29. März 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Sinatra & Porter zu Gast im Café Schwarzenberg

Jazz & Dinner im Café Schwarzenberg©zVg

In Wiens ältestem Ringstraßencafé wird nicht nur auf die Wiener Kaffeehauskultur Wert gelegt. Die Musik-Events des Schwarzenberg sind mittlerweile Pflichttermine für Kaffeehausgeher mit Musik-Faible. Am 20.Februar wird es am Kärntner Ring 17 jazzig. Wir haben uns vorab umgehört.

Neben Literaten und Studenten zogen Kaffeehäuser stets auch Musiker in ihren Bann. Im Café Schwarzenberg weiß man um diese feingeistige Tradition. So holt sich das Café an der Ringstrasse in regelmäßigen Abständen passende Musiker ins Haus, wobei oft klassischer Jazz gegeben wird. Wie auch am 20. Februar unter dem Motto: „Jazz & Dinner“.

Fred Schreiber singt Frank Sinatra 

Für den Abend im „Spirit of Swing“ leiht Fred Schreiber Größen wie Frank Sinatra und Cole Porter seine Stimme. Auch im Repertoire: Selbst komponierte Stücke des vielseitigen Entertainers aus Musik, Fernsehen und Radio. Die Saxophon-Begleitung dazu steuert Peter Hübl bei. Hübl hat sich das Instrument einst autodidaktisch beigebracht, ehe er seine Fertigkeiten am Wiener Konservatorium verfeinerte. Am Klavier begleitet die beiden Julia Wilkström, Gregor Kutschera steht am Kontrabass. „Nach dem Erfolg des Jazz-Frühstücks wollen wir das Ganze auch einmal in den Abend verlegen. Jazz ist Musik zum Entspannen. Die Gäste sollen die Seele baumeln lassen und von den schönen Rhythmen begleitet bereits am Donnerstag in Wochenendstimmung kommen“, freut man sich im Cafe Schwarzenberg auf den musikalischen Abend. Das Rahmenprogramm ist somit klar – doch was erwartet die Gäste kulinarisch?

Musik für die Seele, Rindsbackerl für den Gaumen

„Zusätzlich zur Standard-Karte gibt es zum „Jazz & Dinner“ einige Specials, welche die Besonderheit dieses Abends unterstreichen sollen“, verrät man uns vor Ort. Griesnockerlsuppe mit Gemüse-Einlage, etwa. Als leichte Vorspeise empfiehlt sich ein Wildlachs-Tartare, das auf Avocado mit getoastetem Weißbrot serviert wird. Getestet haben wir schon mal die Rindsbackerln, die zart, dafür mit einer kräftigen Soße an den Tische kommen. Auch fein: Das dazu gereichte Erdäpfel-Sellerie-Püree. Wer‘s zur Musik lieber süß mag, sollte die gebackene Feige mit Honig-Nüssen und Himbeer-Sorbet probieren.

Auch mit unseren Genusstipps laden wir Sie zu einem Abend voll jazziger Rhythmen und gepflegter Kulinarik ein.

Café Schwarzenberg

Kärntner Ring 17
1010 Wien
Mo bis Fr: 07:30 – 24:00 Uhr |Sa & So: 08:30 – 24.00 Uhr
Tel: 01 5128998

Jetzt reservieren

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo