15. November 2019
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Insolvenz am Hauptbahnhof: Neuer Betreiber soll Freshii-Franchise weiter führen

Symbolbild Chicken wraps @iStock

Die Kiga Gastronomie GmbH, Franchisenehmer der Freshii-Filiale am Hauptbahnhof, ist insolvent. Vom zuständigen Handelsgericht Wien wurde ein Konkursverfahren eröffnet. Wie Recherchen von Gastro News Wien ergaben, soll das Freshii am Hauptbahnhof von einem neuen Betreiber weiter geführt werden. 

Erst im Februar diesen Jahres eröffnete der Franchisenehmer, die Kiga Gastronomie GmbH, einen Ableger der Freshii-Restaurant-Kette am Wiener Hauptbahnhof. Nun ist der Betreiber in den Konkurs geschlittert. Wie der Alpenländische Kreditorenverband am 31. Oktober bekannt gab, kann die Kiga GmbH  ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Gegründet wurde Freshii im Jahr 2005 . Bis dato gibt es über 500 Standorte in 18 Ländern. Freshii eröffnet jede Woche ein neues Restaurant. Seit 2018 ist das Unternehmen börsennotiert.

Schnelle Verköstigung 

Das kanadisch-amerikanische Konzept beruht auf schneller, gesunder Verköstigung und der Verwendung frischer Zutaten (Gastro News Wien testete das Freshii am Franziskanerplatz). Soweit als möglich stammen die Zutaten aus regionalem Anbau und heimischer Produktion. Im Angebot: Suppen und Salate, Säfte und Smothies, Bowls, Burritos und Wraps in allerlei Getreidevarianten und mit Gemüsezutaten. Die stets vegetarischen Basisgerichte können bei Bedarf mit Protein wie Huhn, Steak, Tofu, Falaffel angereichert werden.

Freshii am Hauptbahnhof soll unter neuem Betreiber weiter geführt werden 

Der Standort am Hauptbahnhof, den die Kiga GmbH betreibt, ist nun in Konkurs.  Der Grund für die Insolvenz sei die extrem schlechte Passantenfrequenz im neuen ICON am Hauptbahnhof, heißt es aus dem weiteren Umfeld von Freshii. Der Standort soll nach Informationen von Gastro News Wien von einem neuen Betreiber weitergeführt werden. Ein Statement der Masseverwaltung Rechtsanwalt Dr. Andrea Fruhstorfer, Gluckgasse 1, ist für Montag, 11. November angekündigt.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo