09. Dezember 2019
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Rezept der Woche: Weihnachtlicher Bratapfel mit knusprigen Panko-Brösel

©iStock

Der aromatische Duft von gefüllten Bratäpfeln verströmt für viele Adventsmarkt-Besucher Weihnachtsstimmung pur. Stefan Lichtenegger, Küchenchef im Vienna 1st zeigt unseren Lesern , wie sie zu Hause selbst köstlich duftende Bratäpfel zaubern können.

Weihnachten naht mit Riesenschritten. Um richtig in Festtags-Stimmung zu kommen, darf neben Punsch, Lebkuchen und Adventskalender ein gefüllter Bratapfel auf keinen Fall fehlen. Das Rezept von Koch Stefan Lichtenegger bekommt durch eine ganz besondere Zutat eine außergewöhnliche Note verliehen. Somit passt das Gericht bestens zum Vienna 1st, Lichteneggers Arbeitsplatz. Das Lokal in der Judengasse 8 im 01. Bezirk setzt auf österreichische Schmankerl nach Streetfood-Vorbild: Schnell, einfach und kreativ.

Stefan Lichteneggers Lieblingsrezept in der Weihnachts-Zeit: Bratäpfel mit aromatischer Füllung ©Hackl Gastro

Stefan Lichteneggers Bratapfel-Rezept:

Zutaten:

4 Äpfel

110g Butter

35g Honig

1 EL Orangenzeste

40g Marzipan

1 Ei

20g gemahlene Haselnüsse

50g Pankomehl – für Brösel

20g Sesam – für Brösel

Zubereitung

Zuerst macht sich Stefan Lichtenegger an die Brösel: Sie geben der Bratapfel-Füllung einen herzhaften Kern. Dafür zerlässt er ca 40 g Butter in einer Pfanne, anschließend kommen Pankomehl und Sesam hinzu. Das Pankomehl ist dabei die Geheimzutat: Es ist die asiatische Variante des Paniermehls. Aus dem Inneren des Brotes gewonnen, gibt Pankomehl Gerichten eine flockige, resche Konsistenz. Sesam und Mehl in der Pfanne kurz durchrösten – fertig sind die extra knusprigen Bröseln.

Für die weihnachtlich duftende Füllung werden die restliche Butter, Honig, Orangen-Zeste und Marzipan in einem Mixer zu einer geschmeidigen Masse vermengt. Danach mischt man das Ei mit den Walnüssen und 30g der selbst hergestellten Panko-Brösel, bevor die Mixtur mit der Masse verrührt wird. Der Duft der Orangen-Streifen verheißt bereits jetzt weihnachtlichen Genuss.
Die Masse wird schließlich mit einem Spritzbeutel in die zuvor entkernten und ausgehöhlten Äpfel gefüllt. In einer gebutterten Auflaufform werden die Äpfel bei 175 Grad für 35 Minuten im Ofen gebraten.

Wenn diese heißen Bratäpfel aus dem Ofen kommen, erfüllt ihr Duft im Nu den Raum. Dabei strahlen garantiert nicht nur Kinderaugen. Viel Spaß beim Nachbacken!

Vienna 1st

Judengasse 8
1010 Wien
Frühstück: Montag bis Sa: 6.30-10.30 Uhr |Sonntag & Feiertag 7.00-11.00,Uhr
Restaurant: Di bis Sa: 16.00-00.30 Uhr
Bar: Di-Sa 16.00-00.30
Tel: +43 (0)1 905 828 341

Jetzt reservieren

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo