12. Juli 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Gesundes Eis in Wien: Das sind die Hotspots 2019

Cecilia Havmöller und Susanna Paller © Veganista

Auch Eis kann gesund sein. Der Eisgreissler setzt auf seine eigene Bio-Milch, Veganista auf vegan, Vidoni auf laktose- und zuckerfrei. Auf Zusatz- und Aromastoffe verzichten alle drei. Den Konsumenten gefällt’s. 

Gegründet wurde Veganista von den beiden Schwestern Susanna und Cecilia, die es sich zum Ziel gemacht haben das beste vegane Eis herzustellen. Dies ist auch das Besondere am Konzept von Veganista, denn alle hier angebotenen Sorten sind ausschließlich vegan und kommen ohne künstliche Zusatz- und Aromastoffe aus. Das Konzept scheint bei Veganern und Tierproduktessern gleichermaßen gut anzukommen, denn die Philosophie der beiden Schwestern tut nicht nur dem Körper gut, sondern schmeckt auch noch ausgezeichnet. Täglich werden 18 Sorten Eis angeboten, die von Klassikern wie Schokolade bis hin zu ausgefallenen Varianten wie Basilikum reichen. Für Diabetiker und diejenigen, die bewusst auf raffinierten Zucker verzichten möchten, gibt’s außerdem reichlich Alternativen, denn bei Veganista kommen auch Birkenzucker oder Agaven- und Ahornsirup zum Einsatz. Shops gibt es inzwischen schon an neun verschiedenen Standorten.

Eisgreissler

Die Idee des Eisgreissler stammt von zwei Milchbauern, Anddrea und Georg. Die Milch für das Eis kommt vom eigenen Bio-Hof. Auch hier wird völlig auf künstliche Aromen und Farbstoffe verzichtet. Stattdessen legt man auf saisonale- und regionale Produkte wert. Besonders die ausgefallenen Sorten wie Ziegenkäse oder Kürbiskernöl haben es den Kunden angetan. Für die weniger Abenteuerlustigen Eistiger gibt’s natürlich auch klassische Sorten wie Himbeere und Schokolade. Manchmal zahlt es sich aber doch aus über seinen Schatten zu springen und etwas neues zu probieren. Läden gibt es in ganz Österreich an acht verschiedenen Standorten, wovon sich drei in Wien befinden. Außerdem kann die Manufaktur mit eigenem Kaffeehaus, Erlebnisbereich und Hofladen in Krumbach nach Reservierung besichtigt werden.

Vidoni

Eisgekühlt und Heißgeliebt. So lautet das Motto von Vidoni auf der Landstraßer Hauptstraße im 3. Wiener Gemeindebezirk. Das Gute an Vidoni ist, dass für jeden etwas dabei ist. So gibt es vegane, laktosefreie oder zuckerfreie Sorten. Das beste an Vidoni ist allerdings, dass es einfach schmeckt. Bei allen Sorten wird viel Wert auf biologische- und regionale Produkte gelegt und das merkt man sofort. Vom Wildheidelbeereis bis hin zum Schoko-Nusskrokant.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo