Online magazin für genuss und gastronomie
21. - 27. Oktober 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Insolvenz: 2 Veggiezz-Filialen in Konkurs

© IStock

Die Sadeghi Green GmbH, Betreiber zweier zwei vagener Lokale am Salzgries 9 und am Opernring 6, musste erneut Konkurs anmelden. 

Veggiezz wollte sich mit einem ambitionierten veganen Franchise-Konzept etablieren. Im Programm: Suppen, Quinoa-Gerichte, glutenfreie Pasta, Burger, Wraps, Bowls und Salate und viele weitere vegane Speisen. Zur Unterstützung hatte man sich mit Siegfried Kröpfel einen Haubenkoch geholt, der das Veggiezz-Angebot mit innovativen veganen Kreationen und Rezepten bereichern sollte. Dieser ambitionierte Plan ist nun zum zweiten Mal gescheitert. Zwei Filialen des Franchise Unternehmens, welche die Sadeghi Green GmbH betreibt, sind nun bereits zum zweiten Mal in den Konkurs geschlittert.

Die Schuldnerin, die Saghedhi GmbH von Gesellschafter und Geschäftsführer Richard Gröllner, war bereits 2018 insolvent. Beim gegenwärtigen Verfahren handelt es sich daher um ein wiederaufgelebtes Verfahren. Vergangenes Jahr wurde das Verfahren nach Annahme und Bestätigung des Sanierungsplanes aufgehoben. Vom Sanierungsplan mit einer Gesamtquote von 27 Prozent konnten, wie jetzt bekannt wurde, gemäß eigenen Angaben 22 Prozent nicht mehr finanziert werden.

Vermögen wird inventarisiert

Laut Insolvenzverwaltung der Kanzlei Dr. Angela Steger Rechtsanwalt Rabensteig 1, liegen noch keine Details für die Gründe des Abgleitens in die Insolvenz liegen bislang nicht vor. Die weitere Vorgangsweise:
Es wird nunmehr im Rahmen des Insolvenzverfahrens das vorhandene Vermögen inventarisiert und geschätzt. Erst nach diesen Ermittlungen wird eine Stellungnahme zu den Befriedigungsaussichten der Gläubiger möglich sein. Die Zukunft der beiden Standorte am Salzgries 9 und am Opernring 6  ist ungewiss.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo