17. Jänner 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Gastro-Geflüster: Kleinod Cocktail-Salon, Libelle, Prunkstück, O-Club

© iStock

Wien hat eine dynamische Gastronomie-Szene. Gastro-Geflüster hat jede Woche aktuellste News und kleine Storys für Sie zusammengestellt. 

Neu in Rudolfsheim-Fünfhaus: Kleinod Cocktail-Salon

Seit 2015 bereichern Alexander Batik, Oliver Horvath, David Schober und Philipp Scheiber mit dem KLEINOD, das mittlerweile zu einer echten  Marke geworden ist, die Wiener Bar-Kultur. In Fünfhaus, in der Kürnbergergasse 1, haben sie nun einen Cocktail-Salon eröffnet. Das Konzept: Eine Testing-Location, wo Gastgeber David Schober, Teambuilding-Events und Kurse anbietet. Ein Auswahl der Angebote: Workshop: Team Spirit to Team Spirit; Crashkurs: Cocktails & Spirits; Schnuppershaken: Schütteln und Rühren wie ein Profi.

Neu im MUQA: Libelle 

Im Frühjahr 2020 bekommt das Museums Quartier am Dach des Leopold Museums die „Libelle“, eine neue Kulturterrasse. Passend zum künstlerischen Umfeld wird Biennale-Teilnehmerin Eva Schlegel die Glaswand MQ Libelle entwerfen, von Brigitte Kowanz, bekannt für Neon-Installationen stammen die Beleuchtungskörper auf der Terrasse. Die Libelle soll noch im Frühjahr 2020 landen.

Neu in der Bäckerstrasse: Prunkstück

Ein weiteres Projekt der umtriebigen KLEINOD-Gruppe (s. Cocktail-Salon) hätte bereits Mitte Dezember eröffnen sollen: Das Prunkstück in der Bäckerstrasse. Wo viele Jahre die Familie Altmann (die am Lugeck die reizende L’Ombra-Bar betrieben) in der kultigen Kix-Bar Cocktails mixte, haben hat die KLEONOD-Crew groß umbebaut. Ein Zwischengeschoss wurde eingezogen. Im Erdgeschoss gibt’s neben einen Bar-Bereich auch eine kleine Tanzfläche. Über eine schmale Treppe gelangt man einen Stock höher, wo über der Tanzfläche ein DJ-Pult thront. Dort sind, wie im hinteren Bereich – wo auch eine eigene Bar ist – Sitzbänke vorgesehen. Genau jene Sitzbänke, die bis zum geplanten Eröffnungstermin nicht geliefert wurden. Spätestens Ende Jänner ist’s aber soweit, meint Oliver Horwath zuversichtlich.

Neu in der Albertina-Passage: O-Club

Der „O“ ist Nachfolger des beliebten „Horst“ in der Rotgasse. Internationale DJ beschallen die prominente Locatin mit Hip-Hop, Techno und House-Musik. In der Albretina-Passage konnte man zeitweise ganz gut essen (Steaks vom Josper-Grill!), in  O-Club, seit 20. Dezember geöffnet, ist kein Gastronomie-Konzept geplant.

Haben Sie News, Beschwerden, Anregungen zu unserem Gastro-Geflüster? Dann Schreiben Sie mir bitte an: redaktion@culinarius.at

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo