Online magazin für genuss und gastronomie
24. August 2019
GastroNews Logo

Online magazin für genuss und gastronomie

Gastro News

Onlinemagazin

Essen & Trinken Lifestyle Meinung Videos Genuss Restaurant News Business Gastro News CLUB

Kulinarische Vorteilswelt

Couponing Gewinnspiele Shopping deals Kostproben Genusstipps Gastro News Lokalfuehrer

Top 500 Restaurants Wiens

Top 500 Ranking Mittagessen Küchenstil Bezirke Grätzel Anlässe Eventlocations Gastro News Jobs

Gastro & Hotel Jobbörse

Jobangebote Betriebe Login Bewerber Login Firmen Job schalten Amex 2-for-1

Genussportal

Newsticker

Gergely’s: Steaks, Spare-Ribs und Smoker

Spare Ribs mit Braterdäpfel und 2erlei Dip © Gergely's

Das Gergely’s im Schlossquadrat in Margareten serviert Premium-Steaks aus aller Welt. Auch die Zubereitung der Steaks und Ribs spricht für sich: sie kommen aus dem Smoker. Dazu gibt’s eine Auswahl von 500 Weinen. 

Prime Beef

Wirft man einen Blick in die Speisekarte des Gergely’s wird schnell klar: Die Auswahl an Weinen ist beachtlich. So auch die Auswahl an  Steaksorten und Cuts. „Wir haben Steaks aus verschiedenen Ländern, verschiedenen Kontinenten von verschiedenen Rassen. – Konkret aus Neuseeland, Nordamerika, Südamerika und Europa. Angusrind aus Uruguay und Irland, neuseeländisches oder amerikanisches Hereford und österreichische Kalbin führen wir immer auf der Karte. Zudembieten wir immer wieder auch andere besondere Cuts, die wir dann auf die Tageskarte schreiben.“, erklärt Rudolf Kirschenhofer, Chefkoch des Restaurants. „Außerdem handelt es sich um Prime Beef, das heißt das ist alles nur die beste Qualität.“

Spezialitäten aus dem Smoker

Neben den besonderen Sorten gibt’s im Gergely’s noch eine Besonderheit. Die Karte widmet nämlich eine ganze Seite den Spezialitäten aus dem Smoker. Zum Beispiel das Uruguay-Angus Rib-Eye „Niedertemperatur-smoked, saftig, voller Fleischgeschmack“, das es auf Vorbestellung auch für 5-7 Personen im Ganzen gibt. Das hat dann 2,5 Kilogramm Rohgewicht und wird am Tisch tranchiert. Ein Geheimtipp sind auch die geräucherten Spare Ribs aus Österreich. „Die werden bei 65 Grad ein bisschen mehr als eine Stunde gesmoked. Dann werden sie mit einer Marinade eingestrichen und auf den Grill gelegt.“ Die Spare Ribs gibt’s übrigens auch von 6. bis 10. August als Teil des 3 Gänge Dinner Menüs.

Saisonal und selbstgemacht

Neben qualitativ hochwertigem Fleisch wird im Gergely’s, sowie in den anderen Restaurants des Schlossquadrats, viel Wert auf Saisonalität und selbstgemachte Erzeugnisse gelegt. So gibt’s im Frühling Spargel aus dem Marchfeld und im Sommer frische Eierschwammerl und Steinpilze. Der Himbeer- und Holunderblütensirup, sowie der Limoncello für den „Limoncello Spritz“ sind Marke Eigenbau. Außerdem zu empfehlen sind die hausgemachten Buttersorten und würzigen Saucen, die man zu den Steaks bestellen kann. Denn mit Chilibutter und Aioli-Sauce schmeckt’s gleich nochmal besser.

Gergely’s
Schloßgasse 21, 1050 Wien
Di – Sa: 18:00 – 1:00Uhr
Tel.: +43 1 5440767

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Blogheim.at Logo