21. November 2019
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Ab 16. August ist wieder Neustifter Kirtag: 5 Tipps aus der Redaktion

© Neustifter Kirtag

Von 16. bis 19. August ist es wieder soweit: Der Neustifter Kirtag steht an. Ein idealer Anlass, um Dirndl und Lederhose wieder aus den Tiefen des Kleiderschrankes zu kramen und einen Ausflug nach Neustift am Walde zu unternehmen. Gastro News Wien hat für Sie 5 Empfehlungen, die für einen unvergesslichen Besuch sorgen.

1. Den Ursprung der Veranstaltung kennen

Wissen Sie wo der Neustifter Kirtag seinen Ursprung hat? Der Brauch geht bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts zurück. Die Winzer zogen mit einer Erntedankkrone zu Kaiserin Elisabeth, um diese nach schlechten Erträgen um Steuerfreiheit zu bitten. Die Kaiserin erließ daraufhin die Zahlungen und gab ihnen auch die Krone zurück, mit der Auflage jedes Jahr einen Kirtag zu veranstalten.

2. Frühschoppen beim Fuhrgassl-Huber

Wer den Sonntag auserkoren hat, um dem Neustifter Kirtag einen Besuch abzustatten, sollte früh starten. Schon ab 12:00 heißt es am 18. August beim Fuhrgassl-Huber nämlich Frühschoppen. Starten Sie in den Tag mit einem (preisgekrönten) Achterl Sauvignon Blanc oder Chardonnay. Noch können Plätze für Sonntag und Montag vor Ort reserviert werden. Grund genug also dem noblen Döbling schon am Freitag einen kurzen Besuch abzustatten.

3. Zeiler am Hauerweg

Wer von Langos und Baumkuchen an den diversen Imbissständen genug hat und sich nach richtigem Essen sehnt, kann bei einem der umliegenden Heurigen einkehren. Der Zeiler am Hauerweg lockt nicht nur mit einer ordentlichen Jaus’n und zahlreichen warmen Gerichten. Auch die Atmosphäre ist unschlagbar, denn wo sonst kann man mit einem Glas Wein vom Liegestuhl aus die Sonne genießen?

4. Auch an zu Hause denken

Bei all den Verlockungen vor Ort vergisst man gerne die Möglichkeit, dass man den Lieblingswein auch als Flasche mit nach Hause nehmen kann. Außerdem bieten zahlreiche Stände ausgezeichnete Delikatessen, auf die man sich daheim umso mehr freuen kann. So gibt’s beispielsweise Ardel Feinkost, Schleifer Himbeerprodukte, Speck und Käse oder Strantz Zirbenprodukte. Es zahlt sich also definitiv aus auch den Verkaufsständen einen kurzen Besuch abzustatten.

5. Afterparty im Erbsenbach

Wer den Neustifter Kirtag in all seinen Facetten erleben möchte, sollte sich die offizielle Afterparty keinesfalls entgehen lassen. Sowohl am Freitag als auch am Samstag wird ab 22:00 im Erbsenbach gefeiert. Dafür wurde sogar eigens ein Shuttlebus organisiert, der die Feierwütigen an den Ort des Geschehens bringen soll.

Weitere Informationen: www.neustifterkirtag.at

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo