Online magazin für genuss und gastronomie
15. September 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

myCoffeeCup auf Erfolgskurs: 15 süße Minuten

© sophisticated pictures

Daniel Colakovic, Inhaber von den Cafés „15 süße Minuten“ kennt man spätestens seit er mit seinem Betrieb in der Favoritenstraße die Wahl des besten Faschingskrapfen Wiens gewonnen hat. Der kreative und umweltbewusste Gastronom setzt ebenfalls auf das myCoffeeCup Mehrwegbechersystem.

GastroNews: Was war der Beweggrund myCoffeeCup Partner zu werden?

Daniel Colakovic: „Die Anzahl der jedes Jahr weggeworfenen Einwegbecher ist einfach unglaublich. Hier wollte ich zumindest meinen kleinen persönlichen Beitrag leisten, um diesen Müllberg zu verringern. Wir haben dann lange Zeit mit Alternativen zum Einwegbecher wie zB. Bambusbecher, Becher aus Maisstärke usw. experimentiert. Aber irgendwas hat nie gepasst. Entweder waren die Becher nicht wirklich spülmaschinenfest oder viel zu teuer in der Anschaffung. MyCoffeeCup war dann eigentlich genau die richtige Lösung nach der wir gesucht haben.“

GastroNews: Wie hat sich das Mehrwegbechersystem in Ihren Betrieb integriert bzw. wie anspruchsvoll war die Umstellung?

Daniel Colakovic: „Das Integrieren von myCoffeeCup war super einfach und absolut problemlos. Die Registrierkassa war schnell programmiert und die Einschulung unserer Mitarbeiter auf das System war sehr gut und leicht verständlich. Es gab von Anfang an keine Probleme.“

GastroNews: Wie haben Ihre Gäste auf das Mehrwegbechersystem reagiert?

Daniel Colakovic: „Zuerst haben wir es in der kleineren der beiden Filialen ausprobiert, und nachdem es dort sehr gut angenommen wurde haben wir das myCoffeeCup-System auch gleich auf unsere größere Filiale ausgeweitet. Am kommenden dritten Standort, die ehemalige Bäckerei Blutaumüller in der Gumpendorferstraße die wir gerade umbauen, werden wir vom ersten Tag an das myCoffeeCup System anbieten.“

 

Verantwortung übernehmen – Jetzt „mycoffeecup“-Partner werden!

GastronomInnen und KaffeehausbesitzerInnen sind jetzt gefragt. MyCoffeeCup ist laufend auf der Suche nach weiteren Partnerbetrieben die den Coffee to go auch im Mehrwegbecher anbieten möchten und somit ihren Beitrag zur Müllvermeidung leisten. Um den Einstieg als „myCoffeeCup“ Partner zu erleichtern gibt es jetzt ein unschlagbares Top-Angebot:

  • Keine Systemgebühr bis April 2020
  • die ersten 1000 Spülungen komplett kostenlos
  • Kostenlose Erstbelieferung
  • Kostenlose wöchentliche Abholung

Werden Sie jetzt Teil des Erfolgsprojekts!

Jetzt nähere Infos einholen

Ansprechpartner: Marco Wimmer, BSc.
Projektleiter myCoffeeCup
Tel.: +43 (0) 1 710 13 87 – 714

 

© myCoffeeCup

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo