12. Juli 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Neuübernahme: Jamie Oliver meets Huth

Gabriele und Robert Huth vor dem Jamie Oliver Wien @ Beigestellt

 2017 eröffnete das Jamie’s Italian als Franchisekonzept der international tätigen Zsidai Gruppe. Seit Februar 2020 führt das Ehepaar Huth den Standort am Dr.Karl-Lueger-Platz. Was hat sich seither getan? Ein Lokalaugenschein. 

Gabriele und Robert Huth managen in der Schellinggasse vier erfolgreiche Betriebe. Ihr Geheimnis: Differenzierung, täglicher Einsatz, Teamgeist. Diesen Spirit bringen sie seit einigen Wochen auch im ehemaligen „Jamie’s Italien“ ein, dass jetzt „Jamie Oliver Wien“ heißt. Die Umbenennung weist auch auf die Richtung hin, in die es hier gehen soll. Das internationale Jamie-Konzept soll einen österreichischen Touch bekommen, oder wie Gabriele Huth meint: „Wir wollen die Huth-Qualität hier einbringen“.

Österreichischer Wein, italienische Pizza, französisches Dessert

Ob es schon an den Huths, oder an der durch die Übernahme große Medienpräsenz liegt, ist unklar. Am Donnerstag mittag ist hier jedenfalls eindeutig mehr los, als in den Monaten zuvor. Pasta & Burger gibt’s hier weiterhin, neu ist Pizza, die es zwar auch schon mal gab, von den Huths aber bei der Übernahme reaktiviert wurde. Als erfreulich „hot“ erweist sich eine Kreation namens „Italien Hot“. Heiß, scharf, mit  Teig und Rand von gleichmäßig knuspriger Textur. Die Schärfe stammt von der kalabrischen Salami „Schiacciata piccante“.

„Hot Italien: Tomatensauce, Mozzarella, Schiacciata piccante, wilder Oregano; Im Glas: „Bullen Cuvee“ (12, 90 Euro) © Marko Locatin

Ebenfalls neu justiert präsentiert sich das Weinangebot. Empfehlenswerter der frische, leichte GV vom Setzer (NÖ) sowie die „Bullen Cuvee“ aus Zweigelt und Blaufränkisch, ein Extra-Blend, der für den neuesten Huth-Betrieb in der Hegelgasse, das Burger- und Steak-Restaurant „Mama und der Bulle“ abgefüllt wurde. Wem der Sinn nach Bier steht, sei das süffige Tiger Bräu empfohlen (Privatbrauerei Zwettl). Eine weitere kleine, aber charmante Neuerung im Jamie Oliver Wien: Café Gourmand –  ein Café à la française also – mit Dessert (Tiramisu).

Jamie Oliver Wien

So-Mi: 12.00 – 23.00
Do-Sa: 12.00 – 24.00

Tel: +43 (1) 5121645

Dr.-Karl-Lueger-Platz 5
1010 Wien

www.jamieoliverwien.at

Auch die Huth-Betriebe nehmen an der 21. Wiener Restaurantwoche vom 2.-8. März teil. Reservieren können Sie auf der Homepage der Wiener Restaurantwoche.

Tipp der Redaktion: Mehrmals täglich vorbei schauen- frei werdende Plätze werden in Echtzeit angezeigt!

 

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo