12. Juli 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Faschingskrapfen-Test bei „15 süße Minuten“: Welche Füllung? Jede bitte!

Die fein gefüllten Krapfen der Bäckerei "15 süße Minuten" gibt es zum Glück nicht nur zu Fasching ©zVg

In der Faschingszeit läuft die Krapfen-Produktion bei der Bäckerei „15 süße Minuten“ in Dauerschleife. Aus gutem Grund, bereits letztes Jahr entschieden Gastro NewsWien-Leser: Hier gibt’s die besten Krapfen Wiens. Kurz vor Faschingsdienstag zeigt der Andrang vor den Filialen, dass auch dieses Jahr darüber keinerlei Zweifel bestehen. Ein Lokalaugenschein.

Glaubensfrage Krapfenfüllung

Beim Lokalaugenschein in der Weyringergasse fiel die Wahl ehrlich gesagt nicht leicht ©zV

Um die Wartezeit vor der Weyringerstraße 21 zu verkürzen, beginnen wir vor der Tür eine hitzige Diskussion um die Glaubensfrage Krapfen-Füllung. Ergebnis: Erstmal in der Filiale, können wir uns erst recht nicht entscheiden und bestellen jede Füllung. „Das kommt öfter vor als Sie denken“, schmunzelt die Verkäuferin, als sie uns die Krapfen über die Theke reicht. Beruhigt machen wir uns ans Testen. Der Klassiker Marille ( Wachauer Marillenmarmelade, what else?) überzeugt gekonnt. Das Schoko-Vanille-Duett wird ebenfalls für sehr schmackhaft befunden. Die nächste Füllung bringt uns vorab zum Staunen: Rosenblüte-Hagebutte. Klingt ausgefallen, überrascht aber geschmacklich durch das Spiel beider Aromen. Zum Schluss beißen wir in die zwei creme-gefüllten Krapfen: Zuerst Schoko-Creme, dann Eierlikör. Fazit: Auch davon nehmen wir uns eine zweite Kostprobe mit in die Redaktion.

Per Klick zum Krapfen

Die Marillenmarmelade wird bei uns bereits vor dem Backen in den Teig eingearbeitet. So verteilt sie sich perfekt“, können wir nach ausgiebigem Test auch noch das Geheimnis der Herstellung in Erfahrung bringen. Apropos: Hergestellt werden die Krapfen bei 15 süße Minuten 100 Prozent Palmölfrei, herausbacken dürfen die goldgelben Faschingsklassiker dabei in österreichischen Backfetten. Tipp der Redaktion: Wer für seine Krapfen nicht gern Schlange steht, kann unter www.krapfen.wien vorbestellen. Abholen kann man die Krapfen ( 6 Stück pro Schachtel) dann in der Weyringerstraße 21 (Mo bis Fr 07:00 bis 19:00 Uhr). Hamsterkäufe müssen übrigens nicht sein: 15 süße Minuten bietet die Spezialität das ganze Jahr über an.

15 süße Minuten Café – Bäckerei

Weyringergasse 21
1040 Wien
Mo-Fr: 07:00 bis 19:00 Uhr | Sa-So: 07:00 bis 16:00 Uhr
Tel:  0664 7938044
Gumpendorferstraße 45
1060 Wien
Mo-Fr: 07:00 bis 19:00 Uhr | Sa-So: 07:00 bis 16:00 Uhr
Tel: 0664 75575235

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo