28. Februar 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

„Servus-Wirt“: Insolvenz nach 15 Jahren

Symbolbild ©iStock

Seit 15 Jahren ist der „Servus Grüß dich Wirt“ eine Institution in Simmering. Wie KSV 1870 und  AKV melden, wurde gegen dessen Betreiber ein Konkursverfahren eröffnet. Betroffen ist auch das „Schutzhaus Zum Arsenal“ in 1030 Wien. Beide urigen Gasthäuser sollen fortgeführt werden. Gastro News Wien hat nachgefragt.

Prämiert & beliebt in zwei Bezirken

Rustikale Küche, rustikales Ambiente. Sowohl das „Servus Grüß Dich“- Wirtshaus auf der Geiselbergstraße 38-42 als das Schutzhaus im 3. Bezirk beispielen Edmund Wallner und sein Team mit gutbürgerlicher Küche. Im wöchentlichen Menü-Plan beider Gasthäuser finden sich Wiener Leibgerichte wie gebackener Leberkäse oder Winzergulasch. Seit fast 15 Jahren führt Wallner den „Servus-Wirt“, wie er von den Anrainer auch genannt wird. Das Schutzhaus hat der gelernte Kellner 2014 übernommen. Im Interview mit den Bezirksblättern zeigte sich Wallner vor allem über den Gastgarten seines Neuzugangs erfreut. Sein Einsatz wurde auch von den Gästen honoriert. Ab 2014 gewann das Lokal drei Jahre lang die Wahl zum „Lieblingswirt“ oben genannten Mediums.
Auch der „Servus-Wirt“ ist auf Facebook und TripAdvisor laufend gut bewertet. „Gediegenes Alt-Wiener Gasthaus“, schreibt ein Gast, ein anderer lobt die „hervorragende Hausmannskost“. Finanziell dürfte es um die beiden Betriebe jedoch derzeit nicht gut stehen, wie aus den Meldungen von KSV 1870 und AKV hervorgeht.

„Macht auf jeden Fall weiter“

Diese bestätigt auch die Ediktsdatei des Justizministeriums, gegen die WB Gastronomie Betriebs GmbH läuft seit 24.Jänner ein Konkursverfahren. Eingebracht wurde dieses auf Gläubigerantrag, wie der KSV 1870 gegenüber Gastro News Wien bekannt gab. Als Masseverwalterin wurde Dr. Andrea Fruhstorfer eingesetzt. Gastro News Wien erreichte die Rechtsanwältin, die erste Details nennen konnte: „Betroffen sind derzeit 10 Dienstnehmer. Herr Wallner will den Betrieb aber auf jeden Fall fortführen. Er strebt ein Sanierungsverfahren mittels Sanierungsplan an“.
Detaillierte Gründe der Insolvenz konnte sie vorerst keine nennen. In den kommenden Tagen will sich die Masseverwalterin aber gemeinsam mit dem Schuldner einen ersten Überblick verschaffen. Den Betreiber selbst konnte Gastro News Wien vorerst nicht erreichen.* Die erste Tagsatzung des Verfahrens wurde jedenfalls für den 2. April 2020 anberaumt.

*Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert.

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo