15. November 2019
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Gans Wien 2019: 10 Top-Genuss-Tipps zu Martini

©iStock

November ist für Liebhaber knuspriger Gänse der schönste Monat des Jahres. Rund um den 11.11 servieren heimische Lokale ihre Martinigansln. Verlässlich gute Adressen sind u.a. Grünauer, Ludwig Van und Rudis Beisl, interessante Neuzugänge Albert und Stellas 3, die die Gans kreativ interpretieren. Gastro News Wien zeigt Ihnen, wo Sie sonst noch klassische Gänsebraten und interessante Menü-Variationen bekommen. 

 


Josefstädter Straße 66, 1090 Wien
Mo bis Fr: 07:00 – 00:00 Uhr | Sa bis So: 08:00 – 00:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 40 55 314
Jetzt reservieren

Café Restaurant Hummel

Mitten in der Josefstadt gelegen, widmet man den November traditionell dem Genuss der Gans. Im Hummel kommt von 4. bis 17. November alles auf den Teller was die Gans so zu bieten hat, und das in typischer Wiener Kaffeehausatmosphäre. Das Café empfiehlt Ganslcremesuppe oder den klassischen Gänsebraten. Rechtzeitig reservieren!

Reznicekgasse 9, 1090 Wien
Mo bis Fr: 11:00 – 23:30 Uhr |Sa: 18:00 – 23:30 Uhr
Tel.: +43 (0)1 317 91 40
Jetzt reservieren

Gasthaus zum Reznicek

Das Gansl-Essen hat im Gasthaus zum Reznicek eine lange Tradition, weshalb sich Gäste und Wirtin gleichermaßen auf den Beginn der Ganslzeit freuen. Gänseleber in drei Variationen, eine Pastete mit Kürbis-Marillen Chutney und natürlich Martinigansl mit zweierlei Knödeln und Rotkraut stehen auf der Karte. Wer noch keine Reservierung hat, kann im November noch zu Mittag á la Carte oder als Menü  auf eine Gans gehen. Abends ist das Lokal im November ausreserviert, die Saison geht aber hier bis 20. Dezember.

Dornbacher Straße 123, 1170 Wien
Mi bis Do: 18:00 – 21:30 | Fr bis So: 11:30 – 21:30 Uhr
Tel.: +43 (0)1 480 12 28
Jetzt reservieren

Pichlmaiers zum Herkner 

Im Pichlmaiers zum Herkner lädt man bis 24.11 zu einem 4-Gang-Menü. Als Starter gibt es Ganslleberparfait, gefolgt von einer molligen Gansl-Einmachsuppe. Hauptgang ist natürlich die Martinigans, die hier mit Orangenrotkraut und Erdäpfelknödel serviert wird. Zum Dessert gibt’s Scheiterhaufen. Für das begehrte Menü um 50 Euro empfiehlt es sich, zeitgerecht zu reservieren.

Ungargasse 63, 1030 Wien
Mo bis Fr: 17:30 – 22:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 71 31 781
Jetzt reservieren

Gasthaus Seidl

Der neue Küchenchef Thomas Wohlfahrter setzt im November ebenfalls voll lauf’s Gansl, welches Franz Seidl a la carte um 24,50 Euro, oder als 3-Gang-Spezial Menü zu 39 Euro serviert. Das Menü: Herbstsalat von eingelegten roten Rüben, Knollensellerie & Belugalinsen sowie eine Süßkartoffelsuppe mit Madrascurry und gerösteten Pignoli. Inkludiert im Preis ist ein Glas Sekt von der Kellerei Szegeti. Reservierung empfohlen. Beachten Sie auch die Seidl „Weinmenüs“, wo in regelmäßigen Abständen Winzer ihre Weine präsentieren.

Buchengasse 64, 1110 Wien
Mo bis Fr: 11.30 – 15.00 Uhr | 17:30 – 22:30 Uhr
Tel.: +43 (0)1 604 27 10
Jetzt reservieren

Meixner’s Gastwirtschaft 

Das von Gourmets zu recht geschätzte Gasthaus bietet auch dieses Jahr sein beliebtes Ganslessen an. Als Vorspeise wartet die klassische Ganslsuppe, als Hauptgang das 1/4 Martinigansl. Die Portion wird mit Bratapfel und Erdäpfelknödel oder Serviettenknödel und Rotkraut oder warmem Speck-Krautsalat serviert. Preis: 20,60 Euro.

Rathausplatz 1 , 1010 Wien
Mo bis Sa von 12:00 – 15:00 & 18:00 – 23:30 Uhr
Tel.: +43 (0)1 405 12 10
Jetzt reservieren

Wiener Rathauskeller 

Unweit des Rathauses lädt der Rathauskeller im November zu ausgefallenen Variationen ein. Eine spezielle Gansl-Karte offeriert unter anderem Sousvide gegarte Gänsebrust mit Taboulésalat um 8,40 Euro. Ebenfalls zu empfehlen: Gansl-Cremesuppe mit Grießspeckknöderl um 5,70 Euro und natürlich die gebratene Gans mit Blutorangen-Rotkraut und Erdäpfelknödel zu 20,90 Euro.

Spittelberggasse 12, 1070 Wien
Mo: 17:00- 24:00 Uhr | Di bis Sa: 17:00 – 01:00 Uhr
Tel: +43 (0)1 58 77 628
Jetzt reservieren

Das Spittelberg

Im Spittelberg wird im November die Gansl-Zeit ausgerufen. Die Freilandgänse kommen hier in 4 Gängen auf den Tisch. Gänseleber- Parfait mit Kürbis oder Frühlingsrolle von der Gans, gefolgt von einer klaren Suppe mit Gänseklein und Markknödel stehen dabei auf der Speisekarte. Als Hauptgang genießt man die wunderbar zart geräucherte Freilandgans von der Rotisserie mit Quitten-Rotkraut und Knödel. Inbegriffen im Preis von 69 Euro ist eine Kürbis-Creme Brûlée als Dessert.

Schellinggasse 5, 1010 Wien
Mo bis So: 12:00 – 24:00 Uhr
Tel: +43 (0)1 51 356 44
Jetzt reservieren

Huth Gastwirtschaft 

Das renommierte Wiener Gasthaus in der Innenstadt ist immer einen Besuch wert. Im November gibt es hier natürlich Gansl satt. Auf der Monatskarte: Pastete von der Gänseleber mit Quitten und Brioche-Brot um 10,90 Euro sowie eine kräftige Ganslcremesuppe mit Bröselknödl zu 5,90 Euro. Hauptdarsteller: Gebratenes Gansl mit Erdäpfelknödel und Apfel-Rotkraut um 24,90 Euro. Reservieren lohnt sich!

Obere Donaustraße 26, 1020 Wien
Mi bis Sa: 11:00 – 24:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 21 242 22
Jetzt reservieren

Otto Wagner Schützenhaus 

Im hippen Umfeld des Donaukanals kocht man auch im November traditionell Wienerisch auf. Das Schützenhaus bietet ein exklusives 3-Gänge-Menü zum Thema. Im Menüpreis von 24,90 Euro inbegriffen: Wiener Gansl-Suppe mit Bröselknödel, als Hauptgang gibt es – klar! –  Gänsebraten mit Erdäpfelknödel und Rotkraut. Winterliche Nachspeise: Maroni-Preiselbeer-Palatschinken. Schnell reservieren ist von Vorteil!


Stumpergasse 61, 1060 Wien
Mo bis Sa: 11:30 bis 23:00 Uhr
Tel.: +43 (0)1 59 531 66
Jetzt reservieren

Zum Wohl 

Kenner schätzen das Gasthaus zum Wohl für seine genussvolle, verträgliche Küche, die hunderprozentig ohne Gluten und Laktose auskommt. Die Gansl-Gerichte sind Vier-Pfoten zertifiziert und im Menü ( 3 Gänge um 29,50 Euro) oder á la Carte zu haben. Dieses Jahr als ausgefallene Spezialität: Gebratene Gänseleber im Glas mit Apfelspalten und Ganslschmalz auf Feigengelee mit Preiselbeeren. Schnell reservieren ist von Vorteil!

Fotos ©: Cafe Hummel: beigestellt; Gasthof zum Reznicek: beigestellt; Pichlmaiers zum Herkner: Pichlmaiers zum Herkner Gasthaus Seidl: Gasthaus Seidl; Meixner´s Gastwirtschaft: Meixner´s Gas Wiener Rathauskeller: Wiener Rathauskeller; Gastwirtschaft Huth: Gastwirtschaft Huth; Otto Wagner Schützenhaus: Otto Wagner Schützenhaus; Gasthaus zum Wohl: Michael Windisch;

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo