und Gasabschaltungen aufgrund von Zahlungsverzug durch die Corona-Maßnahmen kommen.

12:20 – Die TU Wien beschäftigt sich laufend mit der Ausbreitung des Coronavirus und den Auswirkungen der Maßnahmen. Der Standard hat die neuesten Berechnungen zu verschiedenen Szenarien hier zusammengefasst.

11:17 – Die Coronavirus-Pandemie lässt Österreichs Wirtschaft heuer deutlich schrumpfen: Das Institut für Höhere Studien (IHS) erwartet einen Rückgang der Wirtschaftsleistung um mindestens zwei Prozent, das Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) rechnet mit minus 2,5 Prozent.

10:58 – Stadt Wien verdreifacht Home-Office Förderung auf 6 Millionen Euro: Die Stadt Wien und ihre Wirtschaftsagentur fördern die Anschaffung von Hardware, Software und die Netzwerk-Infrastruktur fürs Arbeiten von daheim. Pro Unternehmen gibt es von der Stadt eine Förderung von 75 Prozent der Anschaffungskosten bis zu 10.000 Euro. Mehr als 700 Anträge sind bereits in der ersten Woche der Förderung bei der Wirtschaftsagentur Wien eingegangen.

10:19 – Alle Freitage wieder: Die Regierung will morgen eine neue Zwischenbilanz der Situation in einer Pressekonferenz verkünden.

Donnerstag 26.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

17:26 – Eine Neuerung kommt auf Konsumenten in unserem Land zu: Demnächst wird das Limit für kontaktloses Zahlen auf  Euro angehoben. Das sollte nächste Woche in Kraft treten. Es war vor allem der Handel, der diesen Schritt aufgrund der Corona-Krise forderte.

17:14 – Wenig Überraschendes vom Arbeitsmarkt: Zwischen 16. und 24. März gab es über 150.000 mehr Arbeitslose.

17:04 – Handelsverband startet mit der Initiative „Partner helfen Händlern“: Der stark betroffene Handel erhält nach den Betriebsschließungen der Bundesregierung wegen der Corona-Pandemie nun Hilfe vom österreichischen Handelsverband. Dieser stellte am Mittwoch ein neues Soforthilfe-Programm vor: Mit der Initiative „Partner helfen Händlern“ sollen die Betriebe rasch fit für den E-Commerce gemacht werden.

17:04 – Erste Million für Kurzarbeit im Burgenland bewilligt: Im Burgenland sind vom AMS und den Sozialpartnern die ersten Fälle von Kurzarbeit wegen der Corona-Krise bewilligt worden. Betroffen sind sechs Betriebe mit mehr als 120 Arbeitnehmern.

16:15 – Aus den USA und Frankreich komm eine interessante Studie zum Coronavirus: Anscheinend kann der Verlust des Geruchssinns auf eine Infektion hinweisen.

14:07 – Die Bauern fordern, dass die Erntehelfer-Prämien steuerfrei gestellt werden: Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Moosbrugger hat heute diesen Appell an die Regierung gerichtet.

13:03 – Deutschland hat im Zuge des Einreisestopps auch die Einreise von Saisonarbeitern verboten – das gilt auch für Österreich.

10:39 – Die Regierung wird die Prämien für Supermarkt-Beschäftigte während der Corona-Krise nicht besteuern. Das hat Kanzler Kurz heute angekündigt.

10:37 – Die Sandwich-Kette Subway nutzt die geschlossenen Lokale für eine gute Tat: In Wien und Amstetten wurden Spitäler und Unternehmen mit beinahe 100 Sandwich-To-Go Boxen überrascht.

09:26 – Die Gastro-App „Delinski“ passt ihren Service an die Situation an:  Angesichts geschlossener Restaurants schaltet die App von Tischreservierung auf Lieferservice um. Über die neue Plattform „delinski Home“ lassen sich Take Away und Hauszustellung von Restaurants deutlich günstiger buchen.

Mittwoch 25.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

17:05 – Der Diskonter Hofer legt verkürzt die Öffnungszeiten auf 18 Uhr: Damit wolle man die Mitarbeiter schützen, ab 30. März treten die neuen Zeiten in Kraft.

16:32 – Eine weitere Insolvenz einer großen Kette: Die deutsche Steakrestaurantkette Maredo mit zwei Lokalen in Österreich stellt einen Insolvenzantrag. Durch die gravierenden Umsatzeinbrüche wegen der Corona-Krise und die Schließung aller Restaurants sei dieser Schritt unumgänglich gewesen.

15:34 – Die Österreichische Hoteliersvereinigung (ÖHV) verlangt nach behördlichen Schließungen von Hotel. Denn nur dann würden Versicherungen die Schadsummen bezahlen. Das sei in den westlichen Bundesländern zwar der Fall, die ÖHV verlangt aber eine Ausweitung auf ganz Österreich. Die Wirtschaftskammer gibt sich in einer ersten Reaktion zurückhaltend.

14:47 – Die Wiener Caritas eröffnet drei Lebensmittel-Ausgabestellen: Morgen im Caritas-Lager Mittersteig, Donnerstag und Freitag folgen zwei Pfarren in Neufünfhaus und Gartenstadt. Eine vierte soll in Kooperation mit dem Roten Kreuz folgen.

14:04 – Livesport wird heuer in den Irish Pubs dieser Stadt noch seltener gesehen sein: Olympia ist nun definitiv verschoben. Die Spiele sollen aber spätestens nächstes Jahr stattfinden.

13:51 – Eine Neuigkeit aus der Pressekonferenz reichen wir noch nach: Vizekanzler Werner Kogler kündigte an, dass bereits gegen Ende der Woche mit der Beantragung von Geld aus dem Härtefallfonds begonnen werden kann.

13:47 – Wenn der Redakteur seine Mittagspause mit Einkaufen am Naschmarkt verbringt, dann kommen die News frisch rein: Morgen zwischen 09:00 und 11:00 Uhr gibt’s Hummus bei Dr. Falafel – und das gratis. Als Beweis die Ausbeute einer glücklichen Passantin heute:

12:22 – BDO Österreich hat einen übersichtlichen COVID-19 Leitfaden zu den Maßnahmen der Regierung erstellt: Hier geht’s zur Website.

11:57 – „Die Phase nach Ostern wird dem heutigen Zustand mehr ähneln als dem Normalzustand“ – Kanzler Sebastian Kurz auf die Frage, wie es nach dem 13. April in Österreich aussehen wird.

11:55 – Supermarktmitarbeiter gelten als Helden in der derzeitigen Situation. Deswegen winken ihnen von ihren Arbeitgebern Prämien: Spar und Rewe machen Millionenbeträge für die Mitarbeiter locker.

11:26 – Vizekanzler Werner Kogler appelliert an die Bevölkerung: „Nutzt die Kurzarbeit, egal ob Arbeitgeber -oder Nehmer – das ist die beste Variante. Auch für Freiberufler“

11:19 – 15.000 Tests sollen es laut Kanzler Sebastian Kurz österreichweit täglich werden. Auch die Schnelltests sollen stark ausgeweitet werden.

10:30 – Neues von der Stadt Wien: Bürgermeister Ludwig hat heute verkündet, dass die Sars-Cov-2-Testkapazitäten ausgeweitet werden sollen. 400 Tests täglich waren bisher möglich. In Zukunft sollen es bis zu 1.800 sein.

10:01 – Das Online-Shopping boomt: Das ruft aber immer mehr Betrüger auf den Plan. Die Watchlist Internet hilft mit einer Liste betrügerischer Webshops, bei denen man auf keinen Fall einkaufen sollte: https://www.watchlist-internet.at/

Dienstag 24.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

18:06 – Der österreichische Handelsverband startet das größte Verzeichnis für österreichische Onlinehändler. Hier sind tausende Händler aus unserem Land zu finden.

16:43 – Das Sakai im achten Bezirk hat sich einen besonderen Lieferservice für die aktuelle Situation einfallen lassen: Hier geht’s zum Artikel!

16:28 – Die Wirtschaftskammer hat ein praktisches FAQ für Unternehmer während der Krise zusammengestellt: Hier klicken!

13:09 – Die Helfer Wiens haben eine neue Online-Plattform gestartet, auf der Hilfsangebote von Freiwilligen rund um die Corona-Krise gesammelt werden: https://www.diehelferwiens.at/

11:29 – „Wo bleibt das Geld?“ Peter Dobcak, Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wiener Wirtschaftskammer, hat für Gastro News Wien eine Kolumne zur aktuellen Situation geschrieben: Hier klicken!

11:25 – Wir starten mit einem kurzen Wochenendrückblick in den Montag: +++Anheuser-Busch, der größter Bierkonzern der Welt, eröffnet ein Büro in Wien+++ Der Wirtschaftskammer-Infopont zu Corona hat bereits 1,2 Millionen Anrufe verzeichnet+++Wien Energie vermeldet 20 Prozent weniger Energieverbrauch+++Die Wirtschaftskammer hat eine Checkliste mit den wichtigsten Infos für Unternehmer veröffentlicht+++

Montag 23.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

16:00 – Die Landwirtschaft sucht dringend Erntehelfer. Viele Erntehelfer kommen normalerweise jedes Jahr aus Ungarn, der Slowakei oder Tschechien. Allein in Niederösterreich werden bis zu 1.500 Erntehelfer benötigt um zukünftig Engpässe in der Lebensmittelindustrie zu verhindern. Eine Online-Plattform soll die Vermittlung von Erntehelfern erleichtern. Nähre Infos hier.

12:10 – Bundesministerin Köstinger gibt in der heutigen Pressekonferenz bekannt, dass sich bisher 1.400 ehemalige Zivildiener freiwillig gemeldet haben. Diese werden nun vom Roten Kreuz den jeweiligen Einrichtungen zugeteilt.

10:55 – Innovationsministerin Gewessler verkündet weitere 22 Millionen für Corona-Forschung. Forschungsunternehmen können sich ab sofort für die Förderung anmelden.

10:30 – Der Zuckerkonzern Agrana darf ab sofort die Desinfektionsmittelindustrie mit Bioethanol beliefern. Bioethanol wird ua aus Zuckerrübendicksaft hergestellt. Mit dieser Ausnahmegenehmigung des Gesundheitsministeriums soll eine Knappheit an Alkohol, der für die Herstellung von Desinfektionsmittel notwendig ist, vermieden werden.

Samstag 21.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

16:56 – Die Wirtschaftskammer rechnet wegen der neuen Corona-Regelungen mit einem größeren Andrang bei Kurzarbeit als in den vergangenen Tagen. Die Arbeitgeber würden nach den Neuerungen nun mehr Geld erhalten als bisher, zudem sei das Modell stark vereinfacht worden, so Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, laut einer Aussendung.

16:25 – Laut Standard ist der Lieferservice Mjam trotz der Corona-Krise in der Bredouille. Der Mjam-Chef bezeichnet die Lage für das Unternehmen und die Gastronomie gar als „dramatisch“. War doch vielerorts noch vermeldet worden, dass Lieferservices jetzt einen Boom erleben werden, kommt nun die Ernüchterung. Nähere Infos hier.

16:14 – Seit Sonntagabend gibt es um 97.500 Arbeitslose mehr, das hat das AMS heut verkündet.

15:57 – Die Wirtschaftskammer mit einer neuen Plattform: https://openhotels.at/ bietet die Möglichkeit für Unternehmen, sich mit Hotels in Verbindung zu setzen, um Schlüsselarbeitskräfte unterzubringen.

15:38 – Zurzeit fragen Unternehmen offensichtlich vermehrt um Unterstützung bei Banken an: „Wir sehen seit Mittwoch dieser Woche einen Anstieg der Nachfragen nach Stundungen und Überbrückungskrediten“, sagte der Österreich-Chef der Erste Group, Peter Bosek, zur APA.

15:00 – Gute Nachrichten von der TU Wien: Die Maßnahmen zeigen jetzt auch wissenschaftlich bewiesen erste Wirkungen: Hier der Link zu den Berechnungen.

14:08 – So könnte sich die Kurzarbeit laut APA für die verschiedenen Gehaltsstufen darstellen:

© APA

13:36 – Helden in Orange: 53 Wien Energie Mitarbeiter leben in Isolation am Werksgelände, um unseren Strombedarf zu gewährleisten: https://blog.wienenergie.at/2020/03/20/corona-52-mitarbeiter-gehen-fuer-euch-in-isolation/

13:32 – Auch die größte Fastfoodkette der Welt, McDonald’s, hat weder Drive-In noch Lieferung in Österreich geöffnet. Das hat uns ein Pressesprecher mitgeteilt.

13:14 – Arbeitsministerin Christine Aschbacher vekündet in der heutigen Nationalratssitzung, dass 18.000 Unternehmen Interesse an Kurzarbeit haben.

13:10 – Vapiano ist offenbar pleite: Das hat der Vorstand der deutschen Restaurantkette heute mitgeteilt. Weltweit mussten aufgrund der Corona-Krise 230 Filialen von Vapiano schließen.

12:49 – Auch das Burgenland schnürt ein Unterstützungspaket: Das Land Burgenland hat für Betriebe, die die Auflagen für eine Förderung aus dem Corona-Hilfspaket des Bundes nicht erfüllen, ein Unterstützungspaket im Ausmaß von 30 Mio. Euro geschnürt.

12:17 – Das Kurzarbeitsmodell wird momentan von allen Seiten empfohlen: Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer erklären sehr einfach und übersichtlich wie es funktioniert und welche Vorteile es bringt.

12:05 – Finanzminister Blümel wird bald eine Erklärung zum Budget abgeben, die Nationalratssitzung läuft jetzt.

11:40 – Bezüglich Abholservice reichen wir noch eine Twitter-Konversation zwischen Kanzler Kurz und Lieferservice mjam nach: https://twitter.com/mjam/status/1239826685886939138

11:31 – Jetzt ist es offiziell: Was wir schon in einem Artikel angekündigt haben, hat Wirtschaftsministerin Schramböck bestätigt: Lehrlinge dürfen in Kurzarbeit gehen!

11:20 – Der ÖGB will Klarheit über das Maßnahmenpaket für EPUs: Man sei über die Maßnahmen grundsätzlich erfreut, wolle aber Klarheit, weil es noch viele offenen Fragen gebe.

11:13 – Sozialpartner schnüren Schutzpaket für Angestellte und Lehrlinge im Handel: Die noch offenen Geschäfte müssen bereits um 19 Uhr schließen, danach kann die Zeit für andere Arbeiten genützt werden.

11:10 – Die derzeitigen Maßnahmen gehen bis Ostermontag (13.04.) weiter. Das hat Sebastian Kurz soeben verkündet.

10:49 – Seit exakt sechs Stunden ist Frühling – wir wünschen trotz der untypischen und schwierigen Situation einen schönen Start in die neue Jahreszeit!

10:39 – Wir starten heute mit einer positiven Momentaufnahme aus der Wirtschaft: Die Börsen scheinen sich vorerst zu erholen, der ATX eröffnet mit einem hohen Gewinn von 10 Prozent.

Freitag 20.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

18:00 – Ab morgen öffnet der Lebensmittellieferant Transgourmet seine Tore für Endverbraucher: Dafür sei keine Kundenkarte nötig, nähere Infos hier.

17:29 – Die neue Kurzarbeit startet: Ab sofort können Unternehmen die neue Kurzarbeitsregelung in Anspruch nehmen. Alle Infos dazu auf der Homepage des AMS.

17:06 – Das Gesundheitsministerium informiert über die aktuelle Lage ab sofort hier.

16:33 – In diesem Artikel finden Sie einige Restaurants, die momentan Take Away anbieten.

15:06 – Der Härtefallfonds, der mit einer Milliarde Euro dotiert ist, läuft dem Vernehmen nach über die Wirtschaftskammer. Der Fonds soll Kleinstunternehmen, freie Dienstnehmer und Non-Profit-Organisationen unterstützen.

14:44 – Das Rote Kreuz erklärt uns mit einem Ohrwurm, wie das Händewaschen richtig geht. Hier der Link zum Video.

13:53 – Das kommt unerwartet: Anscheinend gehen die Bestellungen bei Mjam keineswegs durch die Decke. Das sagt Österreich-Chef Artur Schreiber gegenüber der APA. Die Leute würden demnach lieber selber kochen und das mache den Restaurants zu schaffen, so Schreiber.

13:14 – Auch wir können immer wieder nur darauf hinweisen: Das Kurzarbeit-Modell scheint momentan die beste Lösung zu sein. Auch die Arbeiterkammer singt im Chor von Regierung und Wirtschaftskammer mit.

12:17 – „Melden Sie Kurzarbeit an, um Arbeitsplätze in Österreich zu sichern“ – Die Arbeitsministerin und die Arbeitsmarkt-Landesrätinnen und Landesräte appellieren an betroffene Unternehmen.

12:16 – Sehr coole Aktion vom Café Stadtkind: Dort verschenkt man jetzt frische Lebensmittel. Nähere Infos hier.

11:40 – So, die Updates sind gemacht, die Bugs behoben. Dafür gleichmal was Nützliches: Einfach diesem Link folgen – Die Jobplattform Stepstone hat eine praktische Grafik für Arbeitgeber erstellt, auf was sie jetzt achten müssen.

09:51 – Wir müssen uns kurz entschuldigen: Einige technische Neuerungen werden zurzeit auf unserer Website vorgenommen. Daher kommt es für kurze Zeit zu keinen Tickermeldungen. Wir sind bald wieder da!

09:38 – Die Europäische Zentralbank stellt ein Notfallpaket vor: Es soll einen Umfang von 750 Milliarden Euro haben und bis Ende 2020 laufen.

Donnerstag 19.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

18:56 – Seit dem Start der Ausgangsbeschränkungen gibt es Montag und Dienstag zusammengerechnet um 49.000 Arbeitslose mehr als noch Sonntagabend. Das sagt AMS-Chef Johannes Kopf gegenüber der APA.

18:40 – Viele Lokale liefern zurzeit in Wien. In unserem Artikel erfahren Sie wer!

18:05 – 25 Millionen mehr Arbeitslose durch Corona? Davor warnt die UNO-Weltarbeiterorganisation ILO.

16:49 – Die Stadt Wien bietet auch laufend generelle Informationen rund um das Virus: https://coronavirus.wien.gv.at/site/

16:35 – Weitere Unterstützungsmaßnahmen kommen von der Stadt Wien: Es soll eine gemeinsame Info-Plattform für kleinere und mittlere Wiener Unternehmen kommen, um eigenen Produkte zu präsentieren und über diese zentrale Anlaufstelle ausliefern zu lassen.

16:23 – Angeblich müssen wir uns keine Sorgen machen, wenn es um die Stabilität des Geldwerts geht: „Es wird ja kein neues Geld gedruckt, sondern das ist vorhandenes Geld“, sagt Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer zur APA im Bezug auf das milliardenschwere Hilfspaket.

15:37 – Die Redaktion arbeitet gerade an Artikeln, in denen Restaurants mit Take Away, Lieferservices und Online-Lebensmittelhändler gelistet und laufend aktualisiert werden. Wenn Sie ein Betreiber sind oder einfach jemanden kennen, bitte eine Mail an redaktion@culinarius.media

14:17 – Betriebe, die per Verordnung geschlossen bleiben, müssen ihre Mitarbeiter weiterhin bezahlen. Das will die Regierung am Freitag auch gesetzlich verankern.

13:44 – „Leere Versprechen „einrexen“: So sieht das Gewerkschaftspräsident Wolfgang Katzian, wenn Arbeitgeber eine Wiedereinstellung garantieren. Wir haben mit einem Arbeitsrechtsexperten zum Thema gesprochen, hier der Artikel.

13:29 – Maßnahmen für Wien: Bürgermeister Ludwig (SPÖ) will die Wiener Kreditbürgschafts- und Beteiligungsbank unterstützen. Auch am Kurzarbeitsmodell will er noch arbeiten.

12:55 – Bis zu 38 Milliarden zusätzlich als Fonds für die Krise: Das verkündet Kanzler Kurz in der heutigen Pressekonferenz. 15 Milliarden fallen dabei in die Notfallhilfe für Branchen, 10 Milliarden sind für Steuerstundungen gedacht.

12:49 – Die österreichische Wirtschaftskammer setzt heuer die Vorschreibung für Mitglieder aus. Darüber hinaus besteht im Falle einer wirtschaftlichen Notlage aufgrund der Corona-Krise die Möglichkeit, eine Stundung bzw. eine Ratenzahlung der Steuern – darunter auch die Kammerumlage 1 und Kammerumlage 2 – zu beantragen. Zudem arbeiten wir mit Hochdruck an weiteren finanziellen Hilfen für unsere Betriebe“, betonen WKO-Chef Mahrer und Generalsekretär Kopf.

12:27 – Internoga endgültig abgesagt: Das haben Die Hamburg Messe und Congress GmbH heute mitgeteilt. Die Internoga, die Leitmesse für Gastronomie und Hotellerie, war ursprünglich Messetermin auf Juni verschoben worden.

12:09 – Bei den Öffis wirds auch immer weniger: Die ÖBB stellen ab kommenden Montag auf den Sonntagsfahrplan um.

11:31 – Die fehlende Auslastung in Gastronomie und anderen Branchen hat sich auch auf das Stromnetz ausgewirkt: Die Last im heimischen Stromnetz ist um ein Zehntel niedriger als in normalen Zeiten, so Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber gegenüber der APA.

10:48 – Wenig überraschend wird das nix mit dem Nulldefizit: Es soll einen Prozent des BIP betragen. Das hat das Finanzministerium heute bekanntgegeben.

10:35 – Das AMS geht von einem massiven Anstieg der Arbeitslosenzahlen aus: Bis Montag hätten schon 450 Firmen Anträge auf Kurzarbeit gestellt.

10:15 – Wir reichen noch etwas von den Kollegen vom Kurier von gestern nach: Es gibt erste Pleiten in der Gastronomie wegen des Coronavirus.

Mittwoch 18.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

18:11 – Auch Amazon reagiert: Nach eigenen Angaben bevorzugt der Online-Riese bis 05.04 Lieferungen von Medikamenten und unerlässlichen Haushaltsgütern.

17:48 – Spanien stellt ein 200 Milliarden Euro Hilfspaket für die Wirtschaft zur Verfügung.

16:52 – Heute wurde erneut der Hilfsfonds der Stadt Wien aufgestockt, er beträgt insgesamt 85 Millionen Euro: 50 Millionen Euro alleine für Corona-Sofortmaßnahmen, das gaben Bürgermeister Ludwig (SPÖ) und sein Team bekannt. Die Wirtschaftskammer steuert zusätzlich 15 Millionen Euro bei. Weitere 20 Millionen sind für die Unterstützung von Unternehmerinnen und Unternehmern gedacht.

16:04 – Wir haben die Kurzarbeit-Regelungen (Stand jetzt) in einem Artikel zusammengefasst.

15:25 – Wer österreichische Betriebe in Zeiten von Corona unterstützen will und nicht Shopping-Riesen wie Amazon: Hier eine Liste aller österreichischen Unternehmen, die liefern.

14:55 – Der österreichischen Volkswirtschaft könnten durch die Corona-Krise infolge des teilweisen Stillstands in vielen Branchen innerhalb von zwei Wochen rund 2,5 Mrd. Euro an Wertschöpfung verloren gehen. Das sagt der Linzer Ökonom Friedrich Schneider.

14:53 – Der Tierschutz bittet um Hilfe aus der Gastronomie. Genaueres in diesem Artikel.

14:51 – Das Marktamt kontrolliert trotz der derzeitigen Situation in Wien weiter. Alle Infos hier.

13:33 – „Auch wenn unser Leben auf ein Mindestmaß heruntergefahren ist, kann sich Österreich auf die Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen. Sie kämpfen mit großem Einsatz gegen die Corona-Krise. Dank ihrem schnellen, unbürokratischen Handeln halten sie das Land am Laufen“ – WKO-Chef Harald Mahrer in einer Aussendung.

13:27 – Die Kleine Zeitung schreibt in einem Artikel von einer viel höheren Dunkelziffer von Corona-Erkrankten wie bisher angenommen.

12:22 – 16.000 Anträge sind allein gestern beim Arbeitsmarktservice eingegangen.

12:19 – „Aus meiner Sicht gibt es jetzt gar keinen Grund mehr, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu kündigen“, sagt ÖGB-Präsident Katzian. Er nimmt damit Bezug darauf, dass die Regierung Sozialversicherungsbeiträge für Betroffene ab dem ersten Tag übernimmt.

11:59- Weitere Erleichterung bei der Corona-Kurzarbeit: „Durch die Übernahme der Dienstgeberbeiträge ab dem ersten Monat durch das AMS schaffen wir es, noch mehr Unternehmen und Arbeitnehmer mit dem neuen Kurzarbeitsmodell zu unterstützen und so Arbeitsplätze zu sichern“, zeigt sich Arbeitsministerin Aschbacher erfreut über die Einigung der Sozialpartner mit der Bundesregierung. Bisher war eine Übernahme der Arbeitgeberbeiträge durch das AMS erst ab dem vierten Monat geplant.

11:53 – Billa mit einer interessanten Maßnahme: Das Unternehmen bitte die Bevölkerung, zwischen 08:00 und 09:00 die Märkte für Risikogruppen freizuhalten.

11:16 – Die Wiener Märkte haben ebenfalls weiterhin geöffnet: Sie zählen auch zu den Nahversorgern, laut Marktamt werden momentan aber verschärft Hygienekontrollen durchgeführt.

11:12 – Für alle Hamsterer da draußen: Die Kollegen vom Standard haben in diesem interessanten Artikel recherchiert, wie sicher die Lebensmittelversorgung – auch ohne Gastronomie – in unserem Land ist.

10:59 – Stadt Graz reduziert Gebühren und erlässt Mietzins: „Die Maßnahmen greifen beginnend bei Grazer EPUs bis hin zu den Großbetrieben und decken von der Gastronomie über Handel bis hin zum produzierenden Gewerbe die unterschiedlichsten Sparten ab“, sagt der Grazer Bürgermeister Siegfrid Nagl (ÖVP).

Dienstag 17.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

18:00 – Auch unsere Schweizer Nachbarn folgen dem österreichischen Beispiel: Die Geschäfte und Grenzen werden geschlossen.

17:02 – Die Wirtschaftsleistung der EU soll aufgrund des Corona-Virus um einen Prozent schrumpfen. Das gab die Kommission heute bekannt.

16:42 – Das Wiener Arbeitsmarktservice bittet um Geduld: Zurzeit kommt es zu unüblich langen Wartezeiten am Telefon.

16:03 – Weil in Deutschland in der Landwirtschaft aufgrund der gegenwärtigen Situation die Saisonarbeitskräfte aus dem Ausland fernbleiben, hat Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) vorgeschlagen, dass Beschäftigte aus der Gastronomie in der Landwirtschaft aushelfen könnten.

15:39 – Nützliche Links für Arbeitnehmer- und Geber: Job und Corona, WKO Corona, Kostenlose Inseratmöglichkeit für Unternehmen

15:36 – Der Wiener Prater zieht ebenfalls die Reißleine: Man könne das Motto „Im Prater ist immer was los“ nicht guten Gewissens weiter unterstützen und schließt ab sofort. Vorerst bleibt der Prater bis 22. März zu.

15:15 – Kleiner Überblick der WKO über die verschiedenen Gewerbe und wer in welcher Form offen haben darf: Hier klicken.

15:08 – Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) verkündete heute, dass es ab nächste Woche für Unternehmer möglich ist, Hilfe aus dem angekündigten 4-Milliarden-Paket zu beantragen.

15:01 – Rewe sucht 2.000 Mitarbeiter: Die Billa-Mutter Rewe sucht in Österreich angesichts der aktuellen hohen Nachfrage aufgrund der Coronavirus-Ausbreitung temporär mehr als 2.000 Mitarbeiter.

14:56 – Gewerkschaft und SPÖ empfehlen Kurzarbeit: Das neue Kurzarbeitsmodell ist laut GPA-Chefin Barbara Teiber sehr attraktiv für Arbeitgeber.

14:54 – Der Verein „Tischlein deck dich“ wird trotz Corona-Krise die bedürftigen Menschen in unserem Land weiterhin mit Lebensmitteln versorgen. Das schreibt das Vorarlberger Online-Medium vol.at.

13:34 – Kleines Corona-Lexikon für die Kleinen vom Standard: Was momentan für unsere Kinder zu beachten ist.

13:32 – Parkraumüberwachung in Wien aufgehoben: In Wiener Kurzparkzonen werden noch heute für die Dauer der Ausnahmesituation die Kurparkzonen aufgehoben oder für die Dauer der Krise die Parkraumüberwachung pausiert.

13:16 – Das Virus überlebt bis zu 72 Stunden auf Kunststoff, bis zu 24 Stunden auf Papier. Eine Zusammenfassung zu den Überlebenszeiten auf den verschiedenen Oberflächen hat die Rechercheplattform „Addendum“ online gestellt.

13:14 – Das Rote Kreuz hat einen Online-Pflegekurs veröffentlicht. Hier klicken.

12:57 – Die AMA bietet außerdem, auch unahängig der Corona-Krise, einen besonderen Service an:

© AMA Homepage

12:47 – Die wichtigsten Infos zum gestern im Nationalrat beschlossenen Kurzarbeitsmodell hier.

12:08 – Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien verkünden Aufstockung des Notlagenfonds auf 20 Millionen Euro für Mietzuschüsse und Ausgleich von Umsatzausfällen als Folge von Covid-19 an. Das steht Wiener EPUs und Kleinstunternehmen, die in Folge der Pandemie in Not geraten sind, zu. Weitere 12 Millionen Euro werden für Bürgschaften zur Liquiditätsstärkung für Wiener KMUs zur Verfügung gestellt. Das Waff stockt außerdem mit 3 Mio. Euro die Mittel für Arbeitsstiftungen auf.

12:03 – Wir haben den Status Quo für die Gastronomie in einem Artikel zusammengefasst.

09:30 – Pressekonferenz des Finanzministers. Finanzminister & ÖNB versichern Bankenstabilität. Priorität hat die Sicherstellung von genügend Mittel um Hilfe für Unternehmen bereitzustellen.

Montag 16.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

18:50 – Das ABGB sieht bei „Seuchen“ einen Entfall der Zinspflicht vor, das Gleiche gilt bei angeordneten Schließungen, wie sie unmittelbar bevorstehen, der genaue Wortlaut des Paragraphen hier.

16:00 – Die Wirtschaftskammer Wien hat ein Soforthilfepaket für Wiener Unternehmen geschnürt. Nähere Informationen finden Sie hier: https://news.wko.at/news/wien/35-Millionen-Euro-Hilfspaket-fuer-betriebe.html

15:10 – Bundesministerin Köstinger ruft außerordentlichen Zivildienst aus. Ehemalige Zivildiener werden aufgerufen sich freiwillig zum Dienst zu melden. Die Dienstzeit von derzeitig eingesetzten Zivildiener wird verpflichtend verlängert.

15:00 – Verteidigungsministerin Tanner verkündet in einer Pressekonferenz das Aussetzen der Abrüstung von Grundwehrdienern. Einberufung von Teilen der Miliz wird geprüft.

13:30 – Ausgangsbeschränkungen für ganz Österreich. Die Polizei wird Personenansammlungen im öffentlichen Raum auffordern „das zu unterlassen“ so der Bundeskanzler.

11:50 – Wiens Spitäler werden abgeschottet. Besuchsverbot in allen Krankenanstalten. Ehemalige Zivildiener werden in Bereitschaft versetzt.

11:30 – Zusammenfassung der bis dato wichtigsten Punkte: Veranstaltungen sind gänzlich untersagt. Ab Dienstag sind sämtliche Restaurants geschlossen. Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird zum Schutz der Risikogruppen massiv eingeschränkt, Spielplätze etc. werden geschlossen. Die Versorgungssicherheit ist zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

11:05 – Tirols Landeshauptmann Günther Platter verkündet Verkehrsbeschränkung für alle TirolerInnen. Somit darf nur noch in Ausnahmefällen (Einkauf, Weg zum notwendigen Arbeitsplatz etc.) die Wohnung/das Haus verlassen werden. Die Verordnung gilt vorerst für eine Woche.

10:30 – Der Gesundheitsminister präsentiert die aktuellen Corona-Zahlen. Demnach sind mit Stand Sonntag Früh 800 Personen in Österreich mit dem Virus infiziert.

09:43 – Notwendigkeit des „Herunterfahren auf Notbetrieb“ wird betont.

09:40 – Mit dem 4 Mrd. Hilfspaket soll in den Unternehmen Liquidität gesichert werden. Weitere Hilfen werden angekündigt.

09:27 – MitarbeiterInnen für das Aufrechterhalten der Versorgungsketten in Supermärkten wird gedankt.

09:15 – Kanzler Kurz verkündet in der Sondersitzung des Parlaments das komplette Schließen der Gastronomie ab Dienstag. Lieferservice soll weiters möglich sein.

Sonntag 15.03. Wir berichten auch heute laufend über News und sammeln alle wichtigen Infos.

Update vom 14.03:

Die Regierung hat heute Mittag ein weitreichendes Maßnahmenpaket für die Wirtschaft beschlossen. Damit sollen erste Ausfälle abgefangen werden. Die Gastronomie ist ebenfalls Teil davon.

Der Ticker vom 13.03:

17:43 – Wir beenden die heutige Live-Berichterstattung und melden uns morgen wieder. Danke fürs reinklicken!

17:28 – Wir haben die wichtigsten Lieferdienste Wiens für Sie zusammengesucht: Lieferando, MjamHabgusta.at, Bio FrischeDasessen.atRitabringts.atSpeisen ohne GrenzenHonest Food CompanyIss michSupperiörYamm

17:16 – Bayern lässt Gastronomie offen: Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) plant zurzeit keine flächendeckenden Schließungen oder Einschränkungen der Gastronomie wie in Österreich. Damit will er diese Branche unterstützen.

14:35 – Die Regierung schließt eine Abschottung Wiens von Restösterreich aus. Das seien „Fake News“, die zurzeit online kursieren.

14:33 – „Die Zustelldienste bleiben geöffnet, weil es unter Notwendigkeiten fällt“, versichert der Kanzler zu den Lieferanten wie Mjam oder Lieferando.

14:28 – „Müssen täglich die Situation evaluieren“, sagt Kanzler Kurz zur Frage, wie lange die Maßnahmen gelten. Nach momentanem Stand dauern sie eine Woche.

14:24 – Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) zu den Fake News in den sozialen Medien: „Alles was wichtig ist, um seinen Alltag zu beschreiten, ist selbstverständlich geöffnet. Wir informieren Sie so, dass Sie gut mit Ihrem Alltag zurechtkommen.“

14:17 – „Wollen mit diesen Maßnahmen eine Situation wie in Italien verhindern“, so Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne)

14:13 – Morgen wird von der Regierung ein Maßnahmenpaket für österreichische Betriebe präsentiert. Es soll die wirtschaftliche Existenz von Unternehmen und Arbeitsplätze sichern.

14:08 – Ab Montag, 16.03. dürfen Restaurants, Cafés und Bars nur noch bis 15:00 Uhr offen haben. Das verkündet Kanzler Sebastian Kurz in der offiziellen Pressekonferenz zum Corona-Virus

14:05 – Start der Pressekonferenz von Bundeskanzler Kurz, Gesundheitsminister Anschober und Innenminister Nehammer.

13:30 – Veganista bittet um Unterstützung: „So lange wir noch offen haben dürfen, gibt es auf das gesamte Sortiment bei Veganista und the Lala ab sofort -10% Rabatt.“ – Das schreibt der Eiscremehersteller auf Facebook. Mit dieser Maßnahme wolle man so viele Mitarbeiter wie möglich halten.

13:16 – Casinos Austria schließen laut OTS-Aussendung ab heute alle Standorte bis 03.04.: In Abstimmung mit den Behörden hat die Casinos Austria Gruppe veranlasst, alle zwölf Casinos in Österreich mit heute, 13. März 2020 ab 17 Uhr zu schließen. Dies sind die Casinos in Baden, Bregenz, Graz, Innsbruck, Kitzbühel, Kleinwalsertal, Linz, Salzburg, Seefeld, Velden, Wien und Zell am See.

13:10 – EU schnürt zurzeit ein milliardenschweres Hilfpaket für Klein- und Mittelbetriebe: Der ORF berichtet von 25 Milliarden Euro, Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen soll noch heute die genauen Informationen bekanntgeben.

12:59 – Gute Nachrichten: „Der Standard“ berichtet von einer dreiköpfigen Familie in Wien, die genesen ist. Sie habe sich beim Besuch eines Fußballmatchs in Mailand angesteckt.

12:54 – Die Wirtschaftskammer hat ein FAQ für die von der Corona-Krise betroffenen Betriebe zusammengestellt: Hier geht’s zum Link.

12:52 – „Können Lebensmittelversorgung sicherstellen, unsere Märkte werden weiterhin geöffnet haben und Waren können weiterhin bestellt werden“, so Rewe-Sprecherin Ines Schurin im Ö1-Mittagsjournal.

12:42 – „Keine Ausgangssperren“: Das verkündet Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) im Ö1-Mittagsjournal. Damit wolle er Gerüchten entgegentreten, die durch Fake News verbreitet werden.

12:40 – Corona-Gesetze sollen noch kommende Woche beschlossen werden: Der Nationalrat tritt kommende Woche wie geplant zu seinen Sitzungen zusammen. Getagt wird dabei im regulären Ausweichquartier in der Hofburg, allerdings werden die Abgeordneten nicht alle im selben Saal sitzen.

12:07 – Do&Co entledigt sich mindestens 800 Mitarbeitern: Berend Tusch, Vorsitzender des Fachbereichs Tourismus in der Gewerkschaft vida: „Do&Co-Chef Attila Dogudan setzt in Zeiten der Corona-Krise in seinen Betrieben, ohne mit der Wimper zu zucken, mindestens 800 MitarbeiterInnen frei. Weder mit BetriebsrätInnen noch mit uns hat es im Vorfeld Gespräche über Krisenmaßnahmen wie Kurzarbeit oder andere Lösungsansätze gegeben.“

12:00 – Warnung vor verstärkt aufkommenden Fake News: Es ist ein massiven Anstieg von Falschmeldungen im Internet zu verzeichnen, die vor allem über Social Media verbreitet werden. Die Mitarbeiter der österreichischen Faktencheck-Plattform mimikama.at arbeiten daran, die Verbreitung von Falschmeldungen einzudämmen.

11:42 – Besuchsverbot in Wiener Spitälern: Mit sofortiger Wirkung gilt in den Häusern des KAV ein generelles Besuchsverbot. Planbare Operationen werden verschoben und die Bevölkerung wird aufgerufen, die Spitalsambulanzen nur bei absoluter Notwendigkeit aufzusuchen. Ab nächster Woche werden schrittweise an allen KAV-Spitälern entsprechende Zutrittskontrollen umgesetzt.

11:40 – Stadt Salzburg sperrt alle Freizeiteinrichtungen: Die Stadt Salzburg hat am Freitag mit einem Bündel an Einschränkungen auf die steigenden Fallzahlen an Corona-Erkrankungen reagiert. Alle Freizeiteinrichtung wie die Eisarena, die Sporthallen, die Bäder und das Kurhaus werden ab sofort geschlossen.

11:37 – Arbeiterkammer Wien ab Montag nur mehr telefonisch und per E-Mail erreichbar: Damit will die AK ihre Mitglieder schützen – das Haupthaus in der Prinz-Eugen-Straße ist dann also nicht mehr besuchbar

11:35 – Die Regierung bittet die österreichischen Redaktionen, mit maximal einer Person bei der Pressekonferenz zu erscheinen. Das soll das Risiko möglicher Neu-Infektionen einschränken.

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo