04. April 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Mikata, Momoya, Junn: Jessica Chen’s Trio bei der Restaurantwoche

Jessica Chen nimmt mit gleich drei Lokalen an der 21. Wiener Restaurantwoche teil ©LH

Aller guten Dinge sind drei: Das dachte sich wohl auch Jessica Chen, als sie im Dezember mit dem Mikata ihr drittes Restaurant eröffnete. Die Besucher der Wiener Restaurantwoche freuts. Was Sie in welchem Restaurant der Top-Gastronomin erwartet, haben wir für Sie im Überblick.

Mikata 

„Ein kleines gemütliches Lokal, in dem man ungezwungen zusammensitzt und gute Gespräche mit Freunden“ führt, beschreibt Jessica Chen ihr „jüngstes“ Restaurant. Bei der Restaurantwoche bietet das Mikata mittags Lunch in 2 Gängen an, abends ein 3-Gang Menü. Sehr zu empfehlen: Horenso Sarada: Babyspinat mit Avocado, Sesam und Miso-Trüffel-Dressing. Die Edatako, gewürzte grüne Sojabohnen mit gebackenen Teigbällchen und Oktopus haben wir ebenfalls getestet und für gut befunden. Beim Hauptgang dürfen die Besucher wählen: Kai Udon, eine klassische Udon Nudelsuppe kommt mit knackigen Garnelen, Muscheln, Tintenfisch und Lachs daher und ist fein abgeschmeckt. Das Bifusuteki präsentiert sich hingegen als auf den Punkt gegrilltes Rindersteak mit der scharfen, hauseigenen Mikata-Sauce und bissfestem eingelegtem Gemüse. Fazit: Wir kommen zum Start der Restaurantwoche am 2. März wieder!

Momoya

Im Momoya setzt Chen auf japanische Spezialitäten. Die können Restaurantwochen-Besucher ebenfalls mittags oder abends zum Jubelpreis probieren. Beim 3-Gang-Menü dabei: Sashimi & Maki „Philly“, eine feine Varation aus Doraden-Sashimi im Glas und Maki mit Philadelphia Räucherlachs. Das danach servierte Gyoza Duo schmeckt ebenfalls: Je zwei Teigtaschen sind mit Hühnerfleisch und einer vegetarischen Mischung gefüllt. Danach dürfen wir wieder wählen: Gegrillter Lachs oder Rindslungenbraten? Wir nehmen das Shake Yuanyaki. Das Lachsfilet ist außen genau richtig resch, innen saftig-zart. Sowohl zum Lunch als auch zum Dinner gibt es übrigens Misosuppe, eingelegtes Gemüse, Salat mit japanischem Dressing und Reis. Fazit: Mittags oder abends? Mit den Jubelpreisen der Restaurantwoche fällt die Entscheidung leicht, einfach für beide reservieren!

Junn

Mit dem Junn schuf die engagierte Gastronomin eine asiatische Streetfood-Bar auf der Seilerstätte 14. Schnelle, unkomplizierte Köstlichkeiten aus allen Teilen Asiens stehen hier auf der Karte. Die präsentiert man auch bei der Wiener Restaurantwoche mittags und abends. Wir waren zum Lunch zu Besuch. Das Sushi-Set, bestehend aus zwei Lachs-Sushi und Avocado-Maki überzeugt und macht Hunger auf die Hauptspeise. Gongbao Chicken oder Masala Salmon? Entschieden haben wir uns für das Huhn: Das hat ordentlich Schärfe und ergänzt sich schön mit dem Wok-Gemüse. Fazit: Reservieren lohnt sich!

Mikata Izakaya

Hohenstaufengasse 2
1010 Wien
Tel: 0676 9013013

Restaurant Momoya

Börsegasse 3
1010 Wien
Tel: 01 5350392

Junn Bar & Kitchen

Seilerstätte 14
1010 Wien
Tel.: 01 151 291 49

Reservieren können Sie auf der Homepage der Wiener Restaurantwoche. Hier präsentieren sich die über 85 teilnehmenden Restaurants mit Ihren Menüs.

Tipp der Redaktion: Mehrmals täglich vorbei schauen- frei werdende Plätze werden in Echtzeit angezeigt!

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo