5. - 12. Dezember 2020
GastroNews Logo Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Genussevents Genussdeals Genusswochen Partner Mittagsangebote Gewinnspiele Gastro News Lokalfuehrer

Gastro News Guides

Restaurants Mittagessen Bars Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

3 Jahre Spittelberg: Eine Institution im Portrait

Harald Brunner in seinem Element © Aaron Jiang

Das Spittelberg feiert sein 3-jähriges Bestehen. Gastro News Wien gratuliert herzlich und blickt mit Gastgeber und Haubenkoch Harald Brunner auf drei Jahre Erfolgsgeschichte zurück.

Die offene Show-Küche lässt die Gäste am Geschehen teilhaben © Christian Schellander

„Das Wichtigste sind die Gäste. Ich liebe das Leben und dieses Gefühl möchte ich durch meine Kochkunst weitergeben.“ Diesem Credo folgt Harald Brunner tagtäglich. 2016 hat er das Spittelberg in der gleichnamigen Gasse im Herzen des siebten Wiener Gemeindebezirks übernommen und neu eröffnet. Wie ihm das gelungen ist? Brunners Erfolgsrezept ist gleichermaßen simpel wie bescheiden: denn das Restaurant sei eben „so, wie ich bin“, bringt es der Spitzenkoch auf den Punkt. Auf der Molteni-Rotisserie, dem Herzstück seiner Show-Küche, zelebriert Harald Brunner in besonderer Atmosphäre seine puristischen Interpretationen der modernen Wiener Küche und teilt mit seinen Gästen seine Leichtigkeit des Seins, Herzensbildung, Glück und Zufriedenheit.

Mitmischen hoch 3

Kulinarisch spielt das Spittelberg alle Stückerl: Grosse pièce wie der Bauch vom Duroc Schwein, die unwiderstehliche Ente oder das X.O Beef, das acht Wochen gereifte Simmentaler Rind sind ein Genuss der besonderen Art. Einen Teil des Erfolgs, den das Spittelberg in den letzten drei Jahren erfahren hat, ist mit Sicherheit Brunners großer Leidenschaft für gute Produkte und seinem hohen Qualitätsanspruch geschuldet. So entstand beispielsweise der „Brunner Noir“ in Kooperation mit dem Traditionsweingut Bründlmayer – ein Pinot Noir, Blauburgunder 2016, der von den Pinot Noir-Spitzenlagen am Langenloiser Dechant und Käferberg stammt. Zusammen mit der Lustenauer Destillerie Freihof hat Harald Brunner ein exklusives Gin-Rezept kreiert. Das Ergebnis ist ein harmonischer und elegant balancierter Wacholder Gin mit den Botanicals Hibiskus, Limette, Ingwer, Rosmarin, Orangen- und Zitronenschale. Was alle drei Betrieben gemein haben, ist der enge Bezug zur Natur, den Brunner auch in seiner Küche hochhält.

Die Zukunft ist regional

Für elegantes Ambiente sorgt das von Edith Berghofer gemalte Bild „Das Lächeln der Madonna“ © Christian Schellander

90 Prozent der Produkte stammen aus der Region, wie zum Beispiel der Eismeersaibling vom Alpenlachs, den der Küchenchef als gesündesten Fisch Europas nennt oder das frische Gemüse von Evi Bach, die Wiener Schnecke von der Schneckenmanufaktur Gugumuck oder der 1. Wiener Stör Kaviar von Klecka – Rindfleischraritäten, die diese hohen Ansprüche erfüllen, kommen vom oberösterreichischen Spezialisten Weishuber & Hofer. Brunners berühmte „best duck in town“ stammt vom Sallmanshofer. Für die Zukunft, wünscht sich Harald Brunner noch mehr zufriedene Gäste: „Wir wollten damals das Spittelberg zu einer Institution machen. Dieses Konzept ist aufgegangen und diesen Weg wollen wir weiter gehen.“

 

In diesem Sinne wünschen wir alles Gute zum 3. Geburtstag!

 

Das Spittelberg
Spittelberggasse 12, 1070 Wien
Öffnungszeiten:
Di. – Sa: 17 – 1 Uhr
Tel.: 015877628
www.das-spittelberg.at

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Newsletter bestellen

Ihr Gastro News Wien Newsletter Wöchentliche Nachrichten zu Genuss und Gastronomie vom Onlinemagazin Gastro News Wien - jederzeit unkompliziert abzubestellen
Blogheim.at Logo