15. Dezember 2019
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Freewave: Mehr als nur ein Gäste-WLAN

© Freewave

Wer Freewave hört, denkt oft an das praktische kostenfreie Gäste-WLAN, das Restaurants, Cafés und Co. ihren Gästen dank Freewave zur Verfügung stellen können. Was nicht so bekannt ist: Freewave bietet seinen Kunden neben dem vielseitigen Gäste-WLAN auch die komplette Betreuung des Netzwerks an.

„Immer wieder finden wir ein richtiges IT- und Netzwerkchaos vor, das dadurch entsteht, das jeder Dienstleister sein Ding macht, aber niemand das Netzwerk gesamtheitlich betreut.“, so Freewave-Gründer Wolfgang Krivanek, der aus jahrelanger Erfahrung spricht und mit seinem Service eine Lösung anbietet.

Freewave auch für interne Zwecke nutzen

Kassensysteme, Kartenterminals, Musikplayer, Kamerasysteme: All diese sogenannten internen Geräte werken in fast jedem Betrieb und benötigen meist auch einen Zugang zum Internet. Hier kommt Freewave ins Spiel: Als ganzheitlicher WLAN-Betreiber und Netzwerkbetreuer kann der Freewave- Internetanschluss auch für interne Zwecke genutzt werden – sowohl im LAN als auch per WLAN. Natürlich gänzlich vom Gäste-WLAN getrennt und ohne Zusatzkosten. Für Bestell- und Bezahlterminals wird ein eigenes, verschlüsseltes, drahtloses Netzwerk eingerichtet, und auch für die Büroinfrastruktur oder Kamerasysteme kann das Internet sicher genutzt werden.

Persönliche Betreuung und Rundumservice

„Am besten ist es, wenn wir bei neuen Betrieben oder Umbauarbeiten bereits in die Planungsphase miteinbezogen werden. Dann übernehmen wir auch gerne die Planung der strukturierten Verkabelung, damit es am Ende keine Überraschungen in Form von fehlenden Anschlüssen gibt.“, sagt Wolfgang Krivanek. Bei bestehenden Betrieben wird vorab eine genaue Standortanalyse durchgeführt, und auch nach der Installation übernimmt Freewave alle Service- und Wartungsarbeiten. „Außerdem übernehmen wir die Kommunikation mit allen externen Dienstleistern, damit alle Geräte im internen Netz koordiniert zusammenspielen. So müssen sich unsere Kunden in diesem Bereich wirklich um nichts kümmern.“, ergänzt Wolfgang Krivanek.

Treffen Sie Wolfgang Krivanek, den Gründer von Freewave, um zu analysieren, wie Freewave Sie in Ihrem Betrieb unterstützen kann. Unter www.freewave.at finden Sie weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten.

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo