Online magazin für genuss und gastronomie
24. August 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Neueröffnung der Woche: Mayer & Freunde

In der Jasomirgottstraße kocht jetzt Alexander Mayer. ©Trinkreif

Alexander Mayer war nicht immer leicht am Herd zu halten. Jetzt hat der Haubenkoch mit seiner Frau Nathalie Le Reun und dem Anwalt Daniel Gahleitner beim Stephansplatz  eine Feinkosthandlung mit exquisiter Küche eröffnet. Gastro News Wien saß zufällig mit Ex-Vizekanzler Josef Pröll am Tisch. 

Es waren kulinarische Kraftplätze im Herzen der Stadt: Das Delikatessengeschäft Wild, wo es den besten Beinschinken der Stadt gab, oder der Böhle auf der Wollzeile, wo der Erwin im Hinterzimmer groß aufkochte. Beide sind aus unterschiedlichen Gründen leider Geschichte. Mit dem Mayer & Freunde hat Wien nun wieder einen neuen Kraftplatz. Das gesamte Sortiment – alle Produkte der Küche, alle Öle, Würste, Käse, Weine & Co. – sind Ergebnis ausgedehnter Recherche-Reisen in Österreich, Frankreich und Spanien.

Chef’s Table

Ceviche von der Seeforelle. @Trinkreif

Am weiß gefließten Chef’s Table finden rund 20 Personen Platz. Der Chef steht hier entweder selbst in der Küche, oder er werkt an seinem kleinen Posten neben dem Table. Kurzer Test der Sommerkarte: Die Geeiste Pistou Suppe (kalte Suppe a la Provence: 12,50 Euro) erweist sich als fruchtig-spannender  Gaumenöffner, die Süßwasser Ceviche von der Forelle kommt mit einem ausgebratenen Säuere-Schärfe-Spiel (16.00 Euro). Wenige Köche in Wien können so mit Säure umgehen – Mayer kann. Über das Txogitxu-Beef ist viel geschrieben worden, die Steaks der alten Milchkuh vom baskischen Kult-Fleischer sind von kräftiger Textur und tiefgründiger Aromatik (26.00 Euro). Gemeinsamen Essen und Trinken verbindet, an dem „Chef’s Table-LX“ kommt man schnell mit seinem Nachbar ins Gespräch. Mein Gegenüber an diesem heißen Sommertag war Josef Pröll, ehemaliger ÖVP-Parteichef und Ex-Vizekanzler.

Baskischer Fisherman’s Pot. @Trinkreif@Trinkreif

Wir sprachen über Lebensmittel, Wein und vieles mehr – nur Politik war kein Thema. Der Niederösterreichische Landesjägermeister stammt aus einer Weinbaufamilie (Weingut Pröll), sein Bruder Andreas beliefert etwa das Kleinod mit seinem Frizzante. Pröll trank diesmal jedoch Burgunder.

Handverlesene Weine

Apropos Burgunder: Auch beim Wein fährt Mayer seinen kompromisslosen  Qualitätskurs. Für Auswahl und Karte zeichnet unter anderem Manfred Klimek verantwortlich. Der ausgezeichnete Fotograf und vielseitige Schreiber ist nicht nur profunder Weinkenner, er keltert mit diversen Partnern auch eigene Weine (Kappa mit Stephan Klasmann: 95 Parker-Punkte; Loos mit Walter Buchegger). Klimek betont, dass es hier keinen einzigen Wein gibt, der auch vis a vis beim Wein & Co. erhältlich ist.

Feinkost aus aller Welt 

Exklusive Spezereien aus Österreich, Frankreich und Spanien. @Trinkreif

Mayers Frau und Mitinhaberin Natalie Le Reun liegt besonders die Feinkost am Herzen und was die beiden  hier im Schatten des Stephansdom zusammengetragen haben, ist beeindruckend. Black Angus Cecina de Leon führt der Mayer exklusiv in Österreich, der Gödelspeck oder Mangalitzaspeck kommt aus Oberösterreich, die Bauernpastete aus der Bretagne, der Jambon Persillé aus dem Burgund. Die Kalbsparieser, die vom Chef zu einem feinen Wurstsalat verarbeitet wird, liefert der  Seidl aus Neunkirchen. Käse gibt es hier natürlich aus Frankreich, aber auch von Stefan Gruber von www.kaes.at.

Mayer & Freunde 

Mo-Fr: 11.00 bis 20.00 Uhr
Sa: 11.00 bis 17.00 Uhr
Jasomirgottstraße 4
1010 wien

facebook.com/mayerundfreunde

Weingut Pröll

Radlbrunn 48
Niederösterreich
Tel: +43 (0)664 – 23 31 068

proell@weingut-proell.at
www.weingutpröll

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo