Online magazin für genuss und gastronomie
21. - 27. Oktober 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Neu: Mochi O.M.K – Café Bar

Mochi Cafe-Bar, Praterstraße 16 © Marko Locatin

O.M.K, das Mochi-Take-Away auf der Praterstrasse hat ausgebaut. Im neuen Café kann man jetzt relaxt die bekannten O.M.K–Gerichte zu sich nehmen. Das erweiterte O.M.K funktioniert auch als eigenständige High-End Café Bar. Es gibt Patisserie und Prosecco, Sake und Schremser. Und einen Gastgarten.  

Vor einigen Monaten erst das Pop-up Mochi Kikko Bā, haben die Mochis jetzt wieder etwas Neues gelauncht. Streng genommen handelt es sich beim neuen Café nicht um eine Neueröffnung, sondern um einen Ausbau des O.M.K in der Praterstraße 16, wobei die Räumlichkeiten das nebenan gelegenen Massagesalons elegant integriert wurden. O.M.K und Café sind verbunden, funktionieren jedoch durch getrennte Eingangsbereiche auch als eigenständige Lokalitäten.

Neue Café Bar 

Das Mochi-Erfolgsrezept, welches sich wie ein roter Faden durch sämtliche Projekte zieht, wurde auch hier konsequent umgesetzt. Hohe Qualität, handgemachte, ausgefeilte Produkte, schmale Auswahl. So bietet die neue Café Bar neben Sandwiches auch Pâtisserie, die selbstverständlich jeden Tag „in house“ (von Pâtissière Lena) zubereitet werden. Auch die Limonaden, Matcha- und Kurkuma-Shots sind selbstgeschüttelt und handgerührt. Ferner gibt es japanischen Sencha, Prosecco, vier Sake (Testen sie den Haussake „Kikko“) sowie das gehaltvolle Waldviertler Schremser vom Fass. Der Kaffee schließlich kommt von der kleinen Villacher Rösterei „Die Kaffeemacher.“

Bestellt und bezahlt werden die bewährten Gerichte (Suppen, Dons, Buns, Sushi & Rolls) weiterhin nebenan, man kann sie aber ab sofort relaxt im Café zu sich nehmen. Oder im hübschen, rund 25 Plätze fassenden Schanigarten, wo sich auch die Wartezeit auf einen Tisch im gegenüberliegenden Stammhaus gepflegt vertreiben lässt.

O.M.K.

Praterstraße 16
1020 Wien

Mo bis Sa: 11.00 – 21.30 Uhr

+43 (1) 2123648

www.mochi.at

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo