15. November 2019
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Neueröffung am 11.11.: Bierlokal „Bürgerliche Brauerei“

Neu in der Schellinggasse: Bürgerliche Brauerei © Culinarius, Bearbeitung: Culinarius

Der Standort der ehemaligen Stadtbrauerei Schwarzenberg wurde fast zwei Jahre umgebaut. Am 11.11. eröffnet in der Schellinggasse die „Bürgerliche Brauerei.“
Das Motto: Hopfen und Malz, Gott erhalt’s! Gebraut wird vor Ort. Gastro News Wien hat vorab mit Geschäftsführer Tomas Benda gesprochen. 

Anfang des Jahres eröffnete das österreichische Unternehmen „BMP Bierbrauerei GmbH“ im burgenländischen Kittsee ein Restaurant mit Café im Schloss Kittsee. Am 11.11. eröffnen die slovakischen Betreiber, die auch zwei Brauereien und eine Tapas-Bar in Bratislava führen die „Bürgerliche Brauerei“ in der Schellinggasse 14.

Die Brau Profis

„Wir haben zwei Jahre umgebaut, aber jetzt ist es endlich soweit“, freut sich Geschäftsführer Tomas Benda auf die Eröffnung. Er möchte das nicht groß zelebrieren, „denn es dauert natürlich einige Zeit, bis sich die Abläufe eingespielt haben.“ Der Umbau am Standort der ehemaligen Stadtbrauerei Schwarzenberg dauerte und anderem so lange, weil die neuen Betreiber das neue Bierlokal um die Spenglerei nebenan erweitert haben. Außerdem wurde nicht nur die gesamte Inneneinrichtung, sondern auch die Elektrik, die Küche und die Heizung komplett saniert. Das riesige Bierlokal umfasst rund 180 Sitzplätze. Eine Genehmigung für den Schanigarten, der 60-70 Gästen Platz bieten soll, wurde bereits erteilt, so Benda. Mit dem Rauchverbot habe er übrigens keine Probleme, denn die slowakischen Betriebe werden ebenfalls als Nichtraucher-Lokale geführt.

Hausbier und herzhafte Küche

Gezapft werden hier ausschliesslich zwei hauseigene Biere, das helle „Burger Pils“ und das dunkle „Schwarzer Peter“. Die Biere (0,5: 4,50 Euro) werden vor Ort gebraut, 6-7 Wochen gelagert und fliessen auf kurzem Wege aus dem Tank ins Glas. Als Ergänzung gibt es Erdinger Weissbier aus der Flasche. Zum kühlen Gerstensaft gesellt sich eine Küche der herzhaft-rustikalen Art. Als „Kleinigkeiten vom Bier“ stehen unter anderem echter Liptauer (Empfehlung!), diverse Aufstriche, Presswurst und Wurstsalat, Bratwurst und Hühnerflügel auf der Karte. Hauptspeisen u.a.: Schnitzel, Huhn, Kalbsleber, Gulasch und Zwiebelrostbraten.

Bürgerliche Brauerei 
Schellinggasse 14
1010 Wien

Täglich: 11.00 – 00.00 Uhr.

 

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo