27. Februar 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Kulinarik-Tipps für Ihre Ballnacht

Höhepunkt der Ball-Saison: Der Opernball am 20. Februar 2020 © iStock

Über 400 Bälle gibt es in Wien. So vielfältig wie die Tanzveranstaltungen ist auch das kulinarische Angebot. Wir haben Tipps, wo Sie vor, während und nach dem Ball kulinarisch Kraft schöpfen können.

Ludwig van

Nicht nur im Beethoven-Gedenkjahr, auch in der Ball-Saison wird das Restaurant gut besucht. Ein eigenes Ball-Menü ist da fast schon Pflicht. Das hält man bewusst leicht- tanzen sollen die Gäste danach ja noch können. Empfang mit Champagner im Barbereich, danach ein Spiel aus Fenchel und Gurke. Hauptgang: Lachsfilet mit Kaviar, Erbse und Gojibeere. Ein Kokos-Panna Cotta zum Abschluss gibt Power für den ersten Walzer. Reservierung erbeten.
Tel: 01 5871320 | Laimgrubengasse 22, 1060 Wien

Huth Gastwirtschaft

Die Huth Gastwirtschaft gilt als Fixstern der gehobenen Wiener Küche. Empfehlung vor dem Ball-Besuch: Das Kalbsbutterschnitzel mit mit Erdäpfelpürree oder die gebackene Blunzen von der Monatskarte. Die fair kalkulierte Getränkekarte hält viele Positionen bereit. Eine Empfehlung: Fräulein Rosé von Döbling, 2018, Weingut Mayer am Pfarrplatz.
Tel: 01 5135644 | Schellinggasse 5,1010 Wien

Veranda Sans Souci Wien

Luxuriös wie so mancher Ball ist auch das Interieur des Hotel Sans Souci. Im hauseigenen Haubenrestaurant Veranda kann ein eigenes Menü vorbestellt werden. Darauf zu finden: Geräucherte Entenbrust, Schwarzwurzelsuppe, als Hauptgang Donaulachs oder Bio-Rinderfilet. Als Dessert gibt es eine Zotter-Schokoladen-Kreation.
Tel: 01 5222520194 | Burggasse 2, 1070 Wien

Das Spittelberg

Harald Brunner ist nicht nur für seine Enten von der Molteni-Rotisserie bekannt. Einst bespielte der Spitzenkoch vor dem Opernball das legendäre Korso. Seit 2017 beginnt der Ballabend im „Das Spittelberg“ mit Brunners hochgelobten Kreationen. So gibt es etwa Oktopus auf Mangalitza-Weißwurst-Leberkäse mit Senfsoße. Einstimmung in einen schillernden Abend bietet auch die Getränkekarte ( Brunner Noir und Brunners Gin). Ideal auch die Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 17-1 Uhr, Reservierung empfohlen!
Tel: 01 5877628 | Spittelbergasse 12, 10170 Wien 

Café Schwarzenberg

Nach der Ballnacht ist vor dem Essen. Traditionell lädt das Schwarzenberg an ausgewählten Terminen zu seinen „Gulaschnächten“. Ab 3 Uhr Früh finden hungrige Ballgeher am Kärntner Ring 17 ein ausgiebiges Katerfrühstück: Gulasch, Sacher und Schwarzenberg-Würstel geben Kraft für den Tag danach. Ein letztes Glas Champagner (Piper-Heidsieck Cuvée Brut) oder Sekt ( Schlumberger: Prestige Cuvée Reserve oder Pinot Noir Brut Reserve) ist ein gelungener Abschluss für jeden Ball.
Tel: 01 5128998 | Kärntner Ring 17,1010 Wien

 

Gastro News Wien wünscht allen Lesern viel Spaß in der Ball-Saison!

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo